Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens stellt webbasierte Systeme für die Fernwartung von HLK-Anlagen auf der ISH vor

17.02.2015

Siemens auf der ISH vom 10. bis zum 14. März 2015 in Frankfurt

Auf der ISH, der internationalen Leitmesse für Gebäude-, Energie-, Klimatechnik und erneuerbare Energien, präsentiert Siemens im März 2015 in Frankfurt sein aktuelles Portfolio an Produkten, Systemen und Lösungen für energieeffiziente Räume und Gebäude sowie deren Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik (HLK).


Siemens zeigt die Webtools Synco IC und Climatix IC für die Fernwartung von HLK-Anlagen. Quelle: Siemens AG


Auf der ISH zeigt Siemens in Halle 10.2, Stand C55 sein aktuelles Portfolio an Produkten, Systemen und Lösungen für energieeffiziente Räume und Gebäude sowie deren Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik. Quelle: Siemens AG

Zu den vorgestellten Highlights zählen unter anderem webbasierte Systeme für die Fernwartung von HLK-Anlagen, die Gebäudemanagementplattform Desigo CC, Produktneuheiten aus dem Acvatix-Sortiment für Ventile und Stellantriebe und neue Regler für die Raumautomation.

Siemens zeigt Climatix IC und Synco IC für die webbasierte Fernwartung und Bedienung von HLK-Anlagen. Beide Systeme erfassen kontinuierlich sämtliche Prozess- und Anlagedaten der HLK-Anlagen und leiten die Informationen verschlüsselt und sicher an einen Internetserver weiter.

Über eine Webplattform können Servicetechniker, Endkunden und Hersteller von Heizungs-, Lüftungs- und Klimageräten (OEM = Original Equipment Manufacturer) jederzeit den Status und die Effizienz aller angeschlossenen HLK-Anlagen überprüfen - und das während des gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes. Zusätzlich können Diagnosen erstellt, Werte optimiert und Systemupdates durchgeführt werden - per Fernzugriff und ohne dass ein Techniker vor Ort sein muss. Zugriffe auf die Daten können je nach Verantwortungsbereich und Rolle individuell angelegt werden. Der Zugang zur Webplattform ist zudem für Tablet und Smartphone optimiert.

Synco IC richtet sich an Installateure und Endkunden und kommt in kleineren und mittelgroßen Gebäuden zum Einsatz. Anwender können mit Synco IC von der Ferne aus HLK-Anlagen bedienen und warten. Außerdem kann die Plattform bei der Inbetriebnahme von Anlagen unterstützen und Störungen können behoben werden. Synco IC hat einen vorprogrammierten Funktionsumfang und kann mit wenig Installationsaufwand mit HLK-Anlagen verknüpft werden.

Für die Hersteller (OEM) von Heizungs-, Lüftungs- und Klimageräten hat Siemens die Plattform Climatix IC konzipiert, die nach den Vorgaben des OEM bezüglich Design und Funktionalität angepasst werden kann. Climatix IC hilft Kunden dabei, die Garantiekosten zu minimieren, die Reaktionszeiten bei Störungen zu optimieren, Wartungskosten über den Lebenszyklus hinweg zu reduzieren und Serviceeinsätze vor Ort optimal zu planen und vorzubereiten.

Weitere Informationen zur ISH unter www.siemens.de/ish-frankfurt

Weitere Informationen zur Siemens- Division Building Technologies unter www.siemens.de/buildingtechnologies


Ansprechpartner für Journalisten
Vera Klopprogge
Tel.: +49 69 797-3324; E-Mail: vera.klopprogge@siemens.com


Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 165 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist in mehr als 200 Ländern aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist Nummer eins im Offshore-Windanlagenbau, einer der führenden Anbieter von Gas- und Dampfturbinen für die Energieerzeugung sowie von Energieübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2014, das am 30. September 2014 endete, erzielte Siemens einen Umsatz aus fortgeführten Aktivitäten von 71,9 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,5 Milliarden Euro. Ende September 2014 hatte das Unternehmen weltweit rund 357.000 Beschäftigte.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com

Vera Klopprogge | Siemens Building Technologies

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Ortsübergreifende Produktion durch flexibles Transportsystem - DFKI/SmartFactoryKL auf der HMI 2017
14.02.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie