Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„OLED Licht Forum" – zentraler Ansprechpartner für die Lichtquelle OLED

20.03.2018

Das Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP, Forschungs- und Entwicklungsanbieter für OLED-Beleuchtungslösungen, ist seit 19. März 2018 Teil des neu gegründeten „OLED Licht Forums“ und präsentiert auf der light+building vom 18. – 23. März 2018, in Frankfurt a.M., in Halle 4.0 am Stand Nr. F91, neue OLED-Design- und Beleuchtungslösungen.

Sie vereint die große Leidenschaft für die OLED-Beleuchtung (organische Leuchtdioden) mit all ihren Facetten und Anwendungsmöglichkeiten. Daher haben sich Branchenexperten im Bereich der organischen Leuchtdioden am 19. März 2018 im „OLED Licht Forum“ zusammengeschlossen.


OLED-Design-Kits machen die Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten erlebbar

© Fraunhofer FEP, Bildquelle in Druckqualität: www.fep.fraunhofer.de/presse

Das Forum bündelt die Erfahrungen und Interessen in Wissenschaft, Forschung und Technologie. Es soll Sammelstelle und zentraler Ansprechpartner zur Lichttechnologie OLED sein. Die Netzwerkpartner wollen durch Dialog und Expertenaustausch die Entwicklung und Verwendung von OLED in zukünftigen Beleuchtungslösungen vorantreiben.

Darüber hinaus ist Ziel des Forums durch die Organisation von Vortragsveranstaltungen, Lehrgängen und Besichtigungen einer breiten Basis Zugang zu aktuellen Entwicklungen und Lösungen in OLED Lichttechnologien zu bieten. Um OLED-Licht erlebbar zu machen, wird das Forum auch einen „Erlebnisraum OLED“ kreieren, der für Interessierte frei zugänglich sein wird.

Das „OLED Licht Forum” wurde von zehn deutschen Unternehmen gegründet, die jeweils wichtige Beiträge für die OLED-Technologie leisten, angefangen bei Forschung und Entwicklung über die Lieferkette bis hin zur Produktion von OLED-Panels. Die Allianzpartner sind im Einzelnen: Apeva, BASF Coatings, Emde, Fraunhofer FEP, Hema, Irlbacher, Merck, OLEDWorks, OSRAM und Walo-LT.

Claudia Keibler-Willner, Abteilungsleiterin S2S Organik-Technologie am Fraunhofer FEP führt aus: „Als Forschungspartner in der Allianz sehen wir unsere Aufgabe darin, gemeinsam mit der Industrie neue Technologieoptionen zu entwickeln und damit weiter Anwendungsmöglichkeiten für OLED-Licht zu erschließen“.

Dr. Christian May, Bereichsleiter Flexible Organische Elektronik ergänzt: „Wir freuen uns die vielfältigen Designmöglichkeiten mit interessierten Partnern aus der Industrie auf unserm Stand auf der light+building 2018 anhand attraktiver Demonstratoren zu diskutieren“.

Die Wissenschaftler des Fraunhofer FEP machen in Halle 4.0, am Stand Nr. F91 die breite Vielfalt an Gestaltungsoptionen für OLED-Beleuchtungslösungen erlebbar. Dafür wurden OLED auf flexiblen, biegbaren Substraten wie Kunststofffolien kombiniert mit Farbvariabilität, Segmentierung und variabler Formgebung. Entstanden sind daraus unter anderem filigrane Schmetterlinge in diversen Formen, Farbvarianten und Mustern, die die breite Palette an Optionen vereinen und als OLED-Design-Kits vorgestellt werden.

Mehr zum „OLED Licht Forum“: www.oledlichtforum.de

Fraunhofer FEP auf der light+building 2018:
Ausstellungsstand:
- Halle 4.0, Stand Nr. F91

Pressekontakt:

Frau Annett Arnold

Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP
Telefon +49 351 2586 333 | presse@fep.fraunhofer.de
Winterbergstraße 28 | 01277 Dresden | Deutschland | www.fep.fraunhofer.de

Weitere Informationen:

http://s.fhg.de/MXd

Frau Silvena Ilieva | Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Auswerte-Elektronik QUADRA-CHEK 2000 von HEIDENHAIN: Zuverlässig und einfach messen
20.04.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

nachricht tisoware auf der Zukunft Personal Süd und Nord 2018
20.04.2018 | tisoware - Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Metalle verbinden ohne Schweißen

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Revolutionär: Ein Algensaft deckt täglichen Vitamin-B12-Bedarf

23.04.2018 | Medizin Gesundheit

Wie zerfallen kleinste Bleiteilchen?

23.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics