Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SAFEKON – Fachmesse für Zutrittskontrolle, Gebäudesicherheit und Informationsschutz

22.07.2009
- SAFEKON erwartet 50 Aussteller - Expertenvorträge zum Thema „Sicherheit an Schulen“ - Fraunhofer-Workshops: „Videoüberwachungssysteme der nächsten Generation“ und „Sicherheit in (Sensor-)Netzwerken“

Die SAFEKON – Fachmesse für Zutrittskontrolle, Gebäudesicherheit und Informationsschutz bietet vom 30. September bis 2. Oktober 2009 im Kongresszentrum Karlsruhe zum 2. Mal die Möglichkeit, sich über verschiedene Sicherheitssysteme, -technik und -dienstleistungen zu informieren.

„Wir rechnen mit 50 Ausstellern bei unserer diesjährigen Sicherheitsmesse. Damit können wir trotz Wirtschaftskrise die Ausstellerzahl der vorherigen Veranstaltung erreichen. Dieses Ergebnis bestätigt die regionale Bedeutung der SAFEKON.

Für 2011 haben bereits zahlreiche Unternehmen, die auf einen Messeauftritt in diesem Jahr verzichten mussten, ihr Interesse an der SAFEKON bekundet, so dass wir optimistisch in die Zukunft blicken“, erklärt Britta Wirtz, Sprecherin der Geschäftsführung der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH.

Als Aussteller werden auf der SAFEKON 2009 unter anderen die b.i.g.-Gruppe, EVVA Sicherheitstechnik, Geutebrück, INTERFLEX Datensysteme, MOBOTIX, PCS Systemtechnik, Securiton Alarm- und Sicherheitssysteme, SPIE Deutschland Systemintegration ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren.

„Bewährte Messen wie die SAFEKON bieten EVVA eine sehr gute Plattform, um mit Entscheidern im Objektgeschäft in Kontakt zu treten und ihnen unsere erstklassigen Sicherheitslösungen vorzustellen. Der Zeitraum der SAFEKON ist sehr gut gewählt und konkurriert hier nicht mit anderen Messen. Auf der SAFEKON präsentiert EVVA Neuheiten in der mechanischen und elektronischen Sicherheitstechnik, aber auch bereits weltweit eingesetzte Produkte“, erklärt Alexandra Nagy, Pressesprecherin EVVA-Werk GmbH & Co. KG in Wien.

PRESSE Kontakt: Isabelle Bohnert +49 721 3720-2304 +49 721 3720-2319 isabelle.bohnert@kmkg.de

Speziell zum Thema Wirtschaftsspionage wird das Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg auf der Fachmesse Präsenz zeigen und über die Gefahren der Know-how-Abschöpfung durch ausländische Nachrichtendienste mittels Einschleusen von Geheimdienstmitarbeitern und technischen Attacken über das Internet informieren.

Ein weiteres aktuelles Thema ist „Sicherheit an Schulen“. Hierzu bieten die b.i.g.- Gruppe Fachvorträge im Rahmen der SAFEKON an. Beleuchtet werden die grundsätzlichen Sicherheitsdefizite an Schulen und die Möglichkeiten mit mechanischer Sicherungstechnik und technischen Sicherheitskomponenten wie beispielsweise einer Gegensprechanlage und Durchsageeinrichtung für mehr Sicherheit zu sorgen. Am Beispiel des Schulzentrums Eppelheim wird die Sicherheitsproblematik konkret dargestellt, die Sicherheitsbedürfnisse der Stadt Eppelheim als Schulträger sowie der Schulen und die Beobachtungen der Polizei diesbezüglich differenziert erläutert. Im Anschluss wird das daraus resultierende Sicherheitskonzept für das Schulzentrum Eppelheim präsentiert. Eine abschließende Diskussionsrunde an die Vorträge bietet Raum für Fragen und Antworten. Des Weiteren veranstaltet DFS GmbH – Fachverlag für Sicherheit im Rahmen der SAFEKON eine Fachkonferenz zum Thema „Sicherheit an Schulen“. Neben Präventionsarbeit und Handlungsleitfäden für den Notfall werden auch sicherheitstechnische Maßnahmen zur Diskussion gestellt. Die Fachkonferenz bietet einen Überblick zu den technischen Möglichkeiten und ein Diskussionsforum für die Verantwortlichen.

Parallel zur SAFEKON veranstaltet der Fraunhofer Verbund Verteidigungs- und Sicherheitsforschung (VVS) die 4. Sicherheitsforschungskonferenz Future Security, und das Fraunhofer-Institut für Informations- und Datenverarbeitung IITB bietet am Freitag, 2. Oktober 2009, spezielle Fachworkshops zum Thema Sicherheit im Rahmen der SAFEKON an. Am Vormittag des 2.10.09 ab 10 Uhr wird im Workshop "Videoüberwachungssysteme der nächsten Generation" entlang von drei Fachvorträgen diskutiert, wie zukünftige videogestützte Sicherheits- und Monitoringsysteme es ermöglichen werden, das Wachpersonal mit intelligenter Datenanalyse und automatisierten Überwachungsaufträgen wesentlich zu entlasten. Ein besonderes Augenmerk wird gerichtet auf die Themen Smart Cameras, Multi-Camera-Netzwerke sowie verteilte Videoanalyse zur Verfolgung von Personen auf ihrem Weg durch ein Gebäude, in dem für sie virtuelle "No-Go-Zonen" definiert wurden. Überwachungssysteme sind selbst – jedenfalls auf Liegenschaftsebene – wieder kritische Infrastrukturen, vor allem wenn sie über normale Netze oder das Internet betrieben werden. Der zweite Workshop "Sicherheit in (Sensor-)Netzwerken", der um 13.30 Uhr beginnt, beschäftigt sich daher mit Netzwerksicherheit und kryptographischen Verfahren und bietet breiten Raum für Diskussion und Erfahrungs- Austausch unter den Teilnehmern. Zum Abschluss des Tages besteht ab 16 Uhr Gelegenheit, in der Karlsruher Oststadt am Fraunhofer IITB das System "NEST – Network Enabled Surveillance and Tracking" live in einer Demonstration zu erleben und mit den Wissenschaftlern zu sprechen.

Beide Workshops und die Vorführung am Nachmittag versprechen den Teilnehmern Einblicke in aktuelle Forschung und gleichzeitig einen klaren Praxisbezug. Die Teilnahme an den Workshops ist für SAFEKON-Besucher kostenlos. Weitere Informationen unter: www.safekon.de und www.ict.fraunhofer.de Öffnungszeiten: 30.09. – 01.10.2009, 10.00 – 18.00 Uhr 02.10.2009, 10.00 – 16.00 Uhr Eintrittspreise: Tagesticket 12,00 €/Person Dauerticket 20,00 €/Person ermäßigter Eintritt* 10,00 €/Person (*= Auszubildende, Studierende, Rentner, Behinderte) Weitere Informationen: Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH Alexandra Ochs Tel.: +49 721 3720-5129 E-Mail: alexandra.ochs@kmkg.de

Isabelle Bohnert | KMKG
Weitere Informationen:
http://www.kmkg.de
http://www.messe-karlsruhe.de
http://www.safekon.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Biophotonische Innovationen auf der LASER World of PHOTONICS 2017
26.06.2017 | Leibniz-Institut für Photonische Technologien e. V.

nachricht Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten
26.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorbild Delfinhaut: Elastisches Material vermindert Reibungswiderstand bei Schiffen

Für eine elegante und ökonomische Fortbewegung im Wasser geben Delfine den Wissenschaftlern ein exzellentes Vorbild. Die flinken Säuger erzielen erstaunliche Schwimmleistungen, deren Ursachen einerseits in der Körperform und andererseits in den elastischen Eigenschaften ihrer Haut zu finden sind. Letzteres Phänomen ist bereits seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bekannt, konnte aber bislang nicht erfolgreich auf technische Anwendungen übertragen werden. Experten des Fraunhofer IFAM und der HSVA GmbH haben nun gemeinsam mit zwei weiteren Forschungspartnern eine Oberflächenbeschichtung entwickelt, die ähnlich wie die Delfinhaut den Strömungswiderstand im Wasser messbar verringert.

Delfine haben eine glatte Haut mit einer darunter liegenden dicken, nachgiebigen Speckschicht. Diese speziellen Hauteigenschaften führen zu einer signifikanten...

Im Focus: Kaltes Wasser: Und es bewegt sich doch!

Bei minus 150 Grad Celsius flüssiges Wasser beobachten, das beherrschen Chemiker der Universität Innsbruck. Nun haben sie gemeinsam mit Forschern in Schweden und Deutschland experimentell nachgewiesen, dass zwei unterschiedliche Formen von Wasser existieren, die sich in Struktur und Dichte stark unterscheiden.

Die Wissenschaft sucht seit langem nach dem Grund, warum ausgerechnet Wasser das Molekül des Lebens ist. Mit ausgefeilten Techniken gelingt es Forschern am...

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zu aktuellen Fragen der Stammzellforschung

27.06.2017 | Veranstaltungen

Fraunhofer FKIE ist Gastgeber für internationale Experten Digitaler Mensch-Modelle

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mainzer Physiker gewinnen neue Erkenntnisse über Nanosysteme mit kugelförmigen Einschränkungen

27.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wave Trophy 2017: Doppelsieg für die beiden Teams von Phoenix Contact

27.06.2017 | Unternehmensmeldung

Warnsystem KATWARN startet international vernetzten Betrieb

27.06.2017 | Informationstechnologie