Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Offshore Wind China 2011

16.02.2011
Als grösste Offshore-Veranstaltung Asiens und zweitgrösste der Welt wird OFFSHORE WIND CHINA 2011 vom 15. bis 17. Juni 2011 in einer brandneuen Etage im "Shanghai New International Expo Center" und Shangri-la Kerry Hotel stattfinden.

Führungskräfte aus der Offshore-Branche für Windenergie aus dem In- und Ausland werden eine aktive Rolle dabei spielen, die Attraktivität des Landes China mit dem grössten Entwicklungspotenzial für Offshore-Windenergie der Welt ins rechte Licht zu rücken.

Die Ausstellung wird auf einer Fläche von mehr als 20.000 Quadratmetern stattfinden; insgesamt 800 teilnehmende Vertreter werden auf der Konferenz erwartet.

Bei der letzten Veranstaltung im Jahr 2010 kamen Insider und Spezialisten aus 25 Ländern und Regionen zusammen, wobei der Anteil der Vertreter aus Übersee 30 % betrug. Die Vertretung der nationalen und provinziellen Entwicklungsreform, angeführt von Wang Jun, dem Generaldirektor des nationalen Ministeriums für Energie & erneuerbare Energien, trat bei der Veranstaltung als Redner auf. Sinovel und Vestas, zwei weltweit führende Offshore-Unternehmen für Windenergie, trafen aufeinander.

Die fünf grössten chinesischen Landwirtschaftsbetriebe nahmen ebenfalls teil. Die Länderpavillions von Dänemark, dem Vereinigten Königreich und Norwegen nahmen Teil, um die Pläne für die weltweite Offshore-Entwicklung von Wind auszuarbeiten. Im Rahmen der Konferenz traten 98 Redner in insgesamt

14 Sitzungen vor 639 Konferenzvertretern auf. Mehr als 130 Pressevertreter aus em In- und Ausland werden sich um die vollständige Berichterstattung zu dieser erstklassigen Veranstaltung kümmern.

Bei OFFSHORE WIND CHINA 2011 steht im Vergleich zu anderen Veranstaltungen dieser Art eine intensivere Konzentration aif den Offshore-Bereich und eine umfassendere Perspektive bezüglich der Versorgungskette im Mittelpunkt. Der prozentuale Anteil internationaler Teilnehmer wird durch die Länderpavillions von Dänemark, Norwegen, den USA, dem Vereinigten Königreich, Deutschland, Korea und weiteren Ländern steigen.

Führende Windturbinenhersteller, darunter Sinovel, Gold Wind, Shanghai Electrics, SANY, HARA XEMC, Ming Yang, CSIC, Windey und Xinyu, haben ihre aktive Mitwirkung ebenso bestätigt wie die international bekannten Marken Vestas, Siemens, GE, SUZLON, REpower und Yin He Avantis.

Die Konferenz des Jahres 2011 wird ein hochklassiges Forum für die Vertreter der chinesischen Reform- und Entwicklungskommission aus
5 Provinzen sowie Schanghai bieten. 3 parallele Veranstaltungen mit
14 vielfältigen Sitzungen zu den Themen Fallstudien, Windturbinen, Lamellen und Materialen, Installation & Lieferung, Antrieb und Getriebe, Korrosionsschutz, Zertifizierung, Offshore-Stromnetze, Finanzen und Investitionen, etc. angeboten.

Während der Veranstaltung werden Windturbinenhersteller und Zulieferer von Komponenten zusammengeführt, um ihnen Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme von Angesicht zu Angesicht zu bieten.

Fei Jiayi
Shanghai International Exhibition Co., Ltd.
+86-21-6279-2828 Durchwahl 246
Fax: +86-21-6545-5124
fjy@siec-ccpit.com

Fei Jiayi | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.offshorewindchina.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht EMAG auf der EMO: Elektrische Antriebssysteme und die „Smart Factory“ stehen im Fokus
05.07.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

nachricht Biophotonische Innovationen auf der LASER World of PHOTONICS 2017
26.06.2017 | Leibniz-Institut für Photonische Technologien e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Lupinen beim Trinken zugeschaut – erstmals 3D-Aufnahmen vom Wassertransport zu Wurzeln

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie