Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Solutions for your Market

08.05.2013
From May 13th to 16th, 2013, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) will be showing highlights from their development labs at the world’s largest fair for lasers, the Laser World of Photonics in Munich.
Under the motto „Solutions for your Market“, the LZH will be showing their competence from the areas of precise laser components, innovative laser systems, laser precision processing and interesting applications for laser-based manufacturing technology.

Precise Laser Components…
are the basis for successfully optimized laser processes. The LZH is competent in both programming optical monitoring systems and highly precise equipment control, and in mastering innovative coating processes.
Various processes for optics characterization, among others to determine optical losses or laser-induced damage thresholds, belong to our service portfolio. Do you need special coatings? The LZH offers layer systems for optical and sensory applications with layer thicknesses from several nanometers to 100 µm, including small job lots. Our experts also help you image dielectrical systems based on discrete diffraction indices or gradient systems (Rugate filters).

Innovative Laser Systems…
are one of the main business branches of the laser experts in Hannover. The researchers consider it to be a special challenge to find solutions for extremely sensitive applications, for example for gravitational wave detection. Together with the Albert Einstein Institute Hannover (AEI), they have developed a prototype of a single-frequency, highly integrated 1 µm fiber amplifier system which shows high stability. Due to brilliant beam quality, the system can be used for measuring or generating quantum optics phenomena, for laser-based metrology, or for non-linear frequency conversion (SHG, OPO).

Stability under suboptimal external influences is also important for micro-machining plastics, or for spectroscopy applications. High wavelength and output stability are characteristics of the current seed laser for backend fiber amplifiers. An ultrashort pulsed thulium oscillator, which is based completely on polarisation maintaining fibers, emits at 1.98 µm, and does not need to be readjusted.

A special highlight for material analysis is the LIBS laser head, made for use under extremely rough testing conditions. Convince yourself of the specifications of this extremely lightweight system for laser-induced plasma spectroscopy, with a wavelength of 1053 nm, pulse energy > 1 mJ, pulse repetition rate
Precision Laser Processing…
means being able to adapt the tool “laser” to individual, complex production and manufacturing processes. For example, lasers can be used to structure strain gauges directly onto the surface of workpieces with complex forms, such as bearing or motors. The thin-film sensors can be used to reduce downtime by monitoring tooling, or by detecting strain, exactly and in realtime. Conventional foil sensors, which are glued onto a workpiece, have a limited lifetime in rough environments, which laser-based sensors can easily overcome.
Further examples of innovative developments from the LZH which will be shown in Munich are water repellent surfaces, highly efficient solar cells or cutting of thin glass elements.

Laser-based Manufacturing Technologies…
play a key role in production. From manufacturing tiny metal workpieces using a laser melting process up to welding 23mm thick steel sheets for shipbuilding and pipelines – in Hannover we do research and development in all dimensions.
Processing of modern fiber reinforced plastics for lightweight construction is a challenging project for the LZH. CFRP (carbon fiber reinforced plastic) is made of different materials in inhomogeneous layers, which means that spectral absorption and melting and vaporization temperatures are different for each material in the composite. Laser applications are being pushed and promoted, so that lightweight yet precise mass production of CFRP is possible. Ask the experts at the LZH about the latest developments in this area!

Have we been able to awaken your interest? Then visit us at the Laser World of Photonics Fair 2013 in Munich (May 13th-16th 2013) – at our Stand C2.105!
Contact:
Laser Zentrum Hannover e.V.
Michael Botts
Hollerithallee 8
D-30419 Hannover, Germany
Tel.: +49 511 2788-151
Fax: +49 511 2788-100
E-Mail: m.botts@lzh.de
http://www.lzh.de

The Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) carries out research and development in the field of laser technology and is supported by the Ministry of Economic Affairs, Labour and Transport of the State of Lower Saxony (Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr).

Michael Botts | Laser Zentrum Hannover e.V.
Weitere Informationen:
http://www.lzh.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Infrarotkamera für die Metallindustrie bis 2000 °C
28.04.2017 | Optris GmbH

nachricht ZMP 2017 – Latenzzeitmesseinrichtung für moderne elektronische Zähler
27.04.2017 | Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie