Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue 3M Lösungen für Kliniken und Kostenträger

13.03.2013
3M Health Information Systems auf der conhIT 2013
Auf der conhIT – Connecting healthcare IT – vom 9. bis zum 11. April 2013 in Berlin ist 3M Health Information Systems als einer der führenden Anbieter von Lösungen für Kliniken und Kostenträger vertreten. Das Unternehmen präsentiert in Halle 2.2 an Stand C107 eine Reihe neuer Lösungen für die aktuellen Anforderungen im Gesundheitswesen.

Clinical Business Intelligence: 3M ScorePortal

Das 3M ScorePortal macht jedem Entscheidungsträger aktuelle Informationen zuverlässig, konsistent und schnell verfügbar und schafft damit die Basis für die Balance zwischen Leistungen, Qualität, Kosten und Erlösen. In die Clinical-Business-Intelligence-Lösung sind Erfahrungen aus der Analyse einer Millionenzahl von Datensätzen aus Benchmarking-Projekten eingeflossen.

DRG/PEPP-Arbeitsplatz: 3M KODIP Suite

3M KODIP steht für schnelles, komfortables und sicheres Kodieren. Auf der conhIT 2013 präsentiert das Unternehmen die Software in optimierter Form: Die neue 3M KODIP Suite deckt als neuer, innovativer DRG/PEPP-Arbeitsplatz den gesamten Workflow bis zur Fallfreigabe ab und schließt Regelprüfung, Simulationsmöglichkeiten und Hitlisten mit ein. Ergänzend kommen zahlreiche Module hinzu, etwa zur Ermittlung von Komplexcodes, Blutprodukten und Medikamenten.

Externe Qualitätssicherung: 3M QS-MED Suite

Seit Jahren ist 3M QS-MED professional die marktführende Software für die externe Qualitätssicherung. Nun wird die neue 3M QS-MED Suite als umfangreiche Weiterentwicklung vorgestellt. So sind darin Module wie QS-Indikator, QS Filter, Quality Inspector und QS Doku bundesweit und regional unter einem Dach zusammenfasst. Modernste Web-Oberflächen gewährleisten eine hohe Benutzerfreundlichkeit.

Kostenloser Datencheck: 3M PsychSolutions

Kodieren und Gruppieren, Regelprüfung, Analyse und Benchmarking – mit 3M PsychSolutions sind Abteilungen für Psychiatrie und Psychosomatik von Beginn an auf der sicheren Seite und auf zukünftige Entwicklungen vorbereitet. Auf dem conhIT-Messestand bietet 3M Health Information Systems als testweisen Quick-Check eine kostenlose Auswertung von §21-Daten mit dem 3M FileInspector Psych an.

Lösung für Kostenträger: 3M KAPS Suite

Dank neuer Technologie können Kostenträger mit der 3M KAPS Suite alle vier Themen im Krankenhausbereich – Workflow, Prüfung, Controlling und Administration – optimal planen und steuern. Die Software eignet sich für jeden Kostenträger; als strategischer Partner der BITMARCK sind ISKV Basis und iskv_21c bereits vorkonfiguriert. Die 3M KAPS Suite baut auf dem bewährten 3M KAPS Grundmodul auf und nutzt bereits vorhandene Zusatzmodule. Ergänzend sind die exklusiven Funktionen Cockpit, Workflow-Editor und Analyse enthalten.


50.000 Produkte, 25.000 Patente. Wie macht 3M das?
www.Youtube.de/Innovation


Über 3M
3M beherrscht die Kunst, zündende Ideen in Tausende von einfallsreichen Produkten umzusetzen – kurz: ein Innovationsunternehmen, welches ständig Neues erfindet. Die einzigartige Kultur der kreativen Zusammenarbeit stellt eine unerschöpfliche Quelle für leistungsstarke Technologien dar, die das Leben besser machen. Bei einem Umsatz von fast 30 Mrd. US-Dollar beschäftigt 3M weltweit etwa 88.000 Menschen und hat Niederlassungen in mehr als 70 Ländern.

3M, KODIP und KAPS sind Marken der 3M Company.

Kundenkontakt:
Gerd Friss
Tel.: 02131 - 14 4237
Fax: 02131 - 14 4242
E-Mail: pressnet.de@mmm.com

Anke Woodhouse | 3M Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.3m.de/his
http://www.3M.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Starker Auftritt von dormakaba auf der Messe Security Essen 2016
11.10.2016 | Kaba GmbH

nachricht Solarkollektoren aus Ultrahochleistungsbeton verbinden Energieeffizienz und Ästhetik
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau