Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MOTEK 2014: Datalogic zeigt innovative Produkte im Bereich Lasermarkierung, industrielle Bildverarbeitung und Handscanner

17.07.2014

Datalogic stellt auf der diesjährigen Motek vom 6. bis zum 9. Oktober 2014 Produkte aus den Bereichen Bildverarbeitung, stationäre Barcode-Lesegeräte, Laser-Kennzeichnung sowie Sensorik und Sicherheit vor.

Der Spezialist für die automatische Datenerfassung und die industrielle Automation präsentiert u.a. Anwendungen, in denen Produkte wie das Matrix 300 Multi-Code-Lesegerät, die S8 Midi-Sensoren, die Smart Kameras der A- und T-Serie sowie Sicherheitslichtvorhänge zum Einsatz kommen. Außerdem zeigt Datalogic den neuen PowerScan PM9500, einen mobilen 2D Imager für Industrieumgebungen. Sie finden Datalogic auf der Motek an Stand 7131 in Halle 7.


MOTEK 2014: Datalogic zeigt innovative Produkte im Bereich Lasermarkierung, industrielle Bildverarbeitung und Handscanner

Bildrechte: Datalogic SpA

Auf dem Gebiet der Bildverarbeitung stehen vor allem die industrietauglichen Smart Kameras der A und T Serie im Fokus - kostengünstige Stand-Alone-Kameras für Allzweckanwendungen. Mit der Impact Software von Datalogic kann der Anwender individuelle Kontrollprogramme schnell und vor allem sehr einfach erstellen: Eine Software - unzählige Anwendungen.

Eines der Messehighlights bildet das kompakte Code-Lesegerät Matrix300, das für Hochgeschwindigkeitsanwendungen und Direct Part Marking entwickelt wurde. Daneben werden Lösungen aus den Bereichen Laserkennzeichnung, Sensorik und Sicherheit in der Produktions- und Montageautomatisierung vorgestellt, wie beispielsweise Yag-Laser für die Direktmarkierung von Teilen sowie Sicherheits-Lichtschranken zur Absicherung von Maschinen und für die Zugangskontrolle in Gefahrenzonen.

Neben der Vorstellung der einzelnen Produkte zeigt Datalogic auch einen Verpackungsprozess, bei dem Aspekte wie der Flüssigkeitsstand, die Position der Verschlusskappe, das Etikett und die OCR- und Barcodelesung kontrolliert werden. Zum Einsatz kommen dabei der S8 Midi-Sensor, die A30 und T40 Smart Kamera, der Vision Sensor DataVS2 und ein Matrix 300 Multi-Code-Lesegerät.

Die Datalogic-Komponenten sorgen in der industriellen Automation für effiziente Logistikabläufe, optimieren die Wirtschaftlichkeit von Anlagen und sichern damit die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Um den Mehrwert des eigenen Produktportfolios zu verdeutlichen und sich mit dem Fachpublikum auszutauschen, bietet die Motek eine ideale Plattform:

"Die Anforderungen in der industriellen Automation steigen stetig. Unser Ziel ist es, interessierten Besuchern innovative Produkte vorzustellen, die diesen Anforderungen gerecht werden", sagt Jan Walker, Geschäftsleiter der Datalogic Automation DACH.

Ein weiteres Highlight der Messe ist die neue Imager Handscanner Serie PowerScan PM9500 2D. Sie wurde für industrielle Anwendungsbereiche entwickelt. Mit dem Schmalbandfunksystem STAR2.0 Cordless System von Datalogic bieten sie mehr Reichweite als ein Bluetooth® Funksystem und höhere Robustheit. Das Funksystem basiert auf 433 MHz oder 910 MHz. Es ermöglicht sowohl einfache Punkt-zu-Punkt Verbindungen als auch Netzwerkaufbauten in Kombination mit bidirektionaler "seamless roaming" Kommunikation für komplexere Installationen.

Wichtiger Hinweis

Auf der Messe werden Datalogic-Führungskräfte anwesend sein, um Presseinterviews zu geben oder am Telefon jenen Journalisten Rede und Antwort zu stehen, die nicht persönlich kommen können.

Datalogic auf der MOTEK:

Zeit: 6. bis 9. Oktober 2014

Stand: Halle 7, Stand 7131

Ort: Landesmesse Stuttgart Messepiazza 70629 Stuttgart

Weitere Infos: www.motek-messe.de

Die Datalogic Gruppe ist ein führendes Unternehmen im Bereich der Automatischen Datenerfassung und der Industriellen Automation. Als internationaler Hersteller von Barcodelesegeräten, mobilen Terminals, Sensoren, Bildverarbeitungs- und Lasermarkierungssystemen bietet das Unternehmen innovative Lösungen für den Einzelhandel, den Transport- und Logistikbereich, die herstellende Industrie und das Gesundheitswesen. In einem Drittel aller Supermärkte und Point of Sales, Flughäfen, Logistikzentren und Maschinenbauer der Welt kommen Datalogic Produkte zum Einsatz. Damit liefert das Unternehmen Lösungen, die das Leben für viele Menschen jeden Tag ein wenig einfacher machen.

Seit 2001 ist Datalogic S.p.A., mit dem Hauptsitz in Lippo di Calderara di Reno (Bologna) als DAL-MI im STAR Segment der italienischen Börse notiert. Für die Datalogic Gruppe arbeiten heute mehr als 2400 Mitarbeiter/innen in über 30 Ländern weltweit. Im Jahr 2012 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 462,3 Millionen Euro. Mit Investitionen von mehr als 32 Millionen Euro in Forschung und Entwicklung profitiert Datalogic heute von mehr als 1000 internationalen Patenten. Mehr Informationen rund um Datalogic finden sich unter: www.datalogic.com.

Datalogic und das Datalogic Logo sind eingetragene Handelsmarken der Datalogic S.p.A. in vielen Ländern inklusive den U.S.A. und der E.U.

Pressekontakt:

Barbara Mieth
Fon: +49 (89) 12175-131
Fax: +49 (89) 12175-197
E-Mail: B.Mieth@fundh.de 

Barbara Mieth | presseportal

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI mit neuesten VR-Technologien auf der NAB in Las Vegas
24.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht Fraunhofer IDMT auf der Prolight + Sound 2017: Objektbasierte Tonmischung wird noch einfacher!
03.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für Netzleittechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact beteiligt sich an Berliner Start-up Unternehmen für Energiemanagement

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für industrielle Kommunikationstechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung