Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Solutions for your Market

08.05.2013
From May 13th to 16th, 2013, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) will be showing highlights from their development labs at the world’s largest fair for lasers, the Laser World of Photonics in Munich.
Under the motto „Solutions for your Market“, the LZH will be showing their competence from the areas of precise laser components, innovative laser systems, laser precision processing and interesting applications for laser-based manufacturing technology.

Precise Laser Components…
are the basis for successfully optimized laser processes. The LZH is competent in both programming optical monitoring systems and highly precise equipment control, and in mastering innovative coating processes.
Various processes for optics characterization, among others to determine optical losses or laser-induced damage thresholds, belong to our service portfolio. Do you need special coatings? The LZH offers layer systems for optical and sensory applications with layer thicknesses from several nanometers to 100 µm, including small job lots. Our experts also help you image dielectrical systems based on discrete diffraction indices or gradient systems (Rugate filters).

Innovative Laser Systems…
are one of the main business branches of the laser experts in Hannover. The researchers consider it to be a special challenge to find solutions for extremely sensitive applications, for example for gravitational wave detection. Together with the Albert Einstein Institute Hannover (AEI), they have developed a prototype of a single-frequency, highly integrated 1 µm fiber amplifier system which shows high stability. Due to brilliant beam quality, the system can be used for measuring or generating quantum optics phenomena, for laser-based metrology, or for non-linear frequency conversion (SHG, OPO).

Stability under suboptimal external influences is also important for micro-machining plastics, or for spectroscopy applications. High wavelength and output stability are characteristics of the current seed laser for backend fiber amplifiers. An ultrashort pulsed thulium oscillator, which is based completely on polarisation maintaining fibers, emits at 1.98 µm, and does not need to be readjusted.

A special highlight for material analysis is the LIBS laser head, made for use under extremely rough testing conditions. Convince yourself of the specifications of this extremely lightweight system for laser-induced plasma spectroscopy, with a wavelength of 1053 nm, pulse energy > 1 mJ, pulse repetition rate
Precision Laser Processing…
means being able to adapt the tool “laser” to individual, complex production and manufacturing processes. For example, lasers can be used to structure strain gauges directly onto the surface of workpieces with complex forms, such as bearing or motors. The thin-film sensors can be used to reduce downtime by monitoring tooling, or by detecting strain, exactly and in realtime. Conventional foil sensors, which are glued onto a workpiece, have a limited lifetime in rough environments, which laser-based sensors can easily overcome.
Further examples of innovative developments from the LZH which will be shown in Munich are water repellent surfaces, highly efficient solar cells or cutting of thin glass elements.

Laser-based Manufacturing Technologies…
play a key role in production. From manufacturing tiny metal workpieces using a laser melting process up to welding 23mm thick steel sheets for shipbuilding and pipelines – in Hannover we do research and development in all dimensions.
Processing of modern fiber reinforced plastics for lightweight construction is a challenging project for the LZH. CFRP (carbon fiber reinforced plastic) is made of different materials in inhomogeneous layers, which means that spectral absorption and melting and vaporization temperatures are different for each material in the composite. Laser applications are being pushed and promoted, so that lightweight yet precise mass production of CFRP is possible. Ask the experts at the LZH about the latest developments in this area!

Have we been able to awaken your interest? Then visit us at the Laser World of Photonics Fair 2013 in Munich (May 13th-16th 2013) – at our Stand C2.105!
Contact:
Laser Zentrum Hannover e.V.
Michael Botts
Hollerithallee 8
D-30419 Hannover, Germany
Tel.: +49 511 2788-151
Fax: +49 511 2788-100
E-Mail: m.botts@lzh.de
http://www.lzh.de

The Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) carries out research and development in the field of laser technology and is supported by the Ministry of Economic Affairs, Labour and Transport of the State of Lower Saxony (Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr).

Michael Botts | Laser Zentrum Hannover e.V.
Weitere Informationen:
http://www.lzh.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Biokunststoffe könnten auch in Traktoren die Richtung angeben
18.10.2017 | Hochschule Hannover

nachricht IVAM-Produktmarkt „High-tech for Medical Devices“ auf der COMPAMED 2017
18.10.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungen

Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm

19.10.2017 | Veranstaltungen

Bauphysiktagung der TU Kaiserslautern befasst sich mit energieeffizienten Gebäuden

19.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Aufräumen? Nicht ohne Helfer

19.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Biotinte für den Druck gewebeähnlicher Strukturen

19.10.2017 | Materialwissenschaften

Forscher studieren molekulare Konversion auf einer Zeitskala von wenigen Femtosekunden

19.10.2017 | Physik Astronomie