Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Perspektiven für die Aquakultur

06.02.2014
AQUZENTE-Netzwerk präsentiert sich auf der fish international in Bremen vom 9. bis 11. Februar 2014

Das vom ttz Bremerhaven koordinierte Aquakultur-Netzwerk präsentiert sich auf der fish international vom 9. bis 11. Februar 2014 in Bremen.

Die Partner berichten an ihrem Stand 4 B-23 von ihren Forschungs- und Entwicklungsprojekten und diskutieren im Rahmen eines Vortragsprogramms aktuelle Themen der Branche. Außerdem können die Messe-Besucher an einem Sensorik-Workshop teilnehmen.

Bremerhaven, Februar 2014. Die Fischerei-Branche steht vor einer großen Herausforderung: Während der Fischkonsum seit den 1990er Jahren sowohl in Deutschland als auch weltweit steigt, stagniert der Wildfischereiertrag. Eine kontrollierte, ökologisch und sozial gerechte Fischaufzucht in Aquakulturen kann eine Möglichkeit sein, diesem Engpass entgegen zu wirken und natürliche Fischbestände zu entlasten.

Das vom ttz Bremerhaven koordinierte AQUZENTE-Netzwerk verschreibt sich darum der Entwicklung neuartiger Technologien und Verfahren für eine nachhaltige und effiziente Fischzucht. Es stellt sich im Rahmen der Messe fish international vor, die zwischen dem 9. und 11. Februar 2014 in den Hallen der Messe Bremen stattfindet. Am Stand 4 B-23 präsentieren die Netzwerkteilnehmer ihre bisherige Entwicklungsarbeit und diskutieren mit den Besuchern über neuartige Produkte, Verfahren und Konzepte. Außerdem informiert das Netzwerk in einem Fachforum über aktuelle Themen der Aquakulturbranche.

Vorträge zu aktuelle Themen der Aquakultur

Das AQUZENTE-Netzwerk umfasst derzeit zwölf Partner, darunter Anlagenbauer, Aquakulturbetriebe, Verbände, Forschungsinstitute sowie Verarbeiter und Vermarkter. Es vereint damit alle relevanten Akteure der Aquakultur-Branche. Die Netzwerkteilnehmer stellen sich und ihre Arbeit auf der fish international an einem Gemeinschaftsstand vor.

Vorträge behandeln u. a. regionale und internationale Produkte und Konzepte in der Aquakultur, innovative Technik – etwa zu Auftauen der Fische – sowie die Potenziale, die mit der Aufzucht und dem Einsatz von Mikroalgen oder ausgewählten Fischen wie Karpfen und Plattfischen einhergehen. Kontrovers diskutiert wird auch der mögliche Konflikt zwischen Effizienz und Nachhaltigkeit in der Aquakultur.

Das Vortragsprogramm findet täglich zwischen 11:00 und 13:00 sowie zwischen 15:00 und 17:00 Uhr statt. Die Projektleiter Björn Suckow und Sabrina Kalita vom Forschungsinstitut ttz Bremerhaven moderieren die Diskussion. Die Besucher des AQUZENTE-Stands können täglich zur Mittagszeit an dem Sensorik-Workshop „Fische schmecken nur nach Mee(h)r?“ teilnehmen.

Im Fokus stehen geräucherte Speisefische und Rogencremes. Sie werden von den Teilnehmern verkostet und im Hinblick auf Aussehen, Geruch, Geschmack und Konsistenz beurteilt. Mehr Informationen zum Programm sind unter http://www.ttz-bremerhaven.de/de/presse/termine/1426-aquzente-netzwerk-auf-der-fish-international.html zu finden.

Zu den Mitgliedern des AQUZENTE-Netzwerks gehören das ttz Bremerhaven als Projektkoordinator und Managementeinrichtung, WAB Trading International GmbH, Institut für Marine Ressourcen GmbH, Spreewaldfisch Verarbeitungs- und Vermarktungsgesellschaft mbH, iks ComputerSysteme GmbH, Ratz Aqua & Polymertechnik, der Hof Walter Maier, SubCtech GmbH sowie die assoziierten Mitglieder Phytolutions GmbH, Hempe GmbH, der Verband der Deutschen Binnenfischerei e.V. und der Bundesverband Aquakultur e.V. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter
http://www.ttz-bremerhaven.de/de/presse/termine/66-deutsch/forschungsprojekte/umwelt/1108-aquzente.html

und auf http://aquzente.net/.

Das ttz Bremerhaven ist ein unabhängiges Forschungsinstitut und betreibt anwendungsbezogene Forschung und Entwicklung. Unter dem Dach des ttz Bremerhaven arbeitet ein internationales Experten-Team in den Bereichen Lebensmittel, Umwelt und Gesundheit. Seit mehr als 25 Jahren begleitet es Unternehmen jeder Größenordnung bei der Planung und Durchführung von Innovationsvorhaben und der Akquisition entsprechender Fördermittel auf nationaler und europäischer Ebene.

Medienkontakt:
Christian Colmer
Leiter Kommunikation
ttz Bremerhaven
Fischkai 1
D-27572 Bremerhaven (Germany)
Tel.: +49 (0)471 80934 903
Fax: +49 (0)471 4832 129
ccolmer@ttz-bremerhaven.de

Christian Colmer | idw
Weitere Informationen:
http://www.ttz-bremerhaven.de
http://aquzente.net/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Boden – Grundlage des Lebens / Bodenforscher auf der Internationalen Grünen Woche
16.01.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

nachricht EMAG auf der GrindTec 2018: Kleine Bauteile – große Präzision
11.01.2018 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

Veranstaltungen

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

22.01.2018 | Veranstaltungen

Transferkonferenz Digitalisierung und Innovation

22.01.2018 | Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

22.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Forschungsteam schafft neue Möglichkeiten für Medizin und Materialwissenschaft

22.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Ein Haus mit zwei Gesichtern

22.01.2018 | Architektur Bauwesen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics