Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ORTHOPÄDIE + REHA-TECHNIK 2012: Marktführer und internationale Experten auf Weltleitmesse und Kongress

07.09.2011
Vom 16. bis 18. Mai 2012 trifft sich die gesamte Branche der Orthopädie- und Reha-Technik in Leipzig. Auf der Weltleitmesse ORTHOPÄDIE + REHA-TECHNIK präsentieren sich Aussteller aus dem In- und Ausland. Bereits am Dienstag, den 15. Mai, startet das umfangreiche Kongressprogramm mit hochkarätigen Referenten.

Erstmals gibt es mit der Jugend.Akademie Technische Orthopädie ein Angebot speziell für Auszubildende. Ebenfalls neu ist eine Sonderpräsentation mit Werkstatt zur individuellen Reha-Technik. Nach dem erfolgreichen Auftakt 2010 werden das Jungunternehmertreffen und die Sonderschau "Sanitätshaus der Zukunft" auch 2012 fortgesetzt. Auf dem Campus stellen sich Institutionen aus Wissenschaft und Forschung vor, und das Forum International dient als länderübergreifende Kontaktbörse.

"Das Interesse an der Veranstaltung ist schon jetzt sehr hoch. Etliche Aussteller werden ihre Präsentationen erheblich ausbauen. Darüber und über die damit verbundenen Perspektiven freuen wir uns sehr", so Martin Buhl-Wagner, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Messe. Aber nicht nur die Quantität der bisher angekündigten Aussteller, auch die Qualität stimme. "Wir erwarten wieder alle Marktführer in Leipzig, sowohl national als auch international", kündigt Buhl-Wagner an.

Angemeldet haben sich unter anderem erneut A. Algeo, AFT International, Anita, Bauerfeind, Becker Orthopedic Appliance, Corazza, Dr. Helbig, Freedom Innovations Europe, HIRO LIFT, Jos America Machines, Kare Orthopaedics, Künzli SwissSchuh, medi, Nabtesco, Ortho-Reha Neuhof, Omnipel TECHNOLOGIES, Össur Europe, Otto Bock HealthCare, perpedesröck gruppe Helmut Röck, Polyform, Regal Prothesis, RTM, Schein Orthopädie Service, Touch Emas und Variteks Ortopedi Sanayi. Erstmals zeigen Lutz Mechatronik aus Österreich und Promedics Orthopaedic aus Schottland ihre Innovationen.

Hochkarätiges Kongressprogramm

Bereits einen Tag vor Messebeginn, am 15. Mai 2012, beginnt das vielseitige Kongressprogramm mit international renommierten Fachleuten. In sieben Keynotes und 36 Themenblöcken stellen über 300 Experten Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis vor. Den Auftakt des Kongresses bildet am 15. Mai die Keynote des Präsidenten des Bundesinnungsverbandes für Orthopädie-Technik, Klaus Jürgen Lotz, im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung. Erstmals werden Begegnungsforen wie "Meet the Speaker" und interdisziplinäre Falldiskussionen angeboten. Bis zum 30. September 2011 haben darüber hinaus Techniker, Ingenieure, Therapeuten und Mediziner die Möglichkeit, Vorträge und Posterpräsentationen in den Themenbereichen Prothetik, Orthetik, Fuß und Schuh, Rehabilitation, Reha-Technik und Freie Themen (Entwicklungsländer, Angepasste Technologien, Materialforschung und Messtechnik) vorzuschlagen. Einreichungen sind nur elektronisch unter www.confairmed.de/abstracteinreichung möglich. In einem mehrstufigen Review-Verfahren werden die anonymisierten Vorschläge von wissenschaftlichen Gutachtern bewertet. Ende November 2011 fällt das Programmkomitee auf Grundlage dieser Gutachten die Entscheidung über das detaillierte Kongressprogramm.

Neben dem Kongress integriert die Ausstellung Fachforen im medizinischen und betriebswirtschaftlichen Bereich, Ausstellerworkshops sowie Produktneuheiten und Forschungsergebnisse im Innovationsforum.

Orthopädieschuhtechnik als bedeutender Ausstellungsschwerpunkt

Die Orthopädieschuhtechnik ist auch im kommenden Jahr einer der wichtigsten Ausstellungsbereiche auf der Messe. Er gilt als bedeutender nationaler und internationaler Treffpunkt der Orthopädieschuhtechniker und zeigt die gesamte Bandbreite der Branche. Ergänzend dazu wird 2012 der Bereich Podologie weiter ausgebaut und bildet damit das komplette Spektrum zum "gesunden Fuß" ab. Im Kongressprogramm wird das Thema darüber hinaus in zahlreichen Seminaren und Vorträgen diskutiert. Für die fachliche Umsetzung zeichnet unter anderem der Zentralverband Gesundheitshandwerk Orthopädieschuhtechnik (ZVOS) verantwortlich, der als enger Partner die Veranstaltung auch im Aussteller- und Kongressbeirat unterstützt.

Sanitätsfachhandel und Reha-Technik mit Sonderpräsentationen

Das Sanitätshaus der Zukunft kann auch 2012 auf der ORTHOPÄDIE + REHA-TECHNIK erlebt werden. In einer Sonderpräsentation und einem speziellen Fachprogramm werden Fragen zu Führung und Mitarbeitermotivation, zu Ladendesign und Marketing erörtert. Neu ist 2012 die Sonderpräsentation zur Reha-Technik und Reha-Sonderbau. In einer Werkstatt werden unterschiedliche Aspekte dieses Zweiges praxisnah aufbereitet. Best-Practice Beispiele verdeutlichen, wie innovative Maßnahmen umgesetzt werden können.

Erstmals Jugend.Akademie Technische Orthopädie

Ein besonderes Augenmerk liegt bei der kommenden ORTHOPÄDIE+REHA-TECHNIK auf dem Ausbildungsbereich. Erstmals findet die Jugend.Akademie Technische Orthopädie statt (www.facebook.com/Jugend.Akademie.TO ). Sie spricht vor allem Auszubildende aus den Werkstätten und Sanitätshäusern an. Initiiert wurde die interdisziplinäre Ausbildungsinitiative von der Arbeitsgemeinschaft der Lehrerinnen und Lehrer der Orthopädie-Technik und Förderer e.V. (ALLOF), der Arbeitsgemeinschaft Lehrerinnen und Lehrer für Orthopädieschuhtechnik (ALOST) und dem Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik (BIV-OT). Der Verlag Orthopädie-Technik, die Bundesfachschule für Orthopädie-Technik, die ISPO Deutschland, der Zentralverband Orthopädieschuhtechnik und die Leipziger Messe GmbH unterstützen das Projekt. Das umfangreiche Rahmenprogramm soll den Azubis neue Sichtweisen ermöglichen und die Gelegenheit zur Vernetzung geben. Alle deutschen Berufsschulen und zahlreiche Ausbildungseinrichtungen sind eingeladen, sich an der ersten Jugend.Akademie zu beteiligen.

2. Jungunternehmertreffen

Nach einem erfolgreichen Auftakt 2010 wird das Jungunternehmertreffen im kommenden Jahr fortgesetzt. Das Treffen richtet sich vor allem an den Branchennachwuchs. Oft stehen die Jungunternehmer vor ähnlichen, branchenspezifischen Problemen, die es in naher Zukunft zu lösen gilt. Neben einem Fachprogramm, das aktuelle Managementfragen ebenso aufgreift wie das Thema Verbandsarbeit, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich zu vernetzen, neue Kontakte zu knüpfen und bestehende zu pflegen.

Campus - Neues aus Wissenschaft und Forschung

Forschungsarbeit ist eine wesentliche Grundlage für die Entwicklung neuer oder verbesserter Produkte und Hilfsmittel. Diesem Aspekt trägt der Campus-Gemeinschaftsstand Rechnung. Hier können sich wissenschaftliche Institute und Forschungseinrichtungen ebenso wie Universitäten mit ihren Ideen für die Zukunft vorstellen. Im Rahmen einer Plakatausstellung erhalten weitere wissenschaftliche Einrichtungen die Möglichkeit, das Messe-Publikum zu informieren.

Ergänzt wird der Gemeinschaftsauftritt durch ein Vortragsareal, in dem neue Forschungsergebnisse der beteiligten Institutionen einer breiten Fachöffentlichkeit präsentiert werden. In direkter Nachbarschaft stehen technologieorientierte Verbände und Unternehmen für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Junge, innovative Unternehmen können ihre Produkte oder Dienstleistungen im Rahmen eines vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderten Bafa-Gemeinschaftsstandes vorstellen.

Meeting Point: Forum International

Eine globale Vernetzung findet auf der Kontaktbörse Forum International statt. Rund 50 internationale Verbände und Bildungseinrichtungen werden wieder auf der Messe erwartet und laden zum Erfahrungsaustausch ein. Das Forum International dient als Informations- und Kommunikationsplattform sowohl untereinander als auch für Aussteller, die sich für ausländische Märkte interessieren und erste Kontakte aufbauen wollen. Gezielt werden hier geeignete Gesprächspartner vermittelt.

Über die ORTHOPÄDIE + REHA-TECHNIK

Der Weltkongress und die Weltleitmesse ORTHOPÄDIE + REHA-TECHNIK wenden sich mit einem einzigartigen Angebot an Orthopädie-Techniker, Orthopädieschuhtechniker, Reha-Techniker, Therapeuten und Ärzte, Ingenieure, den medizinischen Fachhandel und Mitarbeiter der Kostenträger. 2010 fand die ORTHOPÄDIE + REHA-TECHNIK gemeinsam mit dem ISPO Weltkongress statt und zog 21.200 Besucher aus 108 Ländern sowie 554 Aussteller aus 45 Nationen an.

Ideeller Träger der ORTHOPÄDIE + REHA-TECHNIK 2012 ist der Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik. Veranstalter des Kongresses ist die Confairmed GmbH. Die Fachmesse verantwortet die Leipziger Messe GmbH.

Über die Leipziger Messe

Die Leipziger Messe zählt zu den ältesten und führenden deutschen Messegesellschaften. Davon zeugt ihre fast 850-jährige Geschichte. Seit 1996 verfügt sie über eines der modernsten Messegelände weltweit. Es umfasst eine Hallenfläche von 101.200 qm und ein Freigelände von 70.000 qm. Die Kombination mit dem Congress Center Leipzig verleiht dem Areal höchste Flexibilität für Veranstaltungen jeder Art und Größe. Jährlich finden etwa 40 Messen, 100 Kongresse, zahlreiche Corporate Business Veranstaltungen und Events mit rund 10.000 Ausstellern und 1,3 Millionen Besuchern aus aller Welt statt.

Als umfassender Dienstleister bildet das Unternehmen die gesamte Kette des Veranstaltungsgeschäftes ab - von der Konzeption und Planung bis zur Durchführung von Präsentationen einschließlich der Gastronomie. Als erste deutsche Messegesellschaft wurde Leipzig nach Green-Globe-Standards zertifiziert. Ein Leitmotiv des unternehmerischen Handelns ist die Nachhaltigkeit.

Pressekontakt:
Bernd Wünschmann, Leiter Presse & PR
Confairmed GmbH
Phone: +49 (0)231 / 55 70 50 60
Fax: +49 (0)231 / 55 70 50 70
E-Mail: wuenschmann@confairmed.de
http://www.confairmed.de
Corinna Schwetasch, Pressereferentin
Leipziger Messe GmbH
Telefon: +49 (0)341 / 678 81 84
Telefax: +49 (0)341 / 678 81 82
E-Mail: c.schwetasch@leipziger-messe.de
http://www.leipziger-messe.de

Corinna Schwetasch | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.leipziger-messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht ZMP 2017 – Latenzzeitmesseinrichtung für moderne elektronische Zähler
27.04.2017 | Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)

nachricht Fraunhofer HHI mit neuesten VR-Technologien auf der NAB in Las Vegas
24.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

Jenaer Akustik-Tag: Belastende Geräusche minimieren - für den Schutz des Gehörs

27.04.2017 | Veranstaltungen

Ballungsräume Europas

26.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

VLC 200 GT von EMAG: Neue passgenaue Dreh-Schleif-Lösung für die Bearbeitung von Pkw-Getrieberädern

27.04.2017 | Maschinenbau

Induktive Lötprozesse von eldec: Schneller, präziser und sparsamer verlöten

27.04.2017 | Maschinenbau

Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

27.04.2017 | Informationstechnologie