Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"greentelligence" ist Leitthema der HANNOVER MESSE 2012

25.08.2011
Steigende Rohstoffpreise, Ressourcenknappheit und hohe Energiekosten sowie ein verändertes Nachfrageverhalten lassen sowohl kleine als auch mittelständische Unternehmen und Großkonzerne weltweit umdenken. Die Industrie steht vor großen Herausforderungen.

Denn die Entwicklung und der Einsatz umweltgerechter Produkte und Prozesse sowie grüner Technologien rücken zunehmend in den Mittelpunkt eines nachhaltigen unternehmerischen Handelns. "Mit dem Leitthema 'greentelligence' greifen wir diese Entwicklung auf.

Unsere Aussteller in allen acht Leitmessen der HANNOVER MESSE 2012 werden darstellen, dass nur die intelligente Verbindung von effizienten Verfahren, umweltverträglichen Materialien und nachhaltigen Erzeugnissen in der industriellen Produktion die Wettbewerbsfähigkeit in sich dynamisch entwickelnden internationalen Märkten sichern wird", sagt Dr. Wolfram von Fritsch, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Messe AG.

Vom 23. bis 27. April präsentieren die Unternehmen auf der HANNOVER MESSE 2012 aktuelle Branchentrends in den Kernthemen der Automation, der Energietechnologien, der industriellen Zulieferung und Dienstleistungen sowie in der Forschung & Entwicklung. Erstmalig wird in diesem Kontext die Leitmesse IndustrialGreenTec ausgerichtet.

Sie präsentiert zukunftsweisende Konzepte und bereits verfügbare Produkte im Bereich der Umwelttechnologien und Nachhaltigkeit. Damit erhält die Industrie erstmals eine internationale Plattform, um Produkte und Verfahren für umweltgerechtes und nachhaltiges Produzieren in Szene zu setzen.

Auch die Industrial Automation bindet "greentelligence" ein. Dort präsentieren Aussteller unter anderem Lösungen für eine intelligente und umweltgerechte Prozess- und Fertigungsautomation.

Energieeffiziente Automatisierungsprozesse bauen auf intelligenter IT auf.

Die Digital Factory ist ein wichtiger Wegbereiter von effizienter Fertigung und Prozessketten und liefert die notwendigen intelligenten Lösungen für spätere Endprodukte.

Die Leitmessen Energy und MobiliTec stehen schon aufgrund ihrer thematischen Ausrichtung für "greentelligence". Diese Industriebereiche zahlen in erheblichem Maße auf den Fortschritt von grünen Technologien ein - treiben sie doch Themen wie Elektromobilität, regenerative Energieerzeugungskonzepte und die Entwicklung von Hochttechnologien im konventionellen Kraftwerksbau voran.

Den Kern für den Einsatz von umweltschonenden Komponenten und Materialien in der Industrie bildet die internationale Leitmesse Industrial Supply. Die Aussteller der hoch innovativen industriellen Zulieferindustrie verstehen es als ihre wesentliche Aufgabe, den effizienten Einsatz von Energie und Materialien innerhalb industrieller Prozesse stetig zu optimieren, um so die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen und die Umweltbelastung gleichermaßen zu reduzieren.

In Ergänzung zu den Zulieferthemen der HANNOVER MESSE präsentieren die Aussteller der CoilTechnica ihre neuesten Verfahren und Materialien zur Herstellung von effizienten Spulen, Elektromotoren, Generatoren und Transformatoren.

Einen umfassenden Einblick in die Entwicklung und den späteren Einsatz umweltschonender und nachhaltiger Technologien, Materialien und Verfahren bietet die Research & Technology. Auf der Weltleitmesse für Forschung und Entwicklung werden neueste Forschungs- und Entwicklungsergebnisse entlang der gesamten industriellen Wertschöpfungskette präsentiert.

Das Partnerland der HANNOVER MESSE 2012, China, wird das Leitthema "greentelligence" verstärken und seinem Auftritt auf der HANNOVER MESSE 2012 mit dem eigenen Leitthema "Green + Intelligence" voll stützen. Nach den Worten von Gu Chao, Generaldirektor des Bereichs Fachmessen im China Council for the Promotion of International Trade, werden chinesische Unternehmen und Forschungseinrichtungen im April

2012 in Hannover innovative Projekte unter anderem aus den Bereichen nachhaltige Energieerzeugung, intelligente Energienetze und GreenTech präsentieren.

"Das Leitthema 'greentelligence' wird sich wie ein roter Faden durch die gesamte HANNOVER MESSE ziehen. In der Industrie kann sich kein Unternehmen mehr diesen Anforderungen an die Zukunft entziehen", fasst von Fritsch zusammen.

Über die HANNOVER MESSE

Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wird vom 23. bis 27.
April 2012 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2012 vereint acht Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Energy, MobiliTec, Digital Factory, Industrial Supply, CoilTechnica, IndustrialGreenTec und Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2012 sind Industrieautomation, Energietechnologien, industrielle Zulieferung und Dienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung. China ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2012.
Ansprechpartner für die Redaktion:
Christian Riedel
Tel.: +49 511 89-31019
E-Mail: christian.riedel@messe.de

Christian Riedel | Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Biokunststoffe könnten auch in Traktoren die Richtung angeben
18.10.2017 | Hochschule Hannover

nachricht IVAM-Produktmarkt „High-tech for Medical Devices“ auf der COMPAMED 2017
18.10.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Im Focus: Breaking: the first light from two neutron stars merging

Seven new papers describe the first-ever detection of light from a gravitational wave source. The event, caused by two neutron stars colliding and merging together, was dubbed GW170817 because it sent ripples through space-time that reached Earth on 2017 August 17. Around the world, hundreds of excited astronomers mobilized quickly and were able to observe the event using numerous telescopes, providing a wealth of new data.

Previous detections of gravitational waves have all involved the merger of two black holes, a feat that won the 2017 Nobel Prize in Physics earlier this month....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mobilität 4.0: Konferenz an der Jacobs University

18.10.2017 | Veranstaltungen

Smart MES 2017: die Fertigung der Zukunft

18.10.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

18.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Biokunststoffe könnten auch in Traktoren die Richtung angeben

18.10.2017 | Messenachrichten

»ILIGHTS«-Studie gestartet: Licht soll Wohlbefinden von Schichtarbeitern verbessern

18.10.2017 | Energie und Elektrotechnik