Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ob Infrarot oder Ultraviolett – Goldfarbe profitiert von Spezialstrahlern

16.10.2014

Goldfarbe verleiht Glas, Porzellan oder Parfümflaschen ein edles Aussehen. Für qualitativ hochwertige Golddekore muss die Goldfarbe zuverlässig und in brillanter Qualität gehärtet werden. Abhängig von der Art der Farbe geschieht dies mit UV- oder Infrarot-Strahlung.

Heraeus zeigt auf der Messe Glasstec in Düsseldorf eine innovative Niedrigtemperaturfarbe, die mit dem neuartigen MAX Infrarot-Ofen optimal und zeitsparend getrocknet werden kann sowie eine neue Farbserie, die effizient mit UV LEDs gehärtet wird. 


Heraeus Noblelight entwickelt spezielle, auf den Produktionsprozess abgestimmte UV-Härtungslösungen, um damit den Energieeinsatz zu optimieren, Kosten zu senken und Zeit zu sparen. (Bild: Heraeus Noblelight GmbH)

MAX Infrarot-Ofen für Low Temperature Gold

Das Heraeus Low Temperature Gold™ ist ein neues Edelmetallpräparat des Bereichs Precious Colours von Heraeus. Es wird erstmals auf der Fachmesse Glasstec im Oktober 2014 in Düsseldorf vorgestellt.

Die neue Goldfarbe lässt sich bereits bei niedrigen Temperaturen zwischen 200 und 250°C einbrennen.

Tests mit dem MAX Infrarot-Ofen von Heraeus Noblelight im hauseigenen Anwendungszentrum zeigten, dass bereits Prozesszeiten von weniger als eine Minute im MAX-Ofen ausreichend waren, um die geforderten Spezifikationen zu erfüllen.

Grund dafür ist die Auskleidung des Prozessraumes der MAX Öfen mit QRC® Quarzmaterial. Das sorgt für eine diffuse und damit sehr homogene Strahlungsverteilung aus allen Richtungen. So können selbst Bauteile mit Wandstärken von über 5 Millimetern schnell und homogen erwärmt werden.

Die neuen Heraeus MAX Infrarot-Öfen kombinieren Infrarot-Strahlung mit Konvektion und optimaler Reflektion. Damit sind sie herkömmlichen Industrieöfen überlegen. Sie werden exakt an den Wärmeprozess angepasst und machen ihn so stabiler. Das hilft, die Kapazität zu erhöhen und die Qualität zu verbessern. Die effizienteren Öfen sparen Platz, Zeit und Energie.

Infrarot-Strahler bieten den Vorteil, Wärme zielgerichtet anwendbar zu machen: Wärme nur dort wo sie gebraucht wird und nur solange sie für den Prozess nötig ist.

Die niedrigen Einbrenntemperaturen ermöglichen erstmals die Kombination eines Edelmetallpräparates mit organischen Farben. Da es sich beim Heraeus Low Temperature Gold™ um ein Präparat auf wässriger Basis und nicht auf Basis umweltgefährdender organischer Lösungsmittel handelt, entstehen bei der Verarbeitung keine umweltgefährdenden Emissionen. Zudem ermöglichen die niedrigen Einbrenntemperaturen eine beträchtliche Energieeinsparung sowie erheblich kürzere Durchlaufzeiten in den Brennöfen. 

Hohe UV-Intensitäten für brillante Oberflächen

Damit Farben, die auf Glasoberflächen aufgetragen werden, möglichst lange schön aussehen, müssen sie gut auf der Oberfläche haften und vor allem gut ausgehärtet werden. Nur so können sie Kratzern oder Reinigungsmitteln Stand halten. Sind die Farben und der UV-Härtungsprozess optimal aufeinander abgestimmt verlängert das die „Lebensdauer“ einer brillanten Oberfläche deutlich.

Bei einem UV-Härtungsprozess, der Polymerisation, werden Photoinitiatoren durch intensives UV-Licht aktiviert, um sich in einem Bruchteil von Sekunden zu vernetzen. Damit werden Lacke oder Farben schnell gehärtet, die Oberfläche ist sofort trocken, abriebfest und lässt sich weiter verarbeiten.

Je nach Anforderung wird der UV-Härtungsprozess durch den Einsatz von unterschiedlichen UV-Lichtquellen sowie unter Berücksichtigung von Wellenlänge und UV-Intensität optimiert. Hohe UV-Intensitäten sind erforderlich, um die Farben mit reproduzierbarer Qualität auszuhärten.   

UV LEDs für energie-effiziente Härtungsprozesse

Die neue Heraeus Farbserie LED 2020 besteht aus UV härtenden, glänzenden Zwei-Komponenten Siebdruckfarben, die sich für mehrfarbige Inline-Bedruckung eignen. Die Farben sind gezielt für die Härtung mit UV-LED Lichtquellen entwickelt worden. UV-LEDs weisen ein monochromatisches Lichtspektrum auf und kommen bei 395 Nanometern Wellenlänge besonders in Zwischenhärtungsschritten (Pinning) zum Einsatz.

Durch die gute und schnelle  Durchhärtung mit der Heraeus UV-LED Technologie können Druckgeschwindigkeiten von bis zu 100 Takten pro Minute erreicht werden. Nachträgliches zeit-, kosten- und energieintensives Tempern im Ofen kann so entfallen. UV-LEDs sind die Technologie der Zukunft, mit der die im Prozess notwendige Energie optimiert wird.

Die LEDs erzeugen kein Ozon und sind somit nicht nur umweltfreundlich sondern auch kosteneffizient, denn auf den Einsatz von zusätzlichen Entlüftungssystemen kann ganz verzichtet werden. Ihre lange Lebensdauer minimiert den Wartungs- und Serviceaufwand. UV-LED Systeme sind relativ einfach in bestehende Prozesse zu integrieren und aufgrund der nur geringen Wärmeentwicklung auch für wärmeempfindliche Materialien geeignet.   

Für die finale Durchhärtung der Farben bietet Heraeus neben Hochleistungs-UV-LED-Systemen auch intensive UVC-Mitteldruckstrahler-Systeme. Beide sind in der Lage, mehrere Druckschichten komplett durchzuhärten. Das breitbandige Spektrum der Mitteldrucksysteme, vor allem aber ihre intensive Strahlung im UVC-Bereich und die entstehende Wärme sorgen für eine gute Veredlung.

Sie machen die Oberfläche kratzfest und verleihen der Farbe ihren Glanz. Zuverlässige und hohe UV-Intensitäten werden durch einen integrierten Reflektor noch deutlich verbessert. Damit läuft der Härtungsvorgang schneller, ohne an Qualität zu verlieren. Erst durch den gezielten Einsatz der UV-Strahlung mit korrespondierenden Farbformulierungen können Prozesse optimiert und Energie effizienter eingesetzt werden.    

Heraeus Noblelight bietet die gesamte Palette von UV bis IR-Technologie, führt Versuche mit den Materialien durch und berät bei der Auswahl der optimalen Strahler-Lösung für den jeweiligen Prozess.

Der Edelmetall- und Technologiekonzern Heraeus mit Sitz in Hanau ist ein weltweit tätiges Familienunternehmen mit einer mehr als 160-jährigen Tradition. Wir schaffen hochwertige Lösungen für unsere Kunden und stärken so nachhaltig ihre Wettbewerbsfähigkeit. Unsere Kompetenzfelder umfassen die Bereiche Edelmetalle, Materialien und Technologien, Sensoren, Biomaterialien und Medizinprodukte, Quarzglas sowie Speziallichtquellen. Im Geschäftsjahr 2013 erzielte Heraeus einen Produktumsatz von 3.6 Mrd. € und einen Edelmetallhandelsumsatz von 13,5 Mrd. €. Mit weltweit rund 12.500 Mitarbeitern in mehr als 110 Gesellschaften hat Heraeus eine führende Position auf seinen globalen Absatzmärkten.

Heraeus Noblelight GmbH mit Sitz in Hanau, mit Tochtergesellschaften in den USA, Großbritannien, Frankreich, China und Australien, gehört weltweit zu den Markt- und Technologieführern bei der Herstellung von Speziallichtquellen und -systemen. Heraeus Noblelight wies 2013 einen Jahresumsatz von 138 Millionen € auf und beschäftigte weltweit 875 Mitarbeiter. Das Unternehmen entwickelt, fertigt und vertreibt Infrarot- und Ultraviolett-Strahler, -Systeme und Lösungen für Anwendungen in industrieller Produktion, Umweltschutz, Medizin und Kosmetik, Forschung und analytischen Messverfahren.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Hersteller:         Heraeus Noblelight GmbH

                        Reinhard-Heraeus-Ring 7

                        D-63801 Kleinostheim

                        Tel +49 6181/35-8545, Fax +49 6181/35-16 8545

                        E-Mail hng-infrared@heraeus.com

Redaktion:        Dr. Marie-Luise Bopp

                        Heraeus Noblelight GmbH,

                        Abteilung Marketing/Werbung

                        Tel +49 6181/35-8547, Fax +49 6181/35-16 8547

                        E-Mail marie-luise.bopp@heraeus.com

                        www.heraeus-noblelight.com

Dr. Marie-Luise Bopp | Heraeus Noblelight GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Effizienz steigern, Kosten senken!
17.08.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Maßgeschneiderte Lösungen für APos-Maschinen: Kamerasystem Keyence CV-X100
11.08.2017 | Heun Funkenerosion GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Platz 2 für Helikopter-Designstudie aus Stade - Carbontechnologie-Studenten der PFH erfolgreich

Bereits lange vor dem Studienabschluss haben vier Studenten des PFH Hansecampus Stade ihr ingenieurwissenschaftliches Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Malte Blask, Hagen Hagens, Nick Neubert und Rouven Weg haben bei einem internationalen Wettbewerb der American Helicopter Society (AHS International) den zweiten Platz belegt. Ihre Aufgabe war es, eine Designstudie für ein helikopterähnliches Fluggerät zu entwickeln, das 24 Stunden an einem Punkt in der Luft fliegen kann.

Die vier Kommilitonen sind im Studiengang Verbundwerkstoffe/Composites am Hansecampus Stade der PFH Private Hochschule Göttingen eingeschrieben. Seit elf...

Im Focus: Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

In einem Artikel der aktuellen Ausgabe des Forschungsmagazins „Nature“ berichten Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden von der Entdeckung eines seltenen Materiezustandes, bei dem sich die Elektronen in einem Kristall gemeinsam in einer Richtung bewegen. Diese Entdeckung berührt eine der offenen Fragestellungen im Bereich der Festkörperphysik: Was passiert, wenn sich Elektronen gemeinsam im Kollektiv verhalten, in sogenannten „stark korrelierten Elektronensystemen“, und wie „einigen sich“ die Elektronen auf ein gemeinsames Verhalten?

In den meisten Metallen beeinflussen sich Elektronen gegenseitig nur wenig und leiten Wärme und elektrischen Strom weitgehend unabhängig voneinander durch das...

Im Focus: Wie ein Bakterium von Methanol leben kann

Bei einem Bakterium, das Methanol als Nährstoff nutzen kann, identifizierten ETH-Forscher alle dafür benötigten Gene. Die Erkenntnis hilft, diesen Rohstoff für die Biotechnologie besser nutzbar zu machen.

Viele Chemiker erforschen derzeit, wie man aus den kleinen Kohlenstoffverbindungen Methan und Methanol grössere Moleküle herstellt. Denn Methan kommt auf der...

Im Focus: Topologische Quantenzustände einfach aufspüren

Durch gezieltes Aufheizen von Quantenmaterie können exotische Materiezustände aufgespürt werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen Theoretische Physiker um Nathan Goldman (Brüssel) und Peter Zoller (Innsbruck) in einer aktuellen Arbeit im Fachmagazin Science Advances. Sie liefern damit ein universell einsetzbares Werkzeug für die Suche nach topologischen Quantenzuständen.

In der Physik existieren gewisse Größen nur als ganzzahlige Vielfache elementarer und unteilbarer Bestandteile. Wie das antike Konzept des Atoms bezeugt, ist...

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Zukunft des Leichtbaus: Mehr als nur Material einsparen

23.08.2017 | Veranstaltungen

Logistikmanagement-Konferenz 2017

23.08.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2017

23.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Spot auf die Maschinerie des Lebens

23.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Die Sonne: Motor des Erdklimas

23.08.2017 | Physik Astronomie

Entfesselte Magnetkraft

23.08.2017 | Physik Astronomie