Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Modulares Konzept bis 18 Megawatt verkürzt Projektierungszeit bei Simotics-Motoren

04.03.2015
  • Neue Simotics HV M in 4- und 6-poliger Ausführung mit Leistungen von 16 MW bei 10 kV und 18 MW bei 6 kV (50 Hz)
  • Zusammen mit Sinamics Mittelspannungsumrichtern als Integrated Drive System (IDS) verfügbar
  • Erhöhte Anlagenverfügbarkeit und kurze Lieferzeiten

Siemens baut mit der Reihe Simotics HV M in der Achshöhe 800 Millimeter sein Portfolio bei modularen Hochspannungsmotoren in Richtung noch höherer Leistung weiter aus. In der 4- und 6-poligen Ausführung sind Leistungen von bis zu 18 MW bei 6 kV (50 Hz) möglich. Damit stehen den Anwendern nun auch in dieser Leistungsklasse die Vorteile eines modularen Motorenkonzepts zur Verfügung.


Die neuen Motoren der Reihe Simotics HV M decken ein Leistungsspektrum von 16 MW bei 10 kV bzw. 18 MW bei 6 kV (50 Hz) ab. Durch den Einsatz von Standardtools verkürzen sich die Engineeringzeiten.

Standardisierte Fertigungs- und Prüfprozesse verringern die Lieferzeiten. Zudem wird die Ersatzteilhaltung vereinfacht und die Anlagenverfügbarkeit erhöht. Durch die Integration in Standardtools wie Sizer lassen sich Projektierungszeiten verkürzen. Außerdem unterstützt das Tool den Benutzer bei der Konfiguration von Systemkomponenten.

Durch eine Vielzahl an Optionen lassen sich die Simotics HV M Motoren exakt an die individuellen Applikationen anpassen; zum Beispiel schützen spezielle Anstrichsysteme vor salzhaltigen oder anderen aggressiven Umgebungen. In Ex p- oder Ex n-Ausführung sind die Motoren für den Einsatz in explosionsgefährdeter Umgebung geeignet. Wahlweise sind auch Ausführungen für Tieftemperaturen von bis zu -50°C oder nach API Standard mit hohen Anforderungen an die Schwinggüte verfügbar.

Die Simotics HV M Motoren können mit einem Condition Monitoring System zur prädiktiven Zustandsüberwachung ausgestattet werden. In Verbindung mit Sinamics-Mittelspannungsumrichtern bilden die Motoren integrierte Antriebssysteme (Integrated Drive Systems). Auf der Konstruktionsseite profitieren Kunden besonders von der Gewichtsreduktion beim Stahlgehäuse. Dadurch werden Transport und Anlagenintegration vereinfacht. Die erhöhte Steifigkeit des Motors steigert die Zuverlässigkeit und erhöht damit die Anlagenverfügbarkeit.

Zum Einsatz kommen Simotics HV M Motoren vor allem in Kompressorapplikationen wie zum Beispiel Gaspipelines, Gasspeichern, Luftzerlegungsanlagen und Walzwerksapplikationen.

Weitere Informationen zum Thema Simotics HV M Motoren unter www.siemens.com/simotics


Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 165 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist in mehr als 200 Ländern aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist Nummer eins im Offshore-Windanlagenbau, einer der führenden Anbieter von Gas- und Dampfturbinen für die Energieerzeugung sowie von Energieübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2014, das am 30. September 2014 endete, erzielte Siemens einen Umsatz aus fortgeführten Aktivitäten von 71,9 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,5 Milliarden Euro. Ende September 2014 hatte das Unternehmen weltweit rund 357.000 Beschäftigte.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com


Reference Number: PR2015020106PDDE


Ansprechpartner
Herr Stefan Rauscher
Division Process Industries and Drives
Siemens AG

Gleiwitzer Str. 555

90475 Nürnberg

Tel: +49 (911) 895-7952

stefan.rauscher​@siemens.com

Stefan Rauscher | Siemens Process Industries and Drives

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Ortsübergreifende Produktion durch flexibles Transportsystem - DFKI/SmartFactoryKL auf der HMI 2017
14.02.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung