Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nanofair 2012 - Wissen in Wirtschaftskraft umsetzen

07.05.2012
Vom 12. bis 13. Juni 2012 wird Dresden wieder Schauplatz der Nanofair werden - der führenden europäischen Plattform für Nanotechnologie.
Der Kongress mit Fachausstellung findet bereits zum neunten Mal statt und wird organisiert durch das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik Dresden, das DRESDEN-concept, das Amt für Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Dresden sowie das Nanotechnologie-Kompetenzzentrum Ultradünne funktionale Schichten Dresden.

Experten aus 23 Ländern werden wieder internationales Nanotechnologie-Know-how und Dresdner Spitzenforschung verknüpfen. Übrigens, bereits zwei Mal konnten Referenten für die Nanofair gewonnen werden, die nur wenige Monate nach dem Kongress einen Nobel-Preis erhielten, so zuletzt André Geim 2010. Das macht für 2012 neugierig.

Das Programm ist jetzt auf der Website www.nanofair.com verfügbar. Die Schwerpunktthemen reichen dabei von Nanowerkstoffe für Leichtbau, Nanoelektronik, Optik, Energieanwendungen, oder Life Sciences bis zu Prozessaspekten sowie Nanoanalytik. Die Veranstaltung wird 2012 noch internationaler, mit deutlich gewachsener Fach- und Posterausstellung.

Nahmhafte Referenten haben ihr Kommen zugesagt, so z. B. Lance Criscuolo, Präsident von Zyvex Technologies aus Columbus, Ohio, USA - ein Spitzenexperte für die erfolgreiche Kommerzialisierung von Nanotechnologie. Sein 2007 gegründetes Unternehmen integriert z. B. Carbon-Nanotubes (CNT) in die Karbonfasern. Die Bedeutung von Nanotechnologie und Analytik für die Herstellung elektronischer Papiere wird Rodrigo Martins von der Universität Lissabon vorstellen. Frank Stietz, Geschäftsführer von Carl Zeiss NTS GmbH - gemeinsam mit dem Fraunhofer IZFP Dresden baut das Unternehmen hier derzeit eines der modernsten Mikroskope der Welt auf. Sein Vortrags-Fokus liegt auf dem Gebiet der Analytik innovativer 3D-Strukuren für die Nanoelektronik. Die Dresdner Experten selbst stellen u. a. ihre Projekte zu Bionanoreaktoren und Transportsystemen, dem Einsatz von Carbon-Nanotubes für neuartige Elektroden zur Energiespeicherung oder gedruckte Sensoren vor.

Die Region Dresden gilt als einer der führenden Nanotechnologiestandorte. Vor allem in den Bereichen Nanoanalytik, Nanoelektronik, funktionale Nanoschichten sowie Werkstoffe weisen Dresdner Unternehmen und Forschungseinrichtungen europaweite Spitzenkompetenzen auf. Nanoelektronik aus Dresden gilt als weltweites Markenzeichen. Aber auch die Aufbruchstimmung der anstehenden Energiewende trifft in Dresden auf fruchtbarsten Boden. Gerade bei Batterietechnologien hat sich in Dresden ein erstklassiges Kompetenzcluster entwickelt.

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:

Landeshauptstadt Dresden
Amt für Wirtschaftsförderung
Sabine Lettau-Tischel
Tel. 0351 – 488 87 36
Mail slettau-tischel@dresden.de
Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS Dresden
Dr. Ralf Jäckel
Tel. 0351 – 83391 3444
Mail ralf.jaeckel@iws.fraunhofer.de

Dr. Ralf Jaeckel | idw
Weitere Informationen:
http://www.nanofair.com/
http://www.iws.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Zukunft Personal: Workforce Management – Richtig aufgestellt für die voranschreitende Digitalisierung
25.07.2017 | GFOS mbH Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH

nachricht EMAG auf der EMO: Elektrische Antriebssysteme und die „Smart Factory“ stehen im Fokus
05.07.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Physiker designen ultrascharfe Pulse

Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart haben einen einfachen Aufbau entworfen, mit dem theoretisch beliebig stark fokussierte elektromagnetische Felder erzeugt werden können. Anwendung finden könnte das neue Verfahren zum Beispiel in der Mikroskopie oder für besonders empfindliche Sensoren.

Mikrowellen, Wärmestrahlung, Licht und Röntgenstrahlung sind Beispiele für elektromagnetische Wellen. Für viele Anwendungen ist es notwendig, diese Strahlung...

Im Focus: Physicists Design Ultrafocused Pulses

Physicists working with researcher Oriol Romero-Isart devised a new simple scheme to theoretically generate arbitrarily short and focused electromagnetic fields. This new tool could be used for precise sensing and in microscopy.

Microwaves, heat radiation, light and X-radiation are examples for electromagnetic waves. Many applications require to focus the electromagnetic fields to...

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Basis für neue medikamentöse Therapie bei Demenz

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Aus Potenzial Erfolge machen: 30 Rittaler schließen Nachqualifizierung erfolgreich ab

27.07.2017 | Unternehmensmeldung

Biochemiker entschlüsseln Zusammenspiel von Enzym-Domänen während der Katalyse

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie