Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SCHOTT bietet multifunktionale DARO-Beschichtung für Touch-Displays auf CONTURAN® Glas an

07.11.2014

Extrem beständige, schmutzabweisende Antireflex-Beschichtung für professionelle, öffentliche Displays

Der internationale Technologiekonzern SCHOTT hat seine Beschichtungskompetenz für Spezialglas ausgebaut und führt die erste dauerhaft antireflektive und oleophobe (DARO) Beschichtung in den Markt ein, die auf dem bewährten CONTURAN® Glas von SCHOTT zum Einsatz kommt.


SCHOTT kombiniert mit seinem CONTURAN® DARO Glas erstmals eine Entspiegelung mit einem Schutzfilm gegen Verunreinigung auf Deckgläsern für professionelle Touch-Displays. Im Bild: Linke Bildhälfte mit, rechte ohne DARO Beschichtung. Foto: SCHOTT.

Es handelt sich um die erste Beschichtung, die entspiegelte und gleichzeitig vor Fingerabdrücken und anderen Verunreinigungen geschützte Deckgläser für professionelle Touch-Displays ermöglicht. Die multifunktionale DARO-Beschichtung eignet sich besonders für interaktive Kiosksysteme in öffentlichen Räumen, Kasino-Spielkonsolen, zur Geräteausrüstung von Marine- und Medizintechnik sowie für andere technische Displays.

SCHOTT ist mit seinen Produkten und Innovationen vom 11. bis 14. November auf der Electronica in München in Halle A3 am Stand 339 zu sehen.

Entspiegelte Beschichtungen liefern heute die besten Möglichkeiten zur Kontrastverstärkung von Displays in heller Umgebung. Ihr Einsatz auf Touchscreens führt jedoch bei Berührung rasch zu Fingerabdrücken und einem unschönen Erscheinungsbild.

Mit der Kombination seiner Beschichtungstechnologien bietet SCHOTT eine dauerhaft entspiegelte Beschichtung, die Touchscreens aus Glas robuster macht. Derzeit bietet der Markt Herstellern kaum andere Produkte mit einer Beschichtung, die der Belastung vieler Berührungen und zugleich der chemischen Beanspruchung durch Fingerabdrücke widerstehen kann, ohne die Oberfläche anzugreifen oder ihre Reinigung zu erschweren.

„Uns ist es wichtig, eine Lösung anzubieten, die die Anforderungen der Produktdesigner viel besser erfüllen und zugleich die Nutzerfreundlichkeit deutlich erhöhen kann“, so Marten Walther, Leiter der Anwendungsentwicklung von SCHOTT Advanced Optics im Werk Grünenplan.

SCHOTT hat diese Beschichtung auf Basis seines entspiegelten CONTURAN® Glases, das bereits zahlreiche Kunden weltweit für ihre Displays einsetzen, in den Markt eingeführt. Dank der leistungsfähigen multifunktionalen DARO-Beschichtung auf CONTURAN® Glas weitet das Unternehmen das Einsatzgebiet seiner antireflektiven Produkte bis in den High-End-Bereich für professionelle Touch-Displays aus. SCHOTT stellt das Produkt derzeit potenziellen Kunden in Europa, Asien sowie Nordamerika vor.

SCHOTT setzt für sein CONTURAN® DARO Glas die SolGel-Beschichtungstechnologie ein. Sie bietet die Grundlage, um eine oleophobe Nanoschicht chemisch sehr robust anzubinden und dadurch eine extreme Langzeitbeständigkeit zu ermöglichen. Dies zeigt sich beispielsweise in den mechanischen Beständigkeitstests, bei denen die DARO-Beschichtung mehr als 450.000 Zyklen besteht.

„Dies entspricht einer Lebensdauer von mehr als 25 Jahren, selbst wenn man die Schicht 20 Mal pro Tag reinigt“, erklärt Walther „Wir wollen unseren Kunden anhand der Dauerbelastungstests zeigen, wie hochqualitativ das Material ist und welch großen Nutzen die neue DARO-Beschichtung bietet, vor allem bei professionellen Display-Anwendungen“, so Walther weiter.

Wesentliche Leistungsmerkmale der DARO-Beschichtung von SCHOTT:

• Beschichtung mit Kombination von entspiegelten und dauerhaft schmutzabweisenden Eigenschaften
• Reduziert visuelle Spiegelungen um mehr als 90 Prozent
• Erzeugt eine extrem robuste Oberfläche auf Touch-Displays
• Widersteht über 450.000 mechanischen Reibvorgänge
• Geprüfte Beständigkeit gegenüber Salzsprühnebel von über 100 Tagen
• Chemisch inert
• Ermöglicht Displays mit hoher Kontraststärke auch in sehr heller Umgebung
• Langlebigkeit

Weitere Informationen unter: www.schott.com/daro


CONTURAN® ist eine eingetragene Marke der SCHOTT AG.


Pressekontakt

SCHOTT AG
Dr. Haike Frank
Public Relations Manager
Phone: +49 (0)6131 - 66 4088
haike.frank@schott.com
www.schott.com

ÜBER SCHOTT

SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit 130 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien. Mit vielen seiner Produkte ist SCHOTT welt-weit führend. Hauptmärkte sind die Branchen Hausgeräteindustrie, Pharmazie, Elektronik, Optik und Transportation. Das Unternehmen hat den Anspruch, mit hochwertigen Produkten und intelligenten Lösungen zum Erfolg seiner Kunden beizutragen und SCHOTT zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu machen. SCHOTT bekennt sich zum nachhaltigen Wirtschaften und setzt sich für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt ein. In 35 Ländern ist der SCHOTT Konzern mit Produktions- und Vertriebsstätten kundennah vertreten. 15.400 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2012/2013 einen Weltumsatz von 1,84 Milliarden Euro. Die SCHOTT AG mit Hauptsitz in Mainz ist ein Unternehmen der Carl-Zeiss-Stiftung.

Pressekontakt
SCHOTT AG - Hattenbergstrasse 10 - 55122 Mainz - Deutschland
Phone: +49 (0)6131/66-2411 - info.pr@schott.com - www.schott.com

Dr. Haike Frank | SCHOTT AG

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise