Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nanopasten für individuelle Funktionsschichten

27.01.2014
»Fraunhofer-Pastemeleon« erstmalig auf nano tech in Tokio

Neue Nanomaterialien und Fertigungstechnologien: Fraunhofer IKTS stellt auf der 13. Internationalen Nanotechnologiemesse und -konferenz nano tech 2014 in Tokio aus.

Das Fraunhofer IKTS präsentiert im Rahmen der Deutschen Gemeinschaftsbeteiligung keramische Technologien für die Herstellung kosteneffektiver Dickschichtpasten und Nanotinten für die Leistungselektronik sowie für die Entwicklung moderner Elektrodenmaterialien für zuverlässige Lithium-Ionen-Batterien und extrem robuste Sensoranwendungen.

Diese auf Multilayerkeramik oder gelöteten Kupferfolien basierenden Applikationen eignen sich beispielsweise für die Integration von Kühlkörpern und thermoelektrischen Generatoren zur Energiegewinnung im Bereich der Fahrzeugtechnik. Nanomaterialien spielen hierbei eine Schlüsselrolle.

Mit dem Trend der Elektromobilität und der umweltfreundlichen Technologien entwickelt sich insbesondere die Leistungselektronik zur Kerntechnologie für eine steigende Anzahl von Produkten und Systemen.

Direktschreibtechnologien wie das Tintenstrahl- oder Aerosoljetdrucken für Silber, Kupfer, Gold und Platin sind vielversprechende Methoden des kontaktlosen Druckens dünner Funktionsschichten. Wissenschaftler des Fraunhofer IKTS entwickeln die dafür benötigten umweltfreundlichen, wasserbasierten Nanopartikel-Drucktinten für keramische Substrate.

Unter Anwendung dieser neuen Technologien lassen sich beispielsweise extrem robuste, in Multilayerkeramik gefasste MEMS (mikro-elektromechanische Systeme), wie Beschleunigungssensoren, herstellen. Unseren Partnern bieten wir ein hochmodernes Pastenportfolio für ein breites Anwendungsspektrum.

In diesem Jahr richtet sich der Fokus auf Pasten mit adaptierbaren Eigenschaften für maßgeschneiderte Funktionsschichten auf Aluminium- und Siliziumnitrid – exzellente Substratmaterialien für die moderne Leistungselektronik. Unser »Pastemeleon« erwartet Sie auf dem Stand!

Begleitend knüpfen wir an den im letzten Jahr zahlreich besuchten Workshop »Thick-film pastes for AlN« an und laden Sie am Freitag, den 31. Januar, zur Fortsetzung des erfolgreichen Veranstaltungsformats ein.

Treffen Sie die Wissenschaftler des Fraunhofer IKTS während der nano tech auf dem Stand 5T-10 im Deutschen Pavillon. Wir freuen uns auf Sie!

Vorträge
Aerosol jet printing of micro resistors using nanoscale powder
Seeds & Needs
Donnerstag, 30. Januar, East Hall 5, Tokyo Big Sight
Dr. Markus Eberstein
Metal nano-inks: from synthesis to application
Seeds & Needs
Donnerstag, 30. Januar, East Hall 5, Tokyo Big Sight
Dr. Nikolai Trofimenko
Workshops
Property control of thick-film pastes by inorganic additives
and the organic vehicle
Kooperationsworkshop der Wirtschaftsförderung Sachsen und
der Yagamata University
Montag, 27. Januar, Tokyo International Forum, Raum 701
Dr. Markus Eberstein
Screen-print pastes for Aluminum nitride and Silicon nitride – towards the next generation of power electronics
Freitag, 31. Januar, Tokyo Big Sight, Raum 801
Dr. Markus Eberstein
Ansprechpartner
Dr. Mihails Kusnezoff
Telefon +49 351 2553-7707
mihails.kusnezoff@ikts.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS, Winterbergstraße 28, 01277 Dresden

Dr. Mihails Kusnezoff | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.ikts.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise