Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Seatrade Europe 2011 – Cruise & Rivercruise Convention

24.02.2011
Seatrade Europe 2011:
Suppliers’ Workshop mit den Chefeinkäufern von
Fincantieri, Meyer Werft und STX France
vom 27. bis 29. September 2011 auf dem Gelände der Hamburg Messe
Die Seatrade Europe, die europäische Kongressmesse für die Kreuzfahrtindustrie, bietet allen maritimen Lieferanten in diesem Jahr erstmals einen „Suppliers’ Workshop“ mit den Chefeinkäufern der weltweit führenden Werften der Kreuzschifffahrtsbranche Fincantieri (I), Meyer Werft (D) und STX France (F) an. Interessierte Zulieferer können sich dazu bereits jetzt über die Website der Seatrade Europe anmelden. Die Seatrade Europe Cruise & Rivercruise Convention findet vom 27. bis 29. September bereits zum 6. Mal auf dem Gelände der Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC) statt.

Die Auftragsbücher vieler Werften für Kreuzfahrtschiffe sind gut gefüllt. Laut „Seatrade Insider“ haben die Werften zurzeit Bauaufträge für insgesamt 21 Kreuzfahrtschiffe mit 2,1 Mio. GT im Wert von 13,3 Mrd. US-Dollar und einer Bettenkapazität von über 53.000. Auf die drei großen Werften aus Europa, Fincantieri, Meyer Werft und STX Europe, entfallen 19 Neubauten. Die restlichen zwei Aufträge über kleinere Schiffe teilen sich der italienische Kreuzfahrtschiff- und Superyachtbauer T. Mariotti und die spanische Werft Factoria Naval de Marin.
In 2009 gaben Kreuzfahrtreedereien für Ausrüstung, Dienstleistungen und Proviant ihrer Schiffe allein in Europa 5,4 Mrd. Euro* aus. (*Contribution of Cruise Tourism to the Economies of Europe, 2010 Edition) Bei den Wachstumsraten gibt Europa im Kreuzfahrtbereich wirtschaftlich den Ton an, und die Zukunftsaussichten sind weiter positiv. Es lohnt somit, diesen boomenden Markt für das eigene Unternehmen zu nutzen und die Chancen hierfür auszuloten. Dazu bietet die Seatrade Europe optimale Voraussetzungen.

Der Suppliers’ Workshop findet am zweiten Tag der Seatrade Europe, am 28. September statt und beginnt mit einer Einführung durch die Werften Fincantieri, Meyer Werft, STX France sowie der Neptun Werft, einem Spezialisten für Flußkreuzfahrtschiffe. Es folgen zehnminütige „Speed Datings“ mit den Topeinkäufern der Werften, bei denen sich die Lieferanten präsentieren können. Im Anschluss wird es einen geführten Rundgang für die Einkäufer über die Fachmesse mit einem Besuch der sogenannten Newcomers’ Area geben, die auf der Seatrade Europe Premiere feiert. In der Newcomers’ Area präsentieren sich Unternehmen, die sich neu in Richtung Kreuz- und Flusskreuzschifffahrt orientieren.

Besonders interessant dürften Messe und Suppliers’ Workshop für Hersteller oder Firmen aus den Bereichen Hotel- und Gastronomieeinrichtung und –ausstatttung, Küchentechnik, Wäschereimaschinen, Schließsysteme, Light & Sound und EDV sein. Weitere Zielgruppen sind Anbieter kompletter Konzepte für Restaurants, Theater und ähnlicher Einrichtungen an Bord. Neueinsteigern, die diesen Markt bislang nicht kennen, bietet sich hier eine hervorragende Gelegenheit, von Beginn an mit den richtigen Entscheidern sprechen zu können.

Die Seatrade Europe Cruise & Rivercruise Convention gehört zu den wichtigsten Fachveranstaltungen der Kreuzfahrtbranche. Sie unterstreicht die Bedeutung Hamburgs als einer der attraktivsten und wachstumsstärksten Kreuzfahrtstandorte in Nordeuropa. Für 2011 erwartet allein Hamburg 117 Anläufe (2010 waren es 104) von Luxuslinern, die Zahl der Kreuzfahrturlauber wird weiter steigen.

Die europäische Kongressmesse für die Kreuz- und Flusskreuzschifffahrt findet vom 27. bis 29. September 2011 auf dem Gelände der HMC statt. Dann wird die Elbmetropole erneut zum Mittelpunkt der internationalen Kreuzfahrtindustrie, wo sich Branchen-Entscheider und -Insider zusammenfinden und diskutieren, neue Trends setzen, Innovationen präsentieren und Kontakte pflegen. Am ersten und zweiten Tag werden auf der parallel stattfindenden Fachkonferenz hochrangige Referenten zu den aktuellen Themen der Branche Stellung nehmen.
Zur Seatrade Europe werden mehr als 250 Aussteller aus 50 Nationen erwartet, darunter Werften, Schiffsausrüster, Klassifikationsgesellschaften, Kreuzfahrthäfen, Tourismusorganisationen und Reiseveranstalter. Fachbesucher sind in erster Linie Entscheider aller großen Kreuzfahrtreedereien wie Einkäufer, Tourplaner und Operation Manager.

Für die Teilnahme am Supplers’ Workshop ist eine vorherige Anmeldung über die Website www.seatrade-europe.com erforderlich.

Pressekontakt:
Angelika Schennen
Tel.: +49 (0)40 3569 2440
e-mail: angelika.schennen@hamburg-messe.de

Weitere Informationen:
Hamburg Messe und Congress GmbH
Daniel Aalberts
Tel.: +49 40 3569 2436
Fax: +49 40 3569 2177
Email: seatradeeurope@hamburg-messe.de

Angelika Schennen | Hamburg Messe
Weitere Informationen:
http://www.hamburg-messe.de
http://www.seatrade-europe.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen
08.12.2016 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Mobile Learning und intelligente Contentlösungen im Fokus
08.12.2016 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einzelne Proteine bei der Arbeit beobachten

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen

08.12.2016 | Messenachrichten

Seminar: Ströme und Spannungen bedarfsgerecht schalten!

08.12.2016 | Seminare Workshops