Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens stellt energieeffiziente Forschungsprojekte in den Mittelpunkt der Singapore International Water Week

08.06.2011
„Nachhaltige Wasserlösungen für Städte im Wandel” lautet das Motto der diesjährigen Singapore International Water Week (SIWW), die vom 4. bis zum 8. Juli in Singapur stattfindet.

Vor diesem Hintergrund sind Technologien zur Wiederverwendung von Wasser, wie beispielsweise der MemPulse-Membran-Bioreaktor (MBR), einer der Messeschwerpunkte von Siemens. Im Fokus stehen zudem aktuelle Forschungs- und Entwicklungsprojekte.


Das MBR-Testsystem in der Wasserrückgewinnungsanlage Changi, Singapur,
ist eines der aktuellen Forschungs- und Entwicklungsprojekte von Siemens Water Technologies. Bild: Siemens AG

Diese zielen darauf ab, Energie zu sparen, Abfall zu reduzieren und die Effizienz der Prozesse zur Wasser- und Abwasseraufbereitung zu erhöhen. Über die Fortschritte informiert das Unternehmen ebenso wie über Prozesslösungen, die helfen, die Wasserqualität und -quantität zu sichern und Lebenszykluskosten von Anlagen zu senken.

„Unsere Forschungs- und Entwicklungsprojekte zeigen sehr interessante Ergebnisse”, sagte Lukas Löffler, CEO von Siemens Water Technologies. „Wir freuen uns darauf, diese Fortschritte auf der SIWW mit führenden Vertretern aus Kommunen und Industrie zu teilen und zu zeigen, wie unsere Innovationen beim Sparen von Wasser und Energie unterstützen.“ Einige der Projekte haben wichtige Meilensteine erreicht, darunter die Forschungen zu einer energieeffizienten Meerwasserentsalzung, Tests für neue Designparameter des MBR-Systems sowie eine neu entwickelte Technologie zur Mehrschichtfiltration für die Produktion von hochreinem Wasser.

Als eine Schlüsseltechnologie zur Wiederverwendung von Wasser wird der MemPulse-Membran- Bioreaktor auf der SIWW ein wichtiges Thema sein. Das System verfügt über eine mechanische Vorrichtung, über die in unregelmäßigen Intervallen Luftstöße zugeführt werden, um die Membrane zu reinigen. Gegenüber herkömmlichen Technologien, bei denen kontinuierlich Luft in die Module eingeblasen wird, reduziert sich der Energiebedarf um dreißig bis vierzig Prozent. Bei besserer Reinigungsleistung sinken zudem die Betriebs- und Instandhaltungskosten.

Anlagenbetreiber, die ihre konventionellen Klärstufen durch Membrantrennverfahren ersetzen müssen, können das MemPulse-MBR-System einfach nachrüsten. Entscheidend für die Leistung einer Anlage ist neben moderner Technologie ein effizientes Wassermanagement über den kompletten Aufbereitungsprozess hinweg. Mit BioFlowsheet+ zeigt Siemens auf der SIWW eine Lösung zur Prozessoptimierung in Kläranlagen.

Diese ermöglicht es, zentrale Abwasserprozesse wie biologische Klärung, Schlammabscheidung oder Klärschlammbehandlung zu integrieren und so Energiekosten zu senken. Öffentliche Auftraggeber verfolgen außerdem das Ziel, die Anlagenverfügbarkeit zu steigern und eine zuverlässige Wasserversorgung zu gewährleisten. Modulare Lösungen dafür bietet die Siwa-Produktfamilie, die speziell für Wasserversorgungs- und Abwassersysteme entwickelt wurde. Ihre Schwerpunkte liegen in der elektrotechnischen Ausrüstung von Wassertransportpipelines und Entsalzungsanlagen auf Basis von Umkehrosmose (Reverse Osmosis, RO). Das Portfolio umfasst Systeme und individuelle Projektlösungen, unter anderem für eine optimierte Kanalnetzsteuerung, Leckageortung und -überwachung, Automatisierungs- und Antriebslösungen sowie Dienstleistungen für den gesamten Lebenszyklus der Anlagen.

Die SIWW ist eine Plattform, die politische Entscheidungsträger, Führungskräfte aus der Industrie, Fachleute und Praktiker aus der ganzen Welt zusammenführt. Sie diskutieren die Herausforderung der Wasserbranche und tauschen sich über Technologien, Erfolge und Perspektiven aus. Neben einer Messe sind der Lee Kuan Yew Water Prize, der Water Leaders Summit, Business Foren sowie ein Wasser-Kongress Teil des Programms. Dieses steht 2011 unter dem Motto „Nachhaltige Wasserlösungen für Städte im Wandel“ und beschäftigt sich mit den Anforderungen an die Wasserversorgung in einer sich rapide verändernden Welt.

BioFlowsheet und MemPulse sind Marken von Siemens und/oder verbundenen Konzerngesellschaften in bestimmten Ländern.

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von umweltfreundlicher Produktions-, Transport- und Gebäudetechnik. Mit durchgängigen Automatisierungstechnologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität, Effizienz und Flexibilität seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Industry Sektor erzielte im vergangenen Geschäftsjahr, das am 30. September 2010 endete, auf fortgeführter Basis (ohne Osram) einen Umsatz von rund 30,2 Milliarden Euro. Ende September 2010 hatte der Sektor Industry ohne Berücksichtigung von Osram weltweit rund 164.000 Beschäftigte. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.siemens.com/industry

Die Siemens-Division Industry Solutions (Erlangen) ist mit den Geschäftsaktivitäten Siemens VAI Metals Technologies, Water Technologies und Industrial Technologies einer der weltweit führenden Lösungsanbieter und Dienstleister für Industrie- und Infrastrukturanlagen. Dies umfasst die Planung und Errichtung, den Betrieb und den Service für den gesamten Lebenszyklus. Eine breite Palette von Umweltlösungen unterstützt Industrieunternehmen dabei, Energie, Wasser oder Betriebsmittel effizient einzusetzen, Emissionen zu reduzieren und Umweltrichtlinien einzuhalten. Mit weltweit rund 29.000 Mitarbeitern (30. September) erzielte Siemens Industry Solutions im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 6 Milliarden Euro. www.siemens.com/industry-solutions

Stefanie Schiller | Siemens Industry
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/water

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht ZMP 2017 – Latenzzeitmesseinrichtung für moderne elektronische Zähler
27.04.2017 | Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)

nachricht Fraunhofer HHI mit neuesten VR-Technologien auf der NAB in Las Vegas
24.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

Jenaer Akustik-Tag: Belastende Geräusche minimieren - für den Schutz des Gehörs

27.04.2017 | Veranstaltungen

Ballungsräume Europas

26.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

VLC 200 GT von EMAG: Neue passgenaue Dreh-Schleif-Lösung für die Bearbeitung von Pkw-Getrieberädern

27.04.2017 | Maschinenbau

Induktive Lötprozesse von eldec: Schneller, präziser und sparsamer verlöten

27.04.2017 | Maschinenbau

Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

27.04.2017 | Informationstechnologie