Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PaintExpo auf internationalem Wachstumskurs

14.11.2011
PaintExpo, 4. Internationale Leitmesse für industrielle Lackiertechnik vom 17. bis 20. April 2012 in Karlsruhe (Deutschland)

Gut fünf Monate vor dem Start der 4. PaintExpo auf dem Messegelände Karlsruhe zählt die Ausstellerliste bereits rund 300 Unternehmen (Stand 8. November 2011). Sie kommen aus 19 Ländern, der Auslandsanteil liegt bei 23,6 Prozent. Damit zeichnet sich für die internationale Leitmesse für industrielle Lackiertechnik erneut ein Wachstum bei der Ausstellerzahl und Internationalität ab. Schon jetzt sind nahezu alle Markt- und Technologieführer in den verschiedenen Ausstellungssegmenten vertreten.


„Das ausschließlich auf die Prozessketten Nasslackieren, Pulverbeschichten und Coil Coating fokussierte Angebot bietet Ausstellern und Besuchern der PaintExpo einen klaren Mehrwert. Und diesen sehen immer mehr Hersteller industrieller Lackiertechnik im In- und Ausland“, begründet Jürgen Haußmann, Geschäftsführer der veranstaltenden FairFair GmbH, das kontinuierliche Wachstum der internationalen Leitmesse für industrielle Lackiertechnik.

Nicht erwähnt hat er, dass ein Großteil der Besucher aus aller Welt mit konkreten Aufgabenstellungen, Investitions- oder Orderabsichten zur PaintExpo anreisen. Und das wird auch bei der kommenden Veranstaltung, die vom 17. bis 20 April 2012 auf dem Messegelänge Karlsruhe stattfindet, so sein. Denn sowohl bei inhouse-lackierenden Unternehmen aus allen Branchen als auch bei Lohnbeschichtern geht es darum, Effizienz, Qualität und Umweltverträglichkeit des Lackierprozesses zu steigern. Dabei spielt es keine Rolle, in welcher Branche Teile aus Metall, Kunststoff, Holzwerkstoffen, Glas oder anderen Materialien zu lackieren sind.

Lösungen von der Vorbehandlung bis zur Endkontrolle

Zur Optimierung der Prozesse bieten die Aussteller in allen Bereichen neue und weiterentwickelte Produkte und Dienstleistungen. Bei der Vorbehandlung von Metallen beispielsweise zeichnet sich ein Trend zu nanokeramischen Konversionsschichten ab. Alternativ dazu werden Lösungen angeboten, die eine oxidische, wenige Nanometer dünne und deutlich sichtbare Schutzschicht aufbauen. Diese ermöglicht eine einfache visuelle Kontrolle. Darüber hinaus kann die Vorbehandlung innerhalb kurzer Zeit (20 bis 120 Sekunden) bei Temperaturen zwischen 20 und 35°C durchgeführt werden, wodurch sich Energieeinsparungen und ein höherer Durchsatz realisieren lassen.

Eine Herausforderung für Betreiber von Lackier- und Beschichtungsanlagen stellen auch die immer kleiner werdenden Losgrößen und die ständig zunehmende Farbtonvielfalt sowie kürzere Produktlebenszyklen dar. Mit konsequent auf Flexibilität und Materialeffizienz ausgelegten Anlagenkonzepten und Optimierungslösungen leisten die Aussteller einen wesentlichen Beitrag zum wirtschaftlichen Betrieb und damit zur Wettbewerbsfähigkeit des lackierenden Unternehmens.

Im Bereich der Pulverbeschichtung bilden Niedertemperatur-Pulverlacksystemen und Lacke, die einen optimierten Korrosionsschutz bieten, einen Schwerpunkt. Vorgestellt werden auch neue Entwicklungen bei Pulver-Metalliclacken. Dazu zählen beispielsweise hochtemperaturbeständige Metallic-Pulver sowie Lacksysteme, die der beschichteten Oberfläche einen gewissen dreidimensionalen Effekt verleihen und eine höhere Beständigkeit gegenüber Fingerabdrücken und Feuchtigkeit bieten. Innovative Steuerungen sowie Systeme für eine effektive Pulverförderung und Applikation geben ebenfalls Antworten auf die Frage, wie sich Qualität und Effizienz erhöhen und der Energieverbrauch verringern lässt.

Einsparpotenziale lassen sich darüber hinaus durch einen erhöhten Automatisierungsgrad ausschöpfen. Vorgestellt werden moderne Lackierroboter, die einfach zu programmieren sind und eine höhere Reproduzierbarkeit des Lackierergebnisses, eine Verringerung von Ausschuss und damit eine verbesserte Qualität und Wirtschaftlichkeit ermöglichen. Bei Fördersystemen warten die Aussteller ebenfalls mit verschiedenen Neuheiten auf.

Geht es um die Verringerung der Trocknungs- beziehungsweise Aushärtezeit bei gleichzeitig reduziertem Energiebedarf, bringt der Einsatz von Infrarot-Wärme in vielen Fällen überzeugende Ergebnisse. Nicht selten lässt sich dadurch auch der erforderliche Platzbedarf deutlich reduzieren.

Weitere Ausstellungssegmente, in denen die Aussteller der PaintExpo zahlreiche neue Lösungen präsentieren, sind Entlackung, Qualitätssicherung und Zubehör wie beispielsweise Maskierung und Gehänge sowie Bedrucken, Kennzeichnung und Verpackung.

Weitere Informationen und das vorläufige Ausstellerverzeichnis unter www.paintexpo.de

Ansprechpartner für Redaktionen und zum Anfordern von Bildmaterial:

SCHULZ. PRESSE. TEXT, Doris Schulz, Martin-Luther-Straße 39, 70825 Korntal, Deutschland, Fon +49 (0)711 854085, ds@pressetextschulz.de

www.schulzpressetext.de

FairFair GmbH, Jürgen Haußmann, Max-Eyth-Straße 19, 72644 Oberboihingen, Deutschland, Fon +49 (0)7022 6025510, Fax +49 (0)7022 60255 77, info@paintexpo.de, www.paintexpo.de

Doris Schulz | SCHULZ. PRESSE. TEXT
Weitere Informationen:
http://www.paintexpo.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Auswerte-Elektronik QUADRA-CHEK 2000 von HEIDENHAIN: Zuverlässig und einfach messen
20.04.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

nachricht tisoware auf der Zukunft Personal Süd und Nord 2018
20.04.2018 | tisoware - Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von der Genexpression zur Mikrostruktur des Gehirns

24.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Bestrahlungserfolg bei Hirntumoren lässt sich mit kombinierter PET/MRT vorhersagen

24.04.2018 | Medizintechnik

RWI/ISL-Containerumschlag-Index auf hohem Niveau deutlich rückläufig

24.04.2018 | Wirtschaft Finanzen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics