Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens baut Motoren-Portfolio für Werkzeugmaschinen aus

06.10.2015

EMO 2015, Halle 3, Stand E06/F03

  • Dynamischer Motor für große Werkzeugmaschinen
  • Getriebemotor für Zusatzaggregate wie Palettenwechsler und Späneförderer
  • Spindelmotoren mit höherem Drehmoment für Großmaschinen
  • Flexibler Segmentmotor für Rundtische und Drehspindeln

Siemens präsentiert eine Vielzahl neuer Motorentypen für den Einsatz in Werkzeugmaschinen. Die neu vorgestellten Servomotoren decken vielfältige Anwendungsbereiche ab und zeichnen sich durch hohe Drehmomente aus.

Zu den Neuerungen gehört der kompakte Servomotor Simotics S-1FT7 in Achshöhe 132 und der Servogetriebemotor Simotics S-1FG1 in vielfältigen Ausführungen. Weitere Neuvorstellungen sind der leistungsstarke Einbaumotor Simotics M-1FE2 in Baugröße 180 sowie Segmentmotoren mit besonders hohem Drehmoment für den Einsatz in großen Rundtischen und Drehspindeln.

Der Selbstgekühlte Servomotor Simotics S1FT7 in Achshöhe 132 bietet bei kompakter Bauform ein höheres Drehmoment und geringeren Stromverbrauch im Vergleich zu vorhergehenden Modellen. Je nach Baulänge verfügt der Servomotor über ein Drehmoment von 90 bis 170 Newtonmeter (Nm) und ist damit besonders für große Werkzeugmaschinen geeignet.

Mit den neuen Servogetriebemotoren Simotics S-1FG1 erweitert Siemens sein Motorenportfolio für die Werkzeugmaschine. Dank vier verschiedener Getriebearten und unterschiedlicher Übersetzungen können Anwender je nach Anforderung die optimale Auslegung wählen.

Aufgrund hoher Energieeffizienz sowie der flexiblen Momentübersetzung und Abgangsrichtung eignet sich der Servogetriebemotor vor allem für Nebenaggregate wie Palettenwechsler, Späneförderer oder Zuführeinheiten.

Für die Bearbeitung größerer Werkstücke ist der Einbaumotor Simotics M-1FE2 in Baugröße 180 konzipiert. Durch die Verwendung von Permanentmagneten bietet der Spindelmotor eine besonders hohe Drehmomentdichte.

Mit einem Innendurchmesser von 200 Millimetern und aufgrund seiner hohen Leistungsfähigkeit ist Simotics M-1FE2 auch für den Einsatz auf großen Dreh- und Fräszentren sowie für anspruchsvolle Bearbeitungen geeignet. Zudem bietet Siemens mit dem Simotics T-1FW68 leistungsstarke Segmentmotoren.

Mit dem hohen Drehmoment von bis zu 1 Million Nm eignen sich diese Direktantriebe für den Einsatz bei großen bis sehr großen Durchmessern. Die Segmentmotoren sind flexibel bei der Auslegung und können auch mit einer verringerten Anzahl von Statorsegmenten betrieben werden.

Weitere Informationen zum Thema Servomotoren unter
www.siemens.de/motioncontrol

Weitere Infos zu Siemens auf der EMO 2015 unter
www.siemens.de/emo

Weitere Presseinformationen zu Neuheiten von Siemens auf der EMO 2015 unter www.siemens.com/presse/emo2015


Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 165 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist in mehr als 200 Ländern aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist Nummer eins im Offshore-Windanlagenbau, einer der führenden Anbieter von Gas- und Dampfturbinen für die Energieerzeugung sowie von Energieübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2014, das am 30. September 2014 endete, erzielte Siemens einen Umsatz aus fortgeführten Aktivitäten von 71,9 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,5 Milliarden Euro. Ende September 2014 hatte das Unternehmen auf fortgeführter Basis weltweit rund 343.000 Beschäftigte.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com


Reference Number: PR2015100006DFDE


Ansprechpartner
Herr Peter Jefimiec
Division Digital Factory
Siemens AG

Gleiwitzer Str. 555

90475 Nürnberg

Tel: +49 (911) 895-7975

peter.jefimiec​@siemens.com

Peter Jefimiec | Siemens Digital Factory

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise