Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PaintExpo – Keine Zurückhaltung bei Ausstellern

04.02.2009
3. Internationale Leitmesse für industrielle Lackiertechnik vom 13. bis 16. April 2010 in Karlsruhe (Deutschland)

Unabhängig von der derzeit angespannten Lage in weiten Bereichen der Wirtschaft, haben sich bereits jetzt – rund 14 Monate vor Messebeginn – über 110 Unternehmen für eine Teilnahme an der 3. PaintExpo vom 13. bis 16. April 2010 entschieden.

Dies spricht dafür, dass die internationale Leitmesse für industrielle Lackiertechnik weiter wachsen und für die Fachbesucher aus aller Welt noch attraktiver werden wird. Dazu trägt auch das um die Bereiche Folienkaschieren und Dünnschicht-/Plasmatechnik erweiterte Angebot bei, die in der industriellen Lackiertechnik zu den aktuellen Trends zählen.

„Als einer der Marktführer im Bereich Oberflächentechnik ist die PaintExpo eine der wichtigsten Messen für Eisenmann. Durch eine frühe Anmeldung dokumentieren wir unser großes Interesse und wollen zum Gelingen und weiteren Wachstum dieser Messe beitragen“, begründet Gunter Connert aus dem Bereich Sales General Finishing bei Eisenmann die Entscheidung. Bei der J. Wagner GmbH hat man sich den Standplatz für 2010 ebenfalls schon gesichert: „In den letzten Jahren hat sich die PaintExpo zu einer interessanten Austausch- und Kontaktplattform für unser Unternehmen entwickelt, so dass wir auch 2010 wieder als Aussteller teilnehmen werden“, so Andrea Memminger, Head of Marketing Services beim Markdorfer Unternehmen. Neben diesen beiden Herstellern sind nahezu alle „Schwergewichte“ aus den Segmenten Lackier- und Pulverbeschichtungsanlagen sowie Applikationstechnik bereits auf der Ausstellerliste zu finden. Gut besetzt ist sie mit beispielsweise Dreisol, DuPont, Frei Lacke, Rohm Haas und Votteler auch schon im Bereich Lacke.

Angebot auf die Anforderungen des Marktes zugeschnitten
Dass sich die PaintExpo nach nur zwei Veranstaltungen als die internationale Branchenplattform etabliert hat, liegt an ihrem ausschließlich auf die industrielle Lackiertechnik ausgerichteten Fokus. Daraus resultiert ein umfassendes und repräsentatives Angebot, das Anwendern die effiziente und zielgerichtete Informationsbeschaffung ermöglicht. Diese Gelegenheit nutzten 2008 nahezu 6.000 Fachbesucher aus 43 Ländern. Jürgen Haußmann, Geschäftsführer der veranstaltenden FairFair GmbH, rechnet damit, dass dieses Ergebnis 2010 erneut getoppt wird. Und die Voraussetzungen dafür sind gut. Denn in den Unternehmen besteht durchaus Investitionsbedarf. Dieser ergibt sich nach Aussage von Gunter Connert einerseits nach wie vor aufgrund der Ende 2007 in Kraft getretenen VOC-Richtlinie. „Viele Firmen haben bezüglich der Nachrüstung ihrer Anlagen Aufschub erhalten und investieren jetzt in umweltfreundliche Lackiertechnik. Dabei spielt vor dem Hintergrund steigender Energiepreise das Thema Energieeinsparungen beispielsweise durch Wärmerückgewinnung eine entscheidende Rolle. Andererseits generiert die zunehmende Automatisierung der Lackiertechnik aufgrund ökonomischer und qualitativer Faktoren weiterhin Investitionsbedarf. Bei den Automobilzulieferern beobachten wir eine Nachfrage nach Kunststofflacken mit hoher UV-Beständigkeit und Sonderlacken für Aluminiumräder“, so der Vertriebsmann. Andrea Memminger fügt hinzu: „In vielen Unternehmen können Prozesse durch neue Verfahren und verbesserte Produkte deutlich optimiert werden, so dass hier deutliche Kostenreduzierungen möglich sind. Dies gilt sowohl für die Pulver- als auch für die Nasslackbeschichtung. Im Hinblick auf Energie- und Materialeinsatzeffizienz bieten sich ebenfalls deutliche Einsparungspotentiale für viele Unternehmen. Schon durch kleine Umstellungen innerhalb der Prozesse oder der Produkte lassen sich große Wirkungen erzielen“.

Um für diese aktuellen Themen des Marktes ein optimales Angebot zu präsentieren, werden die Bereiche Automatisierung, Lacke und Vorbehandlung weiter ausgebaut. „Bei der Ausstellerakquise werden wir uns außerdem neuen Technologien wie dem Folienlackieren, der Dünnschicht-/Plasmatechnologie und anderen zuwenden, die in der industriellen Lackiertechnik ein Optimierungspotenzial bieten. Dies trägt zu einer weiteren Steigerung der Qualität für die Besucher bei“, berichtet Jürgen Haußmann.

Weitere Informationen sind unter www.paintexpo.de sowie bei der FairFair GmbH, Max-Eyth-Straße 19, 72644 Oberboihingen, Deutschland, Fon +49 (0)7022 60255-0, Fax +49 (0)7022 6025577, erhältlich.

Doris Schulz | SCHULZ. PRESSE. TEXT
Weitere Informationen:
http://www.paintexpo.de

Weitere Berichte zu: Automatisierung Investitionsbedarf Lack Lackiertechnik Leitmesse PaintExpo

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Kameratechnologie in Fahrzeugen: Bilddaten latenzarm komprimiert
21.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht Designvielfalt für OLED-Beleuchtung leicht gemacht
21.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Kameratechnologie in Fahrzeugen: Bilddaten latenzarm komprimiert

21.02.2018 | Messenachrichten

Mit grüner Chemie gegen Malaria

21.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Periimplantitis: BMBF fördert zahnärztliches Verbund-Projekt mit 1,1 Millionen Euro

21.02.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics