Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuigkeiten auf der opti ´10 vom 15. bis 17. Januar 2010 - Grenzenloses Design von Halle C1 bis C4

10.07.2009
Guter Anmeldestand für 2010: alle wichtigen opti ´09-Aussteller von Fassungen, Gläsern und Kontaktlinsen wieder mit dabei

Neuer Eingang Nordwest in Halle C1: neue und konstante Eingangssituation ab opti ´10

Walk of Frame in Halle C1: Defilee der neuen Kollektionen

Mehr Service für alle: kostenfreies Messetraining und spezielle Reisepakete

Geballte Designkompetenz gleich im Doppelpack: Das erwartet die Fachbesucher auf der opti ´10. Denn sie betreten das Münchner Messegelände trocken und bequem entweder über den Eingang Nord oder über den neuen Eingang Nordwest. Dank des neugebauten Einganges in die Halle C1 ist nun ein konstanter Besucherfluss durch alle vier Hallen garantiert. In den Hallen C4 und C1 eröffnet sich den Fachbesuchern sogleich die faszinierende Welt des Designpluralismus. In der YES!-Halle (C4) und dem Walk of Frame (C1) werden die vielen Strömungen des innovativen, originellen, ausgefallenen und zeitgemäßen Designs erlebbar und Trendscouts fündig. Die augenoptische Branche sieht, was gutes und qualitativ hochwertiges Design auszeichnet: Ästhetik, Ergonomie, Funktion und Komfort der Fassungen. „Nach der erfolgreichen opti ´09 haben wir 2010 das Messekonzept weiter geschärft. Denn der Fachbesucher erlebt in München dank der kurzen Wege vier Tophallen in enger Nachbarschaft: Die zwei Hallen C2 und C3 mit den führenden Herstellern von Gläsern, Kontaktlinsen, Fassungen und optischen Instrumenten sowie Ladenbauern werden von den zwei Hallen C1 und C4 eingerahmt, die eine Art Designklammer bilden. Eine so hohe Dichte an Lifestyletrends und kreativen Designideen ist auf kompakter Fläche nirgendwo sonst zu finden,“ sagt Dieter Dohr, Geschäftsführungsvorsitzender der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH. „Insgesamt sind wir mit dem derzeitigen Anmeldestand für 2010 sehr zufrieden, da alle Key-Player der opti ´09 wieder gemeldet haben!“

Beim Gang durch alle vier Hallen der opti ´10 erlebt der Augenoptiker einen kompletten Überblick über Produkte und Ideen, die für seinen zukünftigen Erfolg notwendig sind. Neu wird das Erscheinungsbild der Halle C1 sein. Im Hallenzentrum befindet sich der Walk of Frame, um den sich Lifestylemarken und attraktive Kollektionen gruppieren. Ebenfalls findet der Fachbesucher auf dem Walk of Frame eine Allee mit Glasvitrinen, in denen die Highlights aus den opti-Kollektionspremieren 2010 ausgestellt sind. Dadurch wird die Bedeutung der opti als Premierenplattform weiter gesteigert und die Stellung als wichtigster Branchentreffpunkt zu Jahresbeginn weiter ausgebaut. Zudem erhält dieser Bereich eine Chillout-Lounge, in der Augenoptiker relaxen und sich untereinander über Gesehenes und Gehörtes aus der Branche austauschen können.

Eine einmalige Chance bietet die GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH den Ausstellern an: Unter dem Motto „Fit für die opti ´10!“ können Aussteller erstmalig im Vorfeld der Messe an einem kostenfreien Messetraining teilnehmen. Am 20. oder 21. Oktober 2009 erhalten sie nützliche Informationen über eine perfekte Messevorbereitung und die Gestaltung des eigenen Stands. Anlässlich dieses Termins haben Aussteller zudem die Möglichkeit, das Messegelände bei laufender Messe zu besichtigen. Durch diese frühzeitigen wertvollen Tipps steht einer perfekten Messe nichts mehr im Wege.

Und damit der Weg nach München bequem wird, bietet die GHM in Zusammenarbeit mit dem Reiseveranstalter Lagraff Reisen für Aussteller und Fachbesucher das richtige Reisepaket an. Egal ob die Fachbesucher mit dem Bus oder dem Flugzeug nach München anreisen – für jeden Wunsch und Bedarf gibt es spezielle Komplettreiseangebote.

Pressekontakt:
Dr. Patrik Hof
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (089) 9 49 55-160
Telefax: +49 (089) 9 49 55-169
hof@ghm.de

Dr. Patrik Hof | GHM
Weitere Informationen:
http://www.opti-munich.com
http://www.ghm.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen
08.12.2016 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Mobile Learning und intelligente Contentlösungen im Fokus
08.12.2016 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einzelne Proteine bei der Arbeit beobachten

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen

08.12.2016 | Messenachrichten

Seminar: Ströme und Spannungen bedarfsgerecht schalten!

08.12.2016 | Seminare Workshops