Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Speicherallianz IBESA präsentiert sich auf der Intersolar Europe

13.06.2013
Nach der Gründung im April präsentiert sich die International Battery and Energy Storage Alliance (IBESA) erstmals auf der Intersolar Europe. Im Rahmen der Neuheitenbörse gibt die Speicherallianz am Donnerstag, 20. Juni, einen Überblick über den Speichermarkt in Deutschland und lädt schon am Vormittag zu einem Mitgliedertreffen und Strategie-Meeting.

Aktuelle Marktdaten präsentieren, Netzwerkveranstaltungen organisieren und die Zusammenarbeit von Unternehmen aus den Bereichen Solarstromerzeugung, elektrische Energiespeicher und Smart Grid Technologie fördern, das sind die Aufgaben, denen sich die International Battery and Energy Storage Alliance (IBESA) verschrieben hat.

Gleich in mehreren Veranstaltungen stellt sich IBESA im Rahmen der Intersolar Europe der Öffentlichkeit vor und wirbt um neue Mitglieder. Mehr als 70 Unternehmen aus dem Industrienetzwerk der International PV Equipment Association profitieren bereits von der starken Partnerschaft.

In diesem Jahr legt die Intersolar Europe in München einen Schwerpunkt auf die Themen elektrische Energiespeicher und Batterietechnik. Auf zahlreichen Veranstaltungen zum Thema präsentiert die weltgrößte Solarmesse unter anderem die Vielfalt der Anwendungen der solar Speicher und zeigt Entwicklungspotentiale und Trends für die Branche auf. Diese Plattform nutzt auch die International Battery and Energy Storage Alliance um sich der europäischen Öffentlichkeit zu präsentieren.

An einem Gemeinschaftsstand mit EuPD Research und der Netzwerkinitiative Joint Forces for Solar in Halle B5.681 begrüßt IBESA während der Messetage interessierte Aussteller und Besucher und steht auch dem Fachpublikum und den Medien für Hintergrundgespräche gerne zur Verfügung. Treffen Sie unsere Analysten, diskutieren Sie mit unseren Projektleitern und informieren Sie sich über IBESA und die aktuellen Trends der Speicherindustrie. Schauen Sie doch gerne an unserem Stand in Halle B5.681 vorbei oder vereinbaren Sie einen persönlichen Gesprächstermin im Vorfeld der Intersolar unter welcome@ibesalliance.org.

Donnerstagvormittag: IBESA lädt zum ersten „offenen Mitgliedertreffen“
Am Donnerstagvormittag, 20. Juni 2013, zwischen 9.30 und 11.00 Uhr findet im Konferenzraum B.61 das erste, offene Mitgliedertreffen der International Battery and Energy Storage Alliance statt. Geladen sind natürlich alle IEBSA Mitglieder, aber auch interessierte Unternehmen und Neumitglieder sind herzlich eingeladen. Die Geschäftsführung stellt in diesem Rahmen die Arbeit der Allianz vor und steht überdies für Anregungen und Feedbacks zur Verfügung. Die Analysten von IBESA stehen zudem für Hintergrundgespräche zur Verfügung. Das gesamte IBESA Team freut sich auf einen Austausch.
Donnerstagnachmittag: IBESA präsentiert Daten zum deutschen Markt
Auf der Neuheitenbörse präsentiert die International Battery and Energy Storage Alliance am 20. Juni von 15.00 bis 16.00 Uhr Hintergründe zum deutschen Markt für Energiespeicher unter dem Titel „Energy Storage & PV Market 2013“. In einer kurzen Eröffnungsrede erläutert IBESA Mitbegründer und Managing Director Bryan D. Ekus die Hintergründe und die Zielsetzung der Allianz in Europa. Anschließend gibt Martin Ammon, Senior Research Analyst von EuPD Research, einen Überblick über den deutschen Markt für Energiespeicher. Den Abschluss bildet eine Paneldiskussion zu praktischen Ansätzen der Speichertechnologie und Best Practice Beispielen der Industrie unter Leitung von Markus A.W. Hoehner, neben Ekus Mitbegründer der IBESA und Geschäftsführer des Bonner Markt- und Meinungsforschers EuPD Research. Es diskutieren u.a. Experten von Akasol, Nedap und Varta. Nähere Informationen finden Sie auch online.
Wer steht hinter der International Battery and Energy Storage Alliance?
Geführt wird die International Battery and Energy Storage Alliance gemeinsam von Bryan D. Ekus, Managing Director der IPVEA - International PV Equipment Association und Markus A.W. Hoehner, Geschäftsführer und Managing Partner der Hoehner Research & Consulting Group. Ekus bringt als Managing Director der IPVEA umfangreiche Erfahrungen speziell in der Interessensförderung und Verbandsarbeit für Industrieunternehmen mit, während Hoehner mit dem Marktforschungsinstitut EuPD Research und der Unternehmensberatung 360|Consult seit mehr als zehn Jahren Unternehmen der Solarbranche und anderer nachhaltiger Wirtschaftszweige berät. In der International Battery and Energy Storage Alliance bündeln die Partner diese Expertise und gewähren ihren Mitgliedern exklusive Zugänge zu Märkten, stellen profunde Marktinformationen zur Verfügung und sorgen für intensiven Austausch zwischen Mitgliedern, Industrie, Wirts chaft und Politik.

Unterstützt wird die Allianz auch vom Deutschen CleanTech Institut, dem deutschlandweit führenden Wirtschaftsforschungsinstitut im CleanTech Sektor, von der Netzwerkinitiative Joint Forces for Solar, der Intersolar Europe als führendem Messeveranstalter der Industrie, Solar Energy UK 2013 und der Solar Media Ltd. als Medienpartner.

Interessierte Unternehmen können sich für Ihre Mitgliedschaft direkt die International Battery and Energy Storage Alliance wenden. Für ein individuelles Angebot kontaktieren Sie die Geschäftsstelle.

Weitere Informationen zur International Battery and Energy Storage Alliance (IBESA) erhalten Sie bei:

IBESA - Europe
Adenauerallee 134
D-53113 Bonn
Phone +49 228-97143-0
Fax +49 228-97143-11
welcome@ibesalliance.org
www.ibesalliance.org
IBESA – USA West
870 Market Street, Suite 1055San Francisco, CA 94102
Phone +1 415 523 0277
welcome@ibesalliance.org
IBESA – USA East
P.O. Box 771507
Orlando, Florida 32877
Tel: +1 407 856 9100
Fax: +1 407 856 9500
ekus@ipvea.com

About IBESA: The International Battery and Energy Storage Alliance (IBESA) supports and enables battery and electrical energy storage professionals worldwide. Within the auspices Managing Director Bryan D. Ekus of IPVEA and Markus A.W. Hoehner, CEO and Managing Partner of EuPD Research, IBESA common vision is: "To promote a path of cooperation and mutual support in achieving proactive solutions between all sectors within the Photovoltaic (PV) Power Generation, Battery Storage and the Smart Grid Technology value chain."

With a target audience that includes all those who produce and support solar, battery and energy services, IBESA's primary focus is identifying and providing access to professional resources and networks that will inspire and enable those in our industry to realize their dreams, build community and sustain success through collaboration. IBESA Membership provides value from all directions, including invaluable contacts and budget savings worth many times the membership investment.

| IBESA - Europe
Weitere Informationen:
http://www.ibesalliance.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Laser World of Photonics 2017: Abhörsicher kommunizieren mit verschränkten Photonen
22.06.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht EMO 2017: Smarte Lösungen für Produktionsoptimierung und Sägetechnologie
20.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften