Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schweizer Biotech-Branche zeigt Spitzenleistungen an der BioTechnica 2010

23.09.2010
Die Schweiz ist einer der grössten und diversifiziertesten Standorte für Biotechnologie in Europa. An der BioTechnica vom 5. bis 7. Oktober 2010 in Hannover treten Schweizer Biotech-Firmen sowie die wichtigen Biotech-Regionen gemeinsam auf. Der "SWISS Pavilion" stellt Qualität und Dienstleistungen der Branche ins Zentrum.

Sieben Schweizer Unternehmen stellen sich am "SWISS Pavilion" den Besuchern der BioTechnica vom 5. - 7. Oktober 2010 in Hannover vor. Die Firmen repräsentieren ein breites Spektrum an Dienstleistungen für Biotechnologie und Life Sciences. "Durch den gemeinsamen Auftritt am "SWISS Pavilion" werden Breite und Qualität des Schweizer Angebots sowie die Vernetzung des Forschungs- und Entwicklungsplatzes Schweiz sichtbar", sagt Pascal Blanc, Leiter der Messeabteilung der Osec.

Vielfältige Partner der Branche
Der "SWISS Pavilion" wird von der Osec, dem offiziellen Schweizer Aussenwirtschaftsförderer, in Zusammenarbeit mit Swiss Biotech organisiert. Ein Ziel von Swiss Biotech, welche die Swiss Biotech Association mit ihren über 200 Mitgliedsfirmen vertritt, ist die Schweiz als überragenden Standort für Biotechnologie zu präsentieren. Swiss Biotech vereint die führenden Biotech-Regionen der Schweiz wie BaselArea, Berne Capital Area, BioAlps, Biopolo Ticino und Greater Zurich Area, welche tief in der Branche verankert sind. Die Innovations-Förderagentur der Schweizerischen Eidgenossenschaft KTI sowie die SIX Swiss Exchange, die führende Börse für Life Science mit Sitz in Zürich, vervollständigen die Allianz.
Schweizer Biotech-Branche ist stark vernetzt
Die Schweiz gehört zu den grössten und diversifiziertesten Biotech-Standorten in Europa. Die Branche beschäftigt knapp 20'000 Personen und macht einen Umsatz von CHF 9.3 Milliarden. Gründe für diese sehr gute Position gibt es verschiedene: Einerseits sind grosse multinationale Konzerne (z.B. Lonza, Roche, MerckSerono, Novartis oder Syngenta) in der Schweiz verankert und es besteht ein dichtes Netzwerk an kleinen und mittleren Biotech-Firmen. Weiter schaffen die Nähe zu renommierten Forschungsinstituten (z.B. ETH Zürich, EPFL Lausanne sowie Universitäten und Fachhochschulen), die enge Zusammenarbeit von Forschung und Industrie, die über 40 Technoparks sowie die Verfügbarkeit hochqualifizierter Arbeitskräfte ideale Voraussetzungen.

Aussteller im "SWISS Pavilion":

Appletree Ltd. ist spezialisiert auf das Coaching von Start-up Firmen im pharmazeutischen und Biotechnologie Bereich. www.appletree-ag.ch

BioConcept stellt als Zuliefer- und Service-Partner für die biologische Forschung ein weites Spektrum an sterilen Produkten in Zell- und Gewebekultur her. Eine Spezialität ist die Herstellung von Customer Designed Media.www.bioconcept.ch

FemtoTools GmbH entwickelt Mikrosysteme, die erfolgreich bei der Charakterisierung und Handhabung von mikroskopisch kleinen Objekten eingesetzt werden. www.femtotools.com

Harlan Laboratories Ltd. ist ein führender Anbieter von grundlegenden, nichtklinischen Auftrags-Forschungsleistungen, Forschungsmodellen, Tierfuttermitteln und Dienstleistungen für diverse Branchen sowie für Universitäten, Behörden und andere Forschungsorganisationen. www.harlan.com

Jenal & Partner Biosafety Consulting unterstützt Institutionen und Firmen in der effizienten und effektiven Implementation von Biosicherheits-Massnahmen, die für Forschung und Produktion von mit krankheitserregenden oder genetisch veränderten (Mikro-)Organismen enthaltenden biologischen Materialien wichtig sind. www.jenalpartners.ch

Lonza Inc. bietet dem Life Science Markt eine grosse Palette an Produkten für die biologische Forschung sowie flexible Entwicklungsdienstleistungen und qualitativ hochwertige Lohnfertigung von funktionalen oder aktiven Ingredienzen. www.lonza.com

NEBION AG ist eine Schweizer Bioinformatik Unternehmung im Bereich der High-Throughput Meta-Analyse von biologischen Daten. Das Schlüsselproduct Genevestigator® ist ein online Analyse-System für Forscher und Mediziner, zur Untersuchung, wann und durch welche Faktoren oder Krankheiten Gene in welchen Organen aktiviert werden. www.nebion.com

"SWISS Pavilion" Partners
BaselArea www.baselarea.ch
Berne Capital Area www.berneinvest.com
BioAlps - Lake Geneva Life Science Cluster www.bioalps.org
Biopolo Ticino www.biopolo.ch
Greater Zurich Area www.greaterzuricharea.ch
SBA Swiss Biotech Association www.swissbiotech.org
KTI, die Förderagentur der Schweizerischen Eidgenossenschaft www.kti-cti.ch
SIX Swiss Exchange die führende Börse für Life Science www.six-swiss-exchange.com
Organisation und Koordination:
Die Osec informiert, berät und begleitet Schweizer und Liechtensteiner KMU bei ihren internationalen Geschäftsvorhaben. Dazu vernetzt die Osec Unternehmen, Know-how-Träger sowie private und öffentliche Organisationen weltweit und ermöglicht so eine schlagkräftige Aussenwirtschaftsförderung.

Swiss Biotech ist die Allianz der Swiss Biotech Association mit den Biotech-Regionen BaselArea, BernCapitalArea, BioAlps, Biopolo Ticino und Greater Zurich Area sowie mit der KTI und der SIX Swiss Exchange.

Swiss Business Hub Germany ist die lokale Osec-Vertretung für den deutschen Markt.

Addex Pharmaceuticals Ltd. für den EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD 2020 nominiert
Das Schweizer Unternehmen Addex Pharmaceuticals Ltd. (Plan-les-Ouates) ist eines von drei nominierten Unternehmen für den EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD. Der Preis wird jährlich im Rahmen der BioTechnica von der Deutschen Messe AG, Hannover, vergeben. Mit 75'000 Euro ist er der höchst dotierte Biotechpreis in Europa. Die Fachjury würdigt damit die Errungenschaften von jungen Biotechnologiefirmen aus Europa. Addex hat sich gegen die ebenfalls nominierten Apeiron Biologics aus Wien sowie Galapagos Genomics aus Belgien durchzusetzen.

Addex Pharmaceuticals mit Sitz in Plan-les-Ouates bei Genf erforscht und entwickelt therapeutische Wirkstoffe zur Behandlung von Parkinson, Schizophrenie, Angstzuständen, Depressionen und anderen Störungen des Zentralnervensystems. www.addexpharma.com

"SWISS Pavilion", Halle 9, Standnummer F30

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Osec
Patrick Djizmedjian
Leiter Public Relations / Public Affairs
Tel.: +41 44 365 55 16
www.osec.ch
Osec
Bettina Trümpy
Projektleiterin Messen
Tel.: +41 44 365 52 70
www.osec.ch/swisspavilion
Weitere Informationen zur Schweizer Biotechnologie-Industrie finden Sie unter www.swissbiotechreport.ch / www.swissbiotech.org .

| Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.biotechnica.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Laser World of Photonics 2017: Abhörsicher kommunizieren mit verschränkten Photonen
22.06.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht EMO 2017: Smarte Lösungen für Produktionsoptimierung und Sägetechnologie
20.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften