Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Speicherallianz IBESA präsentiert sich auf der Intersolar Europe

13.06.2013
Nach der Gründung im April präsentiert sich die International Battery and Energy Storage Alliance (IBESA) erstmals auf der Intersolar Europe. Im Rahmen der Neuheitenbörse gibt die Speicherallianz am Donnerstag, 20. Juni, einen Überblick über den Speichermarkt in Deutschland und lädt schon am Vormittag zu einem Mitgliedertreffen und Strategie-Meeting.

Aktuelle Marktdaten präsentieren, Netzwerkveranstaltungen organisieren und die Zusammenarbeit von Unternehmen aus den Bereichen Solarstromerzeugung, elektrische Energiespeicher und Smart Grid Technologie fördern, das sind die Aufgaben, denen sich die International Battery and Energy Storage Alliance (IBESA) verschrieben hat.

Gleich in mehreren Veranstaltungen stellt sich IBESA im Rahmen der Intersolar Europe der Öffentlichkeit vor und wirbt um neue Mitglieder. Mehr als 70 Unternehmen aus dem Industrienetzwerk der International PV Equipment Association profitieren bereits von der starken Partnerschaft.

In diesem Jahr legt die Intersolar Europe in München einen Schwerpunkt auf die Themen elektrische Energiespeicher und Batterietechnik. Auf zahlreichen Veranstaltungen zum Thema präsentiert die weltgrößte Solarmesse unter anderem die Vielfalt der Anwendungen der solar Speicher und zeigt Entwicklungspotentiale und Trends für die Branche auf. Diese Plattform nutzt auch die International Battery and Energy Storage Alliance um sich der europäischen Öffentlichkeit zu präsentieren.

An einem Gemeinschaftsstand mit EuPD Research und der Netzwerkinitiative Joint Forces for Solar in Halle B5.681 begrüßt IBESA während der Messetage interessierte Aussteller und Besucher und steht auch dem Fachpublikum und den Medien für Hintergrundgespräche gerne zur Verfügung. Treffen Sie unsere Analysten, diskutieren Sie mit unseren Projektleitern und informieren Sie sich über IBESA und die aktuellen Trends der Speicherindustrie. Schauen Sie doch gerne an unserem Stand in Halle B5.681 vorbei oder vereinbaren Sie einen persönlichen Gesprächstermin im Vorfeld der Intersolar unter welcome@ibesalliance.org.

Donnerstagvormittag: IBESA lädt zum ersten „offenen Mitgliedertreffen“
Am Donnerstagvormittag, 20. Juni 2013, zwischen 9.30 und 11.00 Uhr findet im Konferenzraum B.61 das erste, offene Mitgliedertreffen der International Battery and Energy Storage Alliance statt. Geladen sind natürlich alle IEBSA Mitglieder, aber auch interessierte Unternehmen und Neumitglieder sind herzlich eingeladen. Die Geschäftsführung stellt in diesem Rahmen die Arbeit der Allianz vor und steht überdies für Anregungen und Feedbacks zur Verfügung. Die Analysten von IBESA stehen zudem für Hintergrundgespräche zur Verfügung. Das gesamte IBESA Team freut sich auf einen Austausch.
Donnerstagnachmittag: IBESA präsentiert Daten zum deutschen Markt
Auf der Neuheitenbörse präsentiert die International Battery and Energy Storage Alliance am 20. Juni von 15.00 bis 16.00 Uhr Hintergründe zum deutschen Markt für Energiespeicher unter dem Titel „Energy Storage & PV Market 2013“. In einer kurzen Eröffnungsrede erläutert IBESA Mitbegründer und Managing Director Bryan D. Ekus die Hintergründe und die Zielsetzung der Allianz in Europa. Anschließend gibt Martin Ammon, Senior Research Analyst von EuPD Research, einen Überblick über den deutschen Markt für Energiespeicher. Den Abschluss bildet eine Paneldiskussion zu praktischen Ansätzen der Speichertechnologie und Best Practice Beispielen der Industrie unter Leitung von Markus A.W. Hoehner, neben Ekus Mitbegründer der IBESA und Geschäftsführer des Bonner Markt- und Meinungsforschers EuPD Research. Es diskutieren u.a. Experten von Akasol, Nedap und Varta. Nähere Informationen finden Sie auch online.
Wer steht hinter der International Battery and Energy Storage Alliance?
Geführt wird die International Battery and Energy Storage Alliance gemeinsam von Bryan D. Ekus, Managing Director der IPVEA - International PV Equipment Association und Markus A.W. Hoehner, Geschäftsführer und Managing Partner der Hoehner Research & Consulting Group. Ekus bringt als Managing Director der IPVEA umfangreiche Erfahrungen speziell in der Interessensförderung und Verbandsarbeit für Industrieunternehmen mit, während Hoehner mit dem Marktforschungsinstitut EuPD Research und der Unternehmensberatung 360|Consult seit mehr als zehn Jahren Unternehmen der Solarbranche und anderer nachhaltiger Wirtschaftszweige berät. In der International Battery and Energy Storage Alliance bündeln die Partner diese Expertise und gewähren ihren Mitgliedern exklusive Zugänge zu Märkten, stellen profunde Marktinformationen zur Verfügung und sorgen für intensiven Austausch zwischen Mitgliedern, Industrie, Wirts chaft und Politik.

Unterstützt wird die Allianz auch vom Deutschen CleanTech Institut, dem deutschlandweit führenden Wirtschaftsforschungsinstitut im CleanTech Sektor, von der Netzwerkinitiative Joint Forces for Solar, der Intersolar Europe als führendem Messeveranstalter der Industrie, Solar Energy UK 2013 und der Solar Media Ltd. als Medienpartner.

Interessierte Unternehmen können sich für Ihre Mitgliedschaft direkt die International Battery and Energy Storage Alliance wenden. Für ein individuelles Angebot kontaktieren Sie die Geschäftsstelle.

Weitere Informationen zur International Battery and Energy Storage Alliance (IBESA) erhalten Sie bei:

IBESA - Europe
Adenauerallee 134
D-53113 Bonn
Phone +49 228-97143-0
Fax +49 228-97143-11
welcome@ibesalliance.org
www.ibesalliance.org
IBESA – USA West
870 Market Street, Suite 1055San Francisco, CA 94102
Phone +1 415 523 0277
welcome@ibesalliance.org
IBESA – USA East
P.O. Box 771507
Orlando, Florida 32877
Tel: +1 407 856 9100
Fax: +1 407 856 9500
ekus@ipvea.com

About IBESA: The International Battery and Energy Storage Alliance (IBESA) supports and enables battery and electrical energy storage professionals worldwide. Within the auspices Managing Director Bryan D. Ekus of IPVEA and Markus A.W. Hoehner, CEO and Managing Partner of EuPD Research, IBESA common vision is: "To promote a path of cooperation and mutual support in achieving proactive solutions between all sectors within the Photovoltaic (PV) Power Generation, Battery Storage and the Smart Grid Technology value chain."

With a target audience that includes all those who produce and support solar, battery and energy services, IBESA's primary focus is identifying and providing access to professional resources and networks that will inspire and enable those in our industry to realize their dreams, build community and sustain success through collaboration. IBESA Membership provides value from all directions, including invaluable contacts and budget savings worth many times the membership investment.

| IBESA - Europe
Weitere Informationen:
http://www.ibesalliance.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA
22.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Mehr Sicherheit für Flugzeuge
22.02.2017 | FernUniversität in Hagen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie