Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„Spieglein, Spieglein an der Wand“ – wer hat das beste Tageslichtsystem zur Hand?

18.06.2013
Intersolar 2013
Gemeinschaftsstand Bayern Innovativ
19. - 21. Juni 2013, Messe München
Halle B2, Stand 130

• EnLiCoS-Sonnenspiegel-System: „Plusenergieprodukt“ verbessert Raumqualität durch Sonnenlicht

• Energiefreie Gewinnung von Kraftstoffen: „Intersolares Pflanzenöl-Haus“ Isolp

• Gemeinschaftsstand zeigt Querschnitt durch bayerische Solarenergie-Landschaft
Natürliches, gesundes Sonnenlicht direkt und unverfälscht in jeden Raum bringen, das ist das Ziel, dass die EnLiCoS – Energy Light & Communication Solutions aus München erfolgreich umgesetzt hat. Die Lösung: ein Sonnenspiegelsystem, das anhand intelligenter Elektronik den Sonnenstand ermittelt und über eine verspiegelte Fläche das Sonnenlicht in eine bestimmte Richtung reflektiert. Mit einem halben Quadratmeter Spiegelfläche kann ein Sonnen-Lichtstrom entsprechend 2.000 Watt elektrischer Glühbirnleistung reflektiert werden. Die für den Betrieb des Sonnenspiegels benötigte Energie wird zu 100 Prozent durch die im Gerät eingebauten Solarzellen erzeugt.
Die Einsatzmöglichkeiten dieses 2011 auf der internationalen Fachmesse „Ideen – Erfindungen – Neuheiten“ mit der iEna-Goldmedaille für hervorragende Leistungen ausgezeichneten Tageslichtsystems sind vielfältig: Gewerbe- oder Empfangsräume auf Gebäude-Nordseiten erhalten eine Aufwertung, Hobbyräume in Untergeschossen werden zu Arbeitszimmern mit natürlichem Tageslicht, aber auch kleine Räume profitieren durch eine verbesserte Lichtzufuhr. Teure Umbauarbeiten können so vermieden werden, Statikveränderungen am Bauwerk sind nicht notwendig und ein minimierter Installationsaufwand ermöglicht auch eine Nutzung in Mietwohnungen.

Die Firma Guggenmos, ebenfalls einer der insgesamt 18 Aussteller auf dem Gemeinschaftsstand Bayern Innovativ auf der Intersolar 2013, präsentiert ihr viel prämiertes Forschungs- und Energiezentrum. Auf einem Areal von elf Hektar im heimischen Warmisried zeigt das Allgäuer Unternehmen sieben der modernsten Erneuerbare-Energie-Kraftwerke in Betrieb. Neben der Forschung für die landwirtschaft¬liche Vollnutzung unter PV-Anlagen konzentriert sich das bayerische Unternehmen mit seinem fünfstöckigen „Intersolaren - Pflanzenöl-Haus“ Isolp auch auf die energiefreie Gewinnung von Kraftstoffen.
Eine 30-Kilowatt-Photovoltaikanlage erzeugt auf dem schrägen Pultdach Strom. Das gesamte Haus wird alle zehn Minuten der Sonne nachgeführt. Zum einen, damit die Solaranlage immer im optimalen Winkel zur Sonneneinstrahlung steht und zum anderen wird über die Rotation ein Pflanzenölpress¬werk betrieben. In die unterirdischen Silos wird Rohraps eingefüllt und anschließend nach oben in das Dach des Hauses gesaugt. Dort wird aus einer Tonne Rohraps 330 Liter Öl gepresst. Die Elektro Guggenmos arbeitet auf dem Gebiet der Verwertung von Rapsöl eng mit der Hochschule Augsburg zusammen.

Beide Unternehmen stehen exemplarisch für die hohe Innovationskraft bayerischer Solarenergie-Unternehmen, die der Gemeinschaftssand Bayern Innovativ auf der Leitmesse der Solarbranche, der Intersolar Europe, abbildet. Dieser wird von der Bayern Innovativ GmbH und dem Cluster Energietechnik konzipiert und präsentiert ein breites Portfolio innovativer Produkte, Dienstleistungen und Konzepte aus der Photovoltaik und Solarthermie kleiner und mittelständischer bayerischer Unternehmen. Ergänzend präsentiert der Cluster Energietechnik Innovationen aus dem Clusterumfeld und aktuelle Kooperationsprojekte.

Gemeinsam auftreten
Begegnungen auf internationalen Messen sind ein wesentliches Instrument für den praxisnahen Informations- und Wissenstransfer sowie für die Gewinnung von Kunden. Die seit 1998 von der Bayern Innovativ GmbH konzipierten Gemeinschaftsstände bieten eine Plattform, um den Technologietransfer zwischen Wirtschaft und Wissenschaft zu intensivieren, Marktpräsenz zu zeigen sowie Kooperationspartner zu finden.

Nicola Socha | idw
Weitere Informationen:
http://www.bayern-innovativ.de/intersolar2013

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Boden – Grundlage des Lebens / Bodenforscher auf der Internationalen Grünen Woche
16.01.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

nachricht EMAG auf der GrindTec 2018: Kleine Bauteile – große Präzision
11.01.2018 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit dem Betriebsrat von RWG Sozialplan - Zukunftsorientierter Dialog führt zur Einigkeit

19.01.2018 | Unternehmensmeldung

Open Science auf offener See

19.01.2018 | Geowissenschaften

Original bleibt Original - Neues Produktschutzverfahren für KFZ-Kennzeichenschilder

19.01.2018 | Informationstechnologie