Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens baut Motoren-Portfolio für Werkzeugmaschinen aus

06.10.2015

EMO 2015, Halle 3, Stand E06/F03

  • Dynamischer Motor für große Werkzeugmaschinen
  • Getriebemotor für Zusatzaggregate wie Palettenwechsler und Späneförderer
  • Spindelmotoren mit höherem Drehmoment für Großmaschinen
  • Flexibler Segmentmotor für Rundtische und Drehspindeln

Siemens präsentiert eine Vielzahl neuer Motorentypen für den Einsatz in Werkzeugmaschinen. Die neu vorgestellten Servomotoren decken vielfältige Anwendungsbereiche ab und zeichnen sich durch hohe Drehmomente aus.

Zu den Neuerungen gehört der kompakte Servomotor Simotics S-1FT7 in Achshöhe 132 und der Servogetriebemotor Simotics S-1FG1 in vielfältigen Ausführungen. Weitere Neuvorstellungen sind der leistungsstarke Einbaumotor Simotics M-1FE2 in Baugröße 180 sowie Segmentmotoren mit besonders hohem Drehmoment für den Einsatz in großen Rundtischen und Drehspindeln.

Der Selbstgekühlte Servomotor Simotics S1FT7 in Achshöhe 132 bietet bei kompakter Bauform ein höheres Drehmoment und geringeren Stromverbrauch im Vergleich zu vorhergehenden Modellen. Je nach Baulänge verfügt der Servomotor über ein Drehmoment von 90 bis 170 Newtonmeter (Nm) und ist damit besonders für große Werkzeugmaschinen geeignet.

Mit den neuen Servogetriebemotoren Simotics S-1FG1 erweitert Siemens sein Motorenportfolio für die Werkzeugmaschine. Dank vier verschiedener Getriebearten und unterschiedlicher Übersetzungen können Anwender je nach Anforderung die optimale Auslegung wählen.

Aufgrund hoher Energieeffizienz sowie der flexiblen Momentübersetzung und Abgangsrichtung eignet sich der Servogetriebemotor vor allem für Nebenaggregate wie Palettenwechsler, Späneförderer oder Zuführeinheiten.

Für die Bearbeitung größerer Werkstücke ist der Einbaumotor Simotics M-1FE2 in Baugröße 180 konzipiert. Durch die Verwendung von Permanentmagneten bietet der Spindelmotor eine besonders hohe Drehmomentdichte.

Mit einem Innendurchmesser von 200 Millimetern und aufgrund seiner hohen Leistungsfähigkeit ist Simotics M-1FE2 auch für den Einsatz auf großen Dreh- und Fräszentren sowie für anspruchsvolle Bearbeitungen geeignet. Zudem bietet Siemens mit dem Simotics T-1FW68 leistungsstarke Segmentmotoren.

Mit dem hohen Drehmoment von bis zu 1 Million Nm eignen sich diese Direktantriebe für den Einsatz bei großen bis sehr großen Durchmessern. Die Segmentmotoren sind flexibel bei der Auslegung und können auch mit einer verringerten Anzahl von Statorsegmenten betrieben werden.

Weitere Informationen zum Thema Servomotoren unter
www.siemens.de/motioncontrol

Weitere Infos zu Siemens auf der EMO 2015 unter
www.siemens.de/emo

Weitere Presseinformationen zu Neuheiten von Siemens auf der EMO 2015 unter www.siemens.com/presse/emo2015


Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 165 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist in mehr als 200 Ländern aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist Nummer eins im Offshore-Windanlagenbau, einer der führenden Anbieter von Gas- und Dampfturbinen für die Energieerzeugung sowie von Energieübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2014, das am 30. September 2014 endete, erzielte Siemens einen Umsatz aus fortgeführten Aktivitäten von 71,9 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,5 Milliarden Euro. Ende September 2014 hatte das Unternehmen auf fortgeführter Basis weltweit rund 343.000 Beschäftigte.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com


Reference Number: PR2015100006DFDE


Ansprechpartner
Herr Peter Jefimiec
Division Digital Factory
Siemens AG

Gleiwitzer Str. 555

90475 Nürnberg

Tel: +49 (911) 895-7975

peter.jefimiec​@siemens.com

Peter Jefimiec | Siemens Digital Factory

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Boden – Grundlage des Lebens / Bodenforscher auf der Internationalen Grünen Woche
16.01.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

nachricht EMAG auf der GrindTec 2018: Kleine Bauteile – große Präzision
11.01.2018 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

Veranstaltungen

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

22.01.2018 | Veranstaltungen

Transferkonferenz Digitalisierung und Innovation

22.01.2018 | Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

22.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Forschungsteam schafft neue Möglichkeiten für Medizin und Materialwissenschaft

22.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Ein Haus mit zwei Gesichtern

22.01.2018 | Architektur Bauwesen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics