Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens stellt webbasierte Systeme für die Fernwartung von HLK-Anlagen auf der ISH vor

17.02.2015

Siemens auf der ISH vom 10. bis zum 14. März 2015 in Frankfurt

Auf der ISH, der internationalen Leitmesse für Gebäude-, Energie-, Klimatechnik und erneuerbare Energien, präsentiert Siemens im März 2015 in Frankfurt sein aktuelles Portfolio an Produkten, Systemen und Lösungen für energieeffiziente Räume und Gebäude sowie deren Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik (HLK).


Siemens zeigt die Webtools Synco IC und Climatix IC für die Fernwartung von HLK-Anlagen. Quelle: Siemens AG


Auf der ISH zeigt Siemens in Halle 10.2, Stand C55 sein aktuelles Portfolio an Produkten, Systemen und Lösungen für energieeffiziente Räume und Gebäude sowie deren Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik. Quelle: Siemens AG

Zu den vorgestellten Highlights zählen unter anderem webbasierte Systeme für die Fernwartung von HLK-Anlagen, die Gebäudemanagementplattform Desigo CC, Produktneuheiten aus dem Acvatix-Sortiment für Ventile und Stellantriebe und neue Regler für die Raumautomation.

Siemens zeigt Climatix IC und Synco IC für die webbasierte Fernwartung und Bedienung von HLK-Anlagen. Beide Systeme erfassen kontinuierlich sämtliche Prozess- und Anlagedaten der HLK-Anlagen und leiten die Informationen verschlüsselt und sicher an einen Internetserver weiter.

Über eine Webplattform können Servicetechniker, Endkunden und Hersteller von Heizungs-, Lüftungs- und Klimageräten (OEM = Original Equipment Manufacturer) jederzeit den Status und die Effizienz aller angeschlossenen HLK-Anlagen überprüfen - und das während des gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes. Zusätzlich können Diagnosen erstellt, Werte optimiert und Systemupdates durchgeführt werden - per Fernzugriff und ohne dass ein Techniker vor Ort sein muss. Zugriffe auf die Daten können je nach Verantwortungsbereich und Rolle individuell angelegt werden. Der Zugang zur Webplattform ist zudem für Tablet und Smartphone optimiert.

Synco IC richtet sich an Installateure und Endkunden und kommt in kleineren und mittelgroßen Gebäuden zum Einsatz. Anwender können mit Synco IC von der Ferne aus HLK-Anlagen bedienen und warten. Außerdem kann die Plattform bei der Inbetriebnahme von Anlagen unterstützen und Störungen können behoben werden. Synco IC hat einen vorprogrammierten Funktionsumfang und kann mit wenig Installationsaufwand mit HLK-Anlagen verknüpft werden.

Für die Hersteller (OEM) von Heizungs-, Lüftungs- und Klimageräten hat Siemens die Plattform Climatix IC konzipiert, die nach den Vorgaben des OEM bezüglich Design und Funktionalität angepasst werden kann. Climatix IC hilft Kunden dabei, die Garantiekosten zu minimieren, die Reaktionszeiten bei Störungen zu optimieren, Wartungskosten über den Lebenszyklus hinweg zu reduzieren und Serviceeinsätze vor Ort optimal zu planen und vorzubereiten.

Weitere Informationen zur ISH unter www.siemens.de/ish-frankfurt

Weitere Informationen zur Siemens- Division Building Technologies unter www.siemens.de/buildingtechnologies


Ansprechpartner für Journalisten
Vera Klopprogge
Tel.: +49 69 797-3324; E-Mail: vera.klopprogge@siemens.com


Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 165 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist in mehr als 200 Ländern aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist Nummer eins im Offshore-Windanlagenbau, einer der führenden Anbieter von Gas- und Dampfturbinen für die Energieerzeugung sowie von Energieübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2014, das am 30. September 2014 endete, erzielte Siemens einen Umsatz aus fortgeführten Aktivitäten von 71,9 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,5 Milliarden Euro. Ende September 2014 hatte das Unternehmen weltweit rund 357.000 Beschäftigte.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com

Vera Klopprogge | Siemens Building Technologies

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Boden – Grundlage des Lebens / Bodenforscher auf der Internationalen Grünen Woche
16.01.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

nachricht EMAG auf der GrindTec 2018: Kleine Bauteile – große Präzision
11.01.2018 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Im Focus: Extrem helle und schnelle Lichtemission

Eine in den vergangenen Jahren intensiv untersuchte Art von Quantenpunkten kann Licht in allen Farben wiedergeben und ist sehr hell. Ein internationales Forscherteam mit Beteiligung von Wissenschaftlern der ETH Zürich hat nun herausgefunden, warum dem so ist. Die Quantenpunkte könnten dereinst in Leuchtdioden zum Einsatz kommen.

Ein internationales Team von Wissenschaftlern der ETH Zürich, von IBM Research Zurich, der Empa und von vier amerikanischen Forschungseinrichtungen hat die...

Im Focus: Paradigmenwechsel in Paris: Den Blick für den gesamten Laserprozess öffnen

Die neusten Trends und Innovationen bei der Laserbearbeitung von Composites hat das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT im März 2018 auf der JEC World Composite Show im Fokus: In Paris demonstrieren die Forscher auf dem Gemeinschaftsstand des Aachener Zentrums für integrativen Leichtbau AZL unter anderem, wie sich Verbundwerkstoffe mit dem Laser fügen, strukturieren, schneiden und bohren lassen.

Keine andere Branche hat in der Öffentlichkeit für so viel Aufmerksamkeit für Verbundwerkstoffe gesorgt wie die Automobilindustrie, die neben der Luft- und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin

11.01.2018 | Veranstaltungen

Wie sieht die Bioökonomie der Zukunft aus?

10.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit mikroskopischen Luftblasen dämmen

15.01.2018 | Architektur Bauwesen

Feldarbeiten der größten Bodeninventur Deutschlands sind abgeschlossen

15.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Perowskit-Solarzellen: Es muss gar nicht perfekt sein

15.01.2018 | Materialwissenschaften