Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PaintExpo – Keine Zurückhaltung bei Ausstellern

04.02.2009
3. Internationale Leitmesse für industrielle Lackiertechnik vom 13. bis 16. April 2010 in Karlsruhe (Deutschland)

Unabhängig von der derzeit angespannten Lage in weiten Bereichen der Wirtschaft, haben sich bereits jetzt – rund 14 Monate vor Messebeginn – über 110 Unternehmen für eine Teilnahme an der 3. PaintExpo vom 13. bis 16. April 2010 entschieden.

Dies spricht dafür, dass die internationale Leitmesse für industrielle Lackiertechnik weiter wachsen und für die Fachbesucher aus aller Welt noch attraktiver werden wird. Dazu trägt auch das um die Bereiche Folienkaschieren und Dünnschicht-/Plasmatechnik erweiterte Angebot bei, die in der industriellen Lackiertechnik zu den aktuellen Trends zählen.

„Als einer der Marktführer im Bereich Oberflächentechnik ist die PaintExpo eine der wichtigsten Messen für Eisenmann. Durch eine frühe Anmeldung dokumentieren wir unser großes Interesse und wollen zum Gelingen und weiteren Wachstum dieser Messe beitragen“, begründet Gunter Connert aus dem Bereich Sales General Finishing bei Eisenmann die Entscheidung. Bei der J. Wagner GmbH hat man sich den Standplatz für 2010 ebenfalls schon gesichert: „In den letzten Jahren hat sich die PaintExpo zu einer interessanten Austausch- und Kontaktplattform für unser Unternehmen entwickelt, so dass wir auch 2010 wieder als Aussteller teilnehmen werden“, so Andrea Memminger, Head of Marketing Services beim Markdorfer Unternehmen. Neben diesen beiden Herstellern sind nahezu alle „Schwergewichte“ aus den Segmenten Lackier- und Pulverbeschichtungsanlagen sowie Applikationstechnik bereits auf der Ausstellerliste zu finden. Gut besetzt ist sie mit beispielsweise Dreisol, DuPont, Frei Lacke, Rohm Haas und Votteler auch schon im Bereich Lacke.

Angebot auf die Anforderungen des Marktes zugeschnitten
Dass sich die PaintExpo nach nur zwei Veranstaltungen als die internationale Branchenplattform etabliert hat, liegt an ihrem ausschließlich auf die industrielle Lackiertechnik ausgerichteten Fokus. Daraus resultiert ein umfassendes und repräsentatives Angebot, das Anwendern die effiziente und zielgerichtete Informationsbeschaffung ermöglicht. Diese Gelegenheit nutzten 2008 nahezu 6.000 Fachbesucher aus 43 Ländern. Jürgen Haußmann, Geschäftsführer der veranstaltenden FairFair GmbH, rechnet damit, dass dieses Ergebnis 2010 erneut getoppt wird. Und die Voraussetzungen dafür sind gut. Denn in den Unternehmen besteht durchaus Investitionsbedarf. Dieser ergibt sich nach Aussage von Gunter Connert einerseits nach wie vor aufgrund der Ende 2007 in Kraft getretenen VOC-Richtlinie. „Viele Firmen haben bezüglich der Nachrüstung ihrer Anlagen Aufschub erhalten und investieren jetzt in umweltfreundliche Lackiertechnik. Dabei spielt vor dem Hintergrund steigender Energiepreise das Thema Energieeinsparungen beispielsweise durch Wärmerückgewinnung eine entscheidende Rolle. Andererseits generiert die zunehmende Automatisierung der Lackiertechnik aufgrund ökonomischer und qualitativer Faktoren weiterhin Investitionsbedarf. Bei den Automobilzulieferern beobachten wir eine Nachfrage nach Kunststofflacken mit hoher UV-Beständigkeit und Sonderlacken für Aluminiumräder“, so der Vertriebsmann. Andrea Memminger fügt hinzu: „In vielen Unternehmen können Prozesse durch neue Verfahren und verbesserte Produkte deutlich optimiert werden, so dass hier deutliche Kostenreduzierungen möglich sind. Dies gilt sowohl für die Pulver- als auch für die Nasslackbeschichtung. Im Hinblick auf Energie- und Materialeinsatzeffizienz bieten sich ebenfalls deutliche Einsparungspotentiale für viele Unternehmen. Schon durch kleine Umstellungen innerhalb der Prozesse oder der Produkte lassen sich große Wirkungen erzielen“.

Um für diese aktuellen Themen des Marktes ein optimales Angebot zu präsentieren, werden die Bereiche Automatisierung, Lacke und Vorbehandlung weiter ausgebaut. „Bei der Ausstellerakquise werden wir uns außerdem neuen Technologien wie dem Folienlackieren, der Dünnschicht-/Plasmatechnologie und anderen zuwenden, die in der industriellen Lackiertechnik ein Optimierungspotenzial bieten. Dies trägt zu einer weiteren Steigerung der Qualität für die Besucher bei“, berichtet Jürgen Haußmann.

Weitere Informationen sind unter www.paintexpo.de sowie bei der FairFair GmbH, Max-Eyth-Straße 19, 72644 Oberboihingen, Deutschland, Fon +49 (0)7022 60255-0, Fax +49 (0)7022 6025577, erhältlich.

Doris Schulz | SCHULZ. PRESSE. TEXT
Weitere Informationen:
http://www.paintexpo.de

Weitere Berichte zu: Automatisierung Investitionsbedarf Lack Lackiertechnik Leitmesse PaintExpo

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI mit neuesten VR-Technologien auf der NAB in Las Vegas
24.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht Fraunhofer IDMT auf der Prolight + Sound 2017: Objektbasierte Tonmischung wird noch einfacher!
03.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette

25.04.2017 | Verkehr Logistik

Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen