Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens komplettiert Leistungsspektrum bei Simotion D

22.11.2011
SPS/IPC/DRIVES 2011,
Halle 2, Stand 2-201

Die Siemens-Division Drive Technologies rundet mit den Regelungsbaugruppen Simotion D410-2, D425-2 und D435-2 das Leistungsspektrum der neuen Simotion-D-Generation ab. Zusätzliche Schnittstellen und mehr Leistung bieten Flexibilität bei der Einbindung in Automatisierungslösungen und ermöglichen kürzere Maschinentaktraten.


Das Motion-Control-System Simotion D für Produktionsmaschinen deckt alle Leistungsbereiche ab, von einfachen Positionieraufgaben mit einer Achse (Blocksize) bis hin zu anspruchsvollen Applikationen mit kürzesten Zykluszeiten oder großen Achsmengen (Booksize).

Steigende Marktanforderungen verlangen in der Maschinenautomatisierung nach Flexibilität und Anpassungsfähigkeit. Das Motion-Control-System Simotion D für Produktionsmaschinen deckt dank seiner feinen Skalierbarkeit alle Leistungsbereiche ab, von einfachen Positionieraufgaben mit einer Achse bis hin zu anspruchsvollen Applikationen mit kurzen Zykluszeiten oder großen Achsmengen. Das antriebsbasierte System verfügt neben PLC-, Motion-Control- und Technologie-Funktionen auch über eine integrierte Antriebsregelung auf Basis der Antriebsfamilie Sinamics S120.

Mit den neuen Regelungsbaugruppen Simotion D410-2, D425-2 und D435-2 komplettiert Siemens nun das Leistungsspektrum im unteren Bereich der neuen Simotion-D-Generation. In Ergänzung zu den bereits verfügbaren Varianten D445-2 und D455-2 werden somit drei weitere Mehrachscontroller ins Portfolio aufgenommen, die sich durch mehr Schnittstellen und eine gesteigerte Rechenleistung auszeichnen. Für mehr Anwenderprogramm und kürzere Zykluszeiten wurden SPS- sowie Motion-Control-Performance um bis zu Faktor zwei erhöht.

Die Blocksize Control Unit Simotion D410-2 ist prädestiniert für Einachsanwendungen und verfügt gegenüber der Vorgängergeneration über eine zusätzliche Profibus- sowie über eine Ethernet-Schnittstelle. Darüber hinaus wurde die Anzahl an Onboard-I/Os verdoppelt. In Verbindung mit weiteren Sinamics Control Units können mit Simotion D410-2 ab sofort auch kleine Mehrachsanwendungen realisiert werden.

Mit den neuen Booksize Control Units Simotion D425-2 und D435-2 stehen zusammen mit Simotion D445-2 und D455-2 insgesamt vier Leistungsabstufungen für Mehrachsanwendungen mit bis zu 128 Achsen zur Verfügung. Die bisher optional verfügbare Profinet-IO-Schnittstelle wurde in die Baugruppen integriert. Neben einer Profinet-Schnittstelle mit 3 Ports bieten die Simotion D4x5-2 Control Units jeweils zwei Profibus- und zwei Ethernet-Schnittstellen sowie 28 digitale I/Os.

Leseranfragen bitte unter Stichwort "DT4003" an:
Siemens Drive Technologies, Infoservice, Postfach 23 48, D-90713 Fürth
Fax: ++49 (911) 978-3321 oder E-Mail: infoservice@siemens.com
Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter innovativer und umweltfreundlicher Produkte und Lösungen für Industrieunternehmen. Mit durchgängiger Automatisierungstechnik und Industriesoftware, fundierter Branchenexpertise und technologiebasiertem Service steigert der Sektor die Produktivität, Effizienz und die Flexibilität seiner Kunden. Der Sektor Industry hat weltweit mehr als 100.000 Beschäftigte und umfasst die Divisionen Industry Automation, Drive Technologies und Customer Services sowie die Business Unit Metals Technologies. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.siemens.com/industry

Die Siemens-Division Drive Technologies (Nürnberg) ist der weltweit führende Anbieter von Produkten, Systemen, Applikationen, Lösungen und Service für den kompletten Antriebsstrang mit elektrischen und mechanischen Komponenten. Drive Technologies beliefert alle Branchen in der Fertigungs- und Prozessindustrie sowie das Segment Infrastruktur/Energie. Mit diesen Leistungen erfüllt die Division die Hauptanforderungen der Kunden nach Produktivität, Energieeffizienz und Zuverlässigkeit. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com/drives


Siemens AG
Corporate Communications and Government Affairs
Wittelsbacherplatz 2, 80333 München
Deutschland
Informationsnummer: IDT2011114003 d fp

Media Relations: Franz-Ferdinand Friese
Telefon: +49 911 895-7946
E-Mail: franz.friese@siemens.com
Siemens AG
Industry Sector - Drive Technologies Division
Gleiwitzerstr. 555, 90475 Nürnberg

Franz-Ferdinand Friese | Siemens Industry
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/drives

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

Am 24. Januar 1917 stach Heinrich Klebahn mit einer Nadel in den verfärbten Belag eines gesalzenen Seefischs, übertrug ihn auf festen Nährboden – und entdeckte einige Wochen später rote Kolonien eines "Salzbakteriums". Heute heißt es Halobacterium salinarum und ist genau 100 Jahre später Mikrobe des Jahres 2017, gekürt von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Halobacterium salinarum zählt zu den Archaeen, dem Reich von Mikroben, die zwar Bakterien ähneln, aber tatsächlich enger verwandt mit Pflanzen und Tieren sind.

Rot und salzig
Archaeen sind häufig an außergewöhnliche Lebensräume angepasst, beispielsweise heiße Quellen, extrem saure Gewässer oder – wie H. salinarum – an...

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Deutscher Innovationspreis für Klima und Umwelt 2017 ausgeschrieben

23.01.2017 | Förderungen Preise

Aufwind für die Luftfahrt: University of Twente entwickelt leistungsstarke Verbindungsmethode

23.01.2017 | Maschinenbau