Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens auf der E-world energy & water: Smart Metering, Energiedatenmanagement und Störungssimulationstraining im Fokus

11.02.2009
Auf der diesjährigen Fachmesse E-world energy & water in Essen präsentierte Siemens Energy seine Komplettlösung für die Verbrauchsdatenerfassung und das Zählerdatenmanagement AMIS (Automated Metering and Information System), das Energiedatenmanagementsystem Prophet Solutions und ein neu entwickeltes Störungs-Simulationstraining für leittechnische Anlagen.

Bei AMIS steht das Zusammenspiel von Netzleittechnik und Smart Metering im Vordergrund. Prophet Solutions unterstützt den Anwender beim Durchleitungs- und Netznutzungsmanagement, beim Lieferantenwechsel, beim Bilanzkreis- und Fahrplanmanagement sowie bei der Energiebeschaffung. Durch das Störungssimulationstraining lernen Operatoren von Leittechnik-Anlagen Störungen richtig einzuschätzen und passende Gegenmaßnahmen zu treffen.

Im Rahmen des Ausstellungsschwerpunkts Smart Metering informierte Siemens in Essen über sein automatisiertes Verbrauchsdatenerfassungs- und Informationssystem AMIS. Es bietet Funktionen für Smart Grids und deckt die Lieferkette vom Energieerzeuger bis zum Verbraucher ab. Dabei sammelt ein Datenkonzentrator in den lokalen Trafostationen die Verbrauchsdaten der Haushaltskunden, überwacht das Netz, leitet die Informationen an die Leitstelle weiter und speist relevante Daten in die Software zum Erstellen der Rechnung. Zur Datenübertragung nutzt AMIS die Powerline Communication via Stromnetz.

Ein wesentlicher Faktor bei dem Siemens-System ist das Zusammenspiel von Netzleittechnik und Smart Metering: Abhängig von der Netzauslastung kann der Stromlieferant mit AMIS spontan oder auch tageszeitabhängig Sondertarife anbieten, die Kunden motivieren, den Stromverbrauch in lastschwache Zeiten zu verlagern.

Dazu ist es notwendig, dass Tarif- und Verbrauchsinformationen leicht abzurufen sind, etwa am PC. Möglich ist dies zum Beispiel mit kennwortgeschützten Seiten auf einem „Stromverbraucher-Portal“ des Anbieters. Von 2011 an sollen Energieversorger durch last- oder tageszeitabhängige Tarife ihre Kunden zum Energiesparen anregen. AMIS ist dafür vorbereitet und bietet aufgrund seines offenen Schnittstellenkonzepts die Möglichkeit, eventuell noch erforderliche Schnittstellen für den Datenaustausch mit anderen Geräten nachzupflegen.

Neben AMIS präsentierte Siemens das Energiedatenmanagementsystem Prophet Solutions. Es basiert auf einer modular aufgebauten IT-Struktur und definierten Standards, mit denen sich das System an die jeweiligen Geschäftsprozesse für Strom, Gas und Fernwärme anpassen lässt. Dabei wird vor allem das Unbundling für Netz und Vertrieb berücksichtigt. Als Standardsoftware unterstützt das Energiedatenmanagementsystem den Anwender beim Durchleitungs- und Netznutzungsmanagement, beim Lieferantenwechsel, beim Bilanzkreis- und Fahrplanmanagement sowie bei der Energiebeschaffung. Es können Last- und Bedarfsprognosen erstellt sowie Netz- und Vertriebskosten und die Kosten für den Energiehandel optimiert werden. Darüber hinaus unterstützt das System Netzbetreiber beim Beschaffen von Energie zum Ausgleich von Netzverlusten, indem es dedizierte Netzverlustprognosen erstellt.

Drittes Ausstellungsthema von Siemens Energy auf der E-world war ein "Antihavarietraining an leittechnischen Anlagen", das Siemens in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Ilmenau entwickelt hat. Dieses Simulationstraining ist für Fachleute konzipiert worden, die mithilfe von Netzleittechnik, Stationsleittechnik und Feldgeräten Stromversorgungsnetze bedienen und überwachen. Dabei nimmt der Automatisierungsgrad immer mehr zu. Der Großteil der Prozesse läuft automatisch ab, das Personal greift nur noch bei Störfällen ein. Gerade in solchen Ausnahmesituationen kommt es darauf an, Störungen richtig einzuschätzen, um entsprechend reagieren zu können. Genau dies können Operatoren von Leittechnik-Anlagen bei dem Simulationstraining lernen.

Der Siemens-Sektor Energy ist der weltweit führende Anbieter des kompletten Spektrums an Produkten, Dienstleistungen und Lösungen für die Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung sowie für die Gewinnung, die Umwandlung und den Transport von Öl und Gas. Im Geschäftsjahr 2008 (30. September) erwirtschaftete der Sektor Energy einen Umsatz von rund 22,6 Mrd. EUR und erhielt Aufträge in einem Umfang von rund 33,4 Mrd. EUR. Das Ergebnis betrug 1,4 Mrd. EUR. Im Sektor Energy arbeiteten zum 30. September 2008 rund 83.500 Mitarbeiter.

Siemens AG
Presseabteilung Energy
Dietrich Biester
Tel. +49 9131/7-33559
mailto:dietrich.biester@siemens.com
Informationsnummer: EPD 200902.022 d

Dietrich Biester | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/energy
http://www.siemens.com/Distribution/bilder/Amis
http://www.siemens.com/Distribution/bilder/Prophet

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Auswerte-Elektronik QUADRA-CHEK 2000 von HEIDENHAIN: Zuverlässig und einfach messen
20.04.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

nachricht tisoware auf der Zukunft Personal Süd und Nord 2018
20.04.2018 | tisoware - Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Moleküle brillant beleuchtet

23.04.2018 | Physik Astronomie

Sauber und effizient - Fraunhofer ISE präsentiert Wasserstofftechnologien auf Hannover Messe

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Fraunhofer IMWS entwickelt biobasierte Faser-Kunststoff-Verbunde für Leichtbau-Anwendungen

23.04.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics