Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PaintExpo auf internationalem Wachstumskurs

14.11.2011
PaintExpo, 4. Internationale Leitmesse für industrielle Lackiertechnik vom 17. bis 20. April 2012 in Karlsruhe (Deutschland)

Gut fünf Monate vor dem Start der 4. PaintExpo auf dem Messegelände Karlsruhe zählt die Ausstellerliste bereits rund 300 Unternehmen (Stand 8. November 2011). Sie kommen aus 19 Ländern, der Auslandsanteil liegt bei 23,6 Prozent. Damit zeichnet sich für die internationale Leitmesse für industrielle Lackiertechnik erneut ein Wachstum bei der Ausstellerzahl und Internationalität ab. Schon jetzt sind nahezu alle Markt- und Technologieführer in den verschiedenen Ausstellungssegmenten vertreten.


„Das ausschließlich auf die Prozessketten Nasslackieren, Pulverbeschichten und Coil Coating fokussierte Angebot bietet Ausstellern und Besuchern der PaintExpo einen klaren Mehrwert. Und diesen sehen immer mehr Hersteller industrieller Lackiertechnik im In- und Ausland“, begründet Jürgen Haußmann, Geschäftsführer der veranstaltenden FairFair GmbH, das kontinuierliche Wachstum der internationalen Leitmesse für industrielle Lackiertechnik.

Nicht erwähnt hat er, dass ein Großteil der Besucher aus aller Welt mit konkreten Aufgabenstellungen, Investitions- oder Orderabsichten zur PaintExpo anreisen. Und das wird auch bei der kommenden Veranstaltung, die vom 17. bis 20 April 2012 auf dem Messegelänge Karlsruhe stattfindet, so sein. Denn sowohl bei inhouse-lackierenden Unternehmen aus allen Branchen als auch bei Lohnbeschichtern geht es darum, Effizienz, Qualität und Umweltverträglichkeit des Lackierprozesses zu steigern. Dabei spielt es keine Rolle, in welcher Branche Teile aus Metall, Kunststoff, Holzwerkstoffen, Glas oder anderen Materialien zu lackieren sind.

Lösungen von der Vorbehandlung bis zur Endkontrolle

Zur Optimierung der Prozesse bieten die Aussteller in allen Bereichen neue und weiterentwickelte Produkte und Dienstleistungen. Bei der Vorbehandlung von Metallen beispielsweise zeichnet sich ein Trend zu nanokeramischen Konversionsschichten ab. Alternativ dazu werden Lösungen angeboten, die eine oxidische, wenige Nanometer dünne und deutlich sichtbare Schutzschicht aufbauen. Diese ermöglicht eine einfache visuelle Kontrolle. Darüber hinaus kann die Vorbehandlung innerhalb kurzer Zeit (20 bis 120 Sekunden) bei Temperaturen zwischen 20 und 35°C durchgeführt werden, wodurch sich Energieeinsparungen und ein höherer Durchsatz realisieren lassen.

Eine Herausforderung für Betreiber von Lackier- und Beschichtungsanlagen stellen auch die immer kleiner werdenden Losgrößen und die ständig zunehmende Farbtonvielfalt sowie kürzere Produktlebenszyklen dar. Mit konsequent auf Flexibilität und Materialeffizienz ausgelegten Anlagenkonzepten und Optimierungslösungen leisten die Aussteller einen wesentlichen Beitrag zum wirtschaftlichen Betrieb und damit zur Wettbewerbsfähigkeit des lackierenden Unternehmens.

Im Bereich der Pulverbeschichtung bilden Niedertemperatur-Pulverlacksystemen und Lacke, die einen optimierten Korrosionsschutz bieten, einen Schwerpunkt. Vorgestellt werden auch neue Entwicklungen bei Pulver-Metalliclacken. Dazu zählen beispielsweise hochtemperaturbeständige Metallic-Pulver sowie Lacksysteme, die der beschichteten Oberfläche einen gewissen dreidimensionalen Effekt verleihen und eine höhere Beständigkeit gegenüber Fingerabdrücken und Feuchtigkeit bieten. Innovative Steuerungen sowie Systeme für eine effektive Pulverförderung und Applikation geben ebenfalls Antworten auf die Frage, wie sich Qualität und Effizienz erhöhen und der Energieverbrauch verringern lässt.

Einsparpotenziale lassen sich darüber hinaus durch einen erhöhten Automatisierungsgrad ausschöpfen. Vorgestellt werden moderne Lackierroboter, die einfach zu programmieren sind und eine höhere Reproduzierbarkeit des Lackierergebnisses, eine Verringerung von Ausschuss und damit eine verbesserte Qualität und Wirtschaftlichkeit ermöglichen. Bei Fördersystemen warten die Aussteller ebenfalls mit verschiedenen Neuheiten auf.

Geht es um die Verringerung der Trocknungs- beziehungsweise Aushärtezeit bei gleichzeitig reduziertem Energiebedarf, bringt der Einsatz von Infrarot-Wärme in vielen Fällen überzeugende Ergebnisse. Nicht selten lässt sich dadurch auch der erforderliche Platzbedarf deutlich reduzieren.

Weitere Ausstellungssegmente, in denen die Aussteller der PaintExpo zahlreiche neue Lösungen präsentieren, sind Entlackung, Qualitätssicherung und Zubehör wie beispielsweise Maskierung und Gehänge sowie Bedrucken, Kennzeichnung und Verpackung.

Weitere Informationen und das vorläufige Ausstellerverzeichnis unter www.paintexpo.de

Ansprechpartner für Redaktionen und zum Anfordern von Bildmaterial:

SCHULZ. PRESSE. TEXT, Doris Schulz, Martin-Luther-Straße 39, 70825 Korntal, Deutschland, Fon +49 (0)711 854085, ds@pressetextschulz.de

www.schulzpressetext.de

FairFair GmbH, Jürgen Haußmann, Max-Eyth-Straße 19, 72644 Oberboihingen, Deutschland, Fon +49 (0)7022 6025510, Fax +49 (0)7022 60255 77, info@paintexpo.de, www.paintexpo.de

Doris Schulz | SCHULZ. PRESSE. TEXT
Weitere Informationen:
http://www.paintexpo.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen
08.12.2016 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Mobile Learning und intelligente Contentlösungen im Fokus
08.12.2016 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie