Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Optimale Prozesse auf der IT & Media

13.02.2013
Task-Force des Bundeswirtschaftsministeriums zur IT-Sicherheit

Ob Vertrieb, Produktion oder Warenwirtschaft, mittelständische Unternehmen möchten ihre Prozesse noch schlanker und effizienter gestalten. Auf der Darmstädter Messe IT & Media zeigen rund 200 Aussteller, welche neuen Möglichkeiten es in diesem Bereich gibt.

Zu den Highlights zählen in diesem Jahr die Task-Force des Bundeswirtschaftsministeriums zur IT-Sicherheit, sowie die Key-Note von Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) und Resident des europäischen Mittelstandverbands. Die Messe findet am 24. und 25. April 2013 im darmstadtium statt.

Michael Mattis, Geschäftsführer der AMC24 GmbH & Co. KG und Veranstalter der IT&Media 2013 erklärt: „Die Messe richtet sich an Geschäftsführer und IT-Entscheider, die in Kürze erfahren wollen, wie Sie ihre eigene IT-Infrastruktur verbessern können.“ Es lohne sich, betont Mattis, sich etwas Zeit für den Messebesuch zu nehmen, weil hier an einer Stelle gebündelt eine Vielzahl von Möglichkeiten für die Optimierung von Prozessen präsentiert und erklärt werden.

Gespannt sein dürfen die Besucher, was der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft Mario Ohoven in seiner Keynote sagen wird. Mattis: „Wir freuen uns, dass dieser hochkarätige Wirtschaftsfachmann unsere Messe bereichern wird.“ Darüber hinaus wird die Task Force des Bundeswirtschaftsministeriums beim Thema „IT-Sicherheit“ viele Fragen aufgreifen, die den Unternehmen unter den Nägeln brennen. Vorgesehen ist eine Podiumsdiskussion mit einer Abfrage im Plenum bei den Zuschauern.

Erstmals wird auf der IT & Media 2013 in Kooperation mit dem Hessischen Rundfunk „hr-INFO“ der Anwender-Award verliehen. Zeit zum Kennenlernen und Netzwerken haben die Besucher beim Get-Together Messeabend in der Chillout-Lounge mit Jazz-Band und Klaus Plönzke als Key- Speaker.

Kurzprofil:
In Darmstadt, dem Zentrum der deutschen Softwareindustrie, findet am 24. Und 25. April 2013 wieder die Fachmesse und Kongress „IT & Media“ für das digitale Unternehmen statt. Diese bietet Firmen aus der Region Rhein-Main-Neckar eine Plattform, um sich schnell und einfach über alle unternehmensrelevanten IT-Belange zu informieren. Im Mittelpunkt steht die Optimierung von Geschäftsprozessen und IT-Infrastrukturen mit Hilfe digitaler Medien. Schwerpunktthemen sind dabei Cloud Computing, Fachkräftemangel, Social Media, Microsoft, Datensicherheit/Datenschutz sowie Kostendruck für mittelständische Unternehmen. Die IT&Media soll künftig jährlich im darmstadtium in Darmstadt stattfinden.

Ansprechpartner für Redaktionen:
AMC24 GmbH & Co. KG
Michael Mattis
Robert-Bosch-Str. 7
D-64293 Darmstadt
Telefon: +49 (61 51) 500 73 54
Telefax: +49 (61 51)-950 06 60
Internet: http://www.amc24.de
E-Mail: mattis@amc24.de
PR-Agentur: Donner & Doria Public Relations GmbH
Peter Verclas
Gaisbergstraße 16
D-69115 Heidelberg
Telefon: +49 (62 21) 58 78 7-35
Telefax: +49 (62 21) 58 78 7-39
Internet http://www.donner-doria.de
E-Mail peter.verclas@donner-doria.de

Michael Mattis | Donner & Doria PR
Weitere Informationen:
http://www.amc24.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien
24.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin
24.02.2017 | FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie