Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Semantische Technologie zieht in viele IT-Anwendungen ein

29.09.2008
Über 210 Besucher aus 24 Ländern sind die Erfolgsbilanz der heurigen European Semantic Technology Conference (ESTC2008) in Wien.

John Davies (British Telecom) lozierte die ersten Anwender in den Lebenswissenschaften, in der Telekommunikations-Branche und im Finanzsektor. Ivan Herman vom World Wide Web Consortium (W3C) nannte die Medikamentenforschung, das Gesundheitswesen und den Verteidigungsbereich als jene Gebiete, in denen sich semantische Anwendungen als besonders wertvoll erwiesen. Die Konferenz bewies, dass es bereits ganz viele andere alltäglichere Anwendungsbereiche für die semantische Technologie gibt.

Präsentationen und Demonstrationen reichten von kleinen Widgets, die leicht in die Webseite zu integrieren sind, um Redaktionssysteme mit inhaltlich relevanten Zusatzinformationen zu bereichern (Ontos, CH), über Business (und auch Marketing- und Werbung-) Intelligence-Produkte, die verschiedenste Anfragen analysieren und richtige Informationen zu richtigen Personen verteilen (Expert Systems, IT; iSOCO ES), bis hin zu Patent- und IP-Rechte-Suche (matrixware), Human Ressource Management Tools (Innoraise, DE; D.O.O.M, IT), Servern, die das ganze Web interpretieren können (iQser, CH) sowie Web-Service-Suche und Orchestrierung (Seekda, AT). Viele europäische Unternehmen präsentierten ihre Lösungen zusätzlich zu den internationalen IT-Riesen wie SAP, British Telecom, Yahoo, Reuters etc. Ebenfalls wurden zahlreiche Tools für die Implementierung von semantischen Technologien in die vorhandenen IT-Strukturen dargestellt (Ontotext, BG u.a.).

Auch im zweiten Jahr der European Semantic Technology Conference wurden gemeinsam mit AWS die Business Contest Winner gekürt. Der erste Platz ging an das Projekt des DERI Institutes "Sindice", mit dem verschiedene vorhandene Web-Quellen angezapft werden können, um eigene Services anzubieten. Auf den weiteren Plätzen folgten zwei verschiedene Ansätze und Tools zum Thema Human Ressource Management. Den zweiten Platz gewann das italienische Spin-off mit dem Projekt i.m.p.a.c.t der dritte Platz ging an.

Der Veranstalter Semantic Technology Institutes International (STI International) eröffnete gleichzeitig zwei neue Außenstellen in Berlin (Leitung Robert Tolksdorf) und in Karlsruhe (Leitung Rudi Studer) mit dem Ziel, vermehrt Aktivitäten im Trainingsbereich auszuführen. In Österreich ist Elena Simperl für das Bildungsprogramm des STI International zuständig. Die zertifizierten Lehrgänge sind im Jahr 2009 zu erwarten.

Veranstalter:
STI International ist die Dreh- und Koordinationsscheibe zwischen internationalen Forschungsinstituten und Industrievertretern. Das Ziel ist eine zügige und gewinnbringende Etablierung der semantischen Technologie in allen IKT-Anwendungen. Die Community der STI International zählt bereits über 1000 internationale Experten, und über 30 Mitglieder aus Forschung und Wirtschaft.

Lejla Ibralic Halilovic | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://sindice.com
http://www.doom-srl.it
http://www.innoraise.com

Weitere Berichte zu: Business Vision IT-Anwendungen STI Semantic Semantisch Telecom

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Schlanke Motorsteuergeräte schaffen Platz im Schaltschrank erweitert RiLine Compact - Portfolio
30.11.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rest-Spannung trotz Megabeben

13.12.2017 | Geowissenschaften

Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs

13.12.2017 | Medizin Gesundheit

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

13.12.2017 | Geowissenschaften