Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

parts2clean - Komplettprogramm für prozesssichere und effiziente Reinigung

27.10.2014

 

  • Bauteil- und Oberflächenreinigung gewinnt weltweit an Bedeutung
  • parts2clean: branchenübergreifend und international der Anwendertreffpunkt

Steigerung der Reinigungsqualität, höhere Energie- und Ressourceneffizienz, verbesserter Umweltschutz sowie mehr Flexibilität sind nur einige der Anforderungen, für die Anwender industrieller Reinigungstechnik weltweit Lösungen suchen.

Bei dieser Suche ist die parts2clean erste Anlaufstelle. "Der Fachbesucheranteil liegt mit 99 Prozent extrem hoch und überwiegend sind es Entscheider, die zur parts2clean auf das Stuttgarter Messegelände kommen", berichtet Olaf Daebler, Geschäftsleiter parts2clean bei der Deutsche Messe AG.

Dies bestätigen die Erfahrungen von Michael Höckh, Geschäftsführer der Höckh Metall-Reinigungsanlagen GmbH: "Es ist inzwischen ja auch bekannt, dass hier nur hochwertige Kontakte zustande kommen. Ich würde sagen, rund 70 Prozent der Besucher kamen 2014 mit konkreten Projekten zu uns.

Etwa 30 Prozent suchten gezielt nach Informationen, um zu einem späteren Zeitpunkt ihre Anfrage formulieren zu können. Aus den Gesprächen war ersichtlich, dass der Trend immer mehr in Richtung Überwachung von Prozessketten und Steigerung der Reinigungsqualität geht."

Ein so positives Resümee konnte die überwiegende Zahl der Aussteller der parts2clan 2014 ziehen. Es ist daher nicht verwunderlich, dass bereits mehr als 100 Unternehmen ihren Standplatz für die kommende internationale Leitmesse für industrielle Teile- und Oberflächenreinigung vom 9. bis 11. Juni 2015 fest gebucht haben, darunter nahezu alle Markt- und Technologieführer aus den verschiedenen Ausstellungssegmenten.

Diese umfassen Anlagen, Verfahren und Prozessmedien sowie deren Aufbereitung für das Entfetten, Reinigen und Vorbehandeln von Bauteilen, Warenkörbe und Werkstückträger, Handling und Prozessautomatisierung, Reinraumtechnik, Korrosionsschutz, Konservierung und Verpackung, Lohnreinigung, Qualitätssicherung, Testmethoden und Analyseverfahren.

Erstmals wird es bei der parts2clean 2015 auch einen vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Gemeinschaftsstand geben. Junge Unternehmen und Start-ups haben hier die Möglichkeit, innovative Produkte und Dienstleistungen aus allen Bereichen der industriellen Teilereinigung kostengünstig zu präsentieren.

Gefragtes Add-on - das zweisprachige Fachforum

Einen Namen gemacht hat sich die parts2clean mit ihrem umfassenden und repräsentativen Angebot bei Anwendern rund um den Globus aber nicht nur als Informations- und Beschaffungsplattform. Auch das Fachforum der internationalen Fachmesse für industrielle Bauteil- und Oberflächenreinigung ist ein Erfolgsfaktor. Es ist der Anwendertreffpunkt, um Reinigungswissen zu vertiefen, Erfahrungen auszutauschen und für das Networking. Dafür sorgt das hochkarätige Programm mit Vorträgen zu unterschiedlichsten Themen, die simultan übersetzt (Deutsch <> Englisch) werden.

Weiter ausgebaut werden bei der parts2clean 2015 auch die "Guided Tours". Sie ermöglichen Besuchern, sich gezielt über spezielle Bereiche sowie Innovationen in der industriellen Reinigungstechnik zu informieren.

Oberflächentechnik-Messe der Deutschen Messe AG - nächste Termine

Als nächste Oberflächentechnik-Messe in Deutschland steht die SurfaceTechnology im Rahmen der HANNOVER MESSE vom 13. bis 17. April 2015 an. Die nächste parts2clean ist turnusgemäß vom 9. bis 11. Juni 2015. O&S und parts2clean 2016 sind für die Zeit vom 31. Mai bis 2. Juni geplant. Die nächsten Auslandsmessen mit einer Oberflächentechnik-Beteiligung sind die SurfaceTechnology INDIA in Neu Delhi, Indien, mit einem parts2clean-Pavillon vom 10. bis 13. Dezember 2014, die SurfaceTreatment EURASIA mit einem parts2clean-Pavillon vom 12. bis zum 15. Februar 2015 in Istanbul, Türkei, sowie erstmalig die Surface Technology NORTH AMERICA (parallel zur IMTS) vom 12. bis 17. September 2016.

Ansprechpartnerin zu fachlichen Fragen:

Doris Schulz, SCHULZ. PRESSE. TEXT.
Tel.:   +49 (0) 711 854085
E-Mail: ds@pressetextschulz.de

Ansprechpartnerin für Fragen zur Messe:
Katja Wohlers
Tel.:   +49 4121 - 7009150
E-Mail:	mail@katjawohlers.de

Weitere Informationen finden Sie unter: www.parts2clean.de 

Katja Wohlers | presseportal

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Digitalisierung von HR-Prozessen – tisoware auf der Personal Nord und Süd
21.03.2017 | tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

nachricht Hochauflösende Laserstrukturierung dünner Schichten auf der LOPEC 2017
21.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Im Focus: Auf der Spur des linearen Ubiquitins

Eine neue Methode ermöglicht es, den Geheimcode linearer Ubiquitin-Ketten zu entschlüsseln. Forscher der Goethe-Universität berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von "nature methods", zusammen mit Partnern der Universität Tübingen, der Queen Mary University und des Francis Crick Institute in London.

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung...

Im Focus: Tracing down linear ubiquitination

Researchers at the Goethe University Frankfurt, together with partners from the University of Tübingen in Germany and Queen Mary University as well as Francis Crick Institute from London (UK) have developed a novel technology to decipher the secret ubiquitin code.

Ubiquitin is a small protein that can be linked to other cellular proteins, thereby controlling and modulating their functions. The attachment occurs in many...

Im Focus: Physiker erzeugen gezielt Elektronenwirbel

Einem Team um den Oldenburger Experimentalphysiker Prof. Dr. Matthias Wollenhaupt ist es mithilfe ultrakurzer Laserpulse gelungen, gezielt Elektronenwirbel zu erzeugen und diese dreidimensional abzubilden. Damit haben sie einen komplexen physikalischen Vorgang steuern können: die sogenannte Photoionisation oder Ladungstrennung. Diese gilt als entscheidender Schritt bei der Umwandlung von Licht in elektrischen Strom, beispielsweise in Solarzellen. Die Ergebnisse ihrer experimentellen Arbeit haben die Grundlagenforscher kürzlich in der renommierten Fachzeitschrift „Physical Review Letters“ veröffentlicht.

Das Umwandeln von Licht in elektrischen Strom ist ein ultraschneller Vorgang, dessen Details erstmals Albert Einstein in seinen Studien zum photoelektrischen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

Über Raum, Zeit und Materie

22.03.2017 | Veranstaltungen

Unter der Haut

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neues Schiff für die Fischerei- und Meeresforschung

22.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mit voller Kraft auf Erregerjagd

22.03.2017 | Biowissenschaften Chemie