Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MobiliTec 2013 – Schaufenster der Elektromobilitätsbranche

20.11.2012
- Länderregionen präsentieren ihre innovativsten Projekte
- erweiterter Testparcours für Elektrofahrzeuge

Mit mehr als 46 000 Fachbesuchern zählt die MobiliTec zu den Besuchermagneten innerhalb der HANNOVER MESSE. Als wichtigste internationale Leitmesse für hybride und elektrische Antriebstechnologien, mobile Energiespeicher und alternative Mobilitätstechnologien präsentiert sie auch im kommenden Jahr Hightech-Lösungen und neue Anwendungsmöglichkeiten für den gesamten Bereich der Elektromobilität. Damit ist sie zentraler Treffpunkt für Industrie, Politik und Wissenschaft, um technische Weiterentwicklungen sowie die erforderlichen Rahmenbedingungen für die Mobilität von morgen voranzutreiben.

Dass Elektromobilität ein zukunftsfähiges Geschäftsfeld ist, zeigt die hohe Investitionsbereitschaft der Unternehmen. „Die Industrie investiert entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Elektromobilität, von der Batterie über Antriebssysteme, Leichtbau und Energiemanagement bis hin zu intelligenter Ladetechnologie und der Einbindung erneuerbarer Energien. Mit der MobiliTec bieten wir den Unternehmen im Rahmen der HANNOVER MESSE die internationale Plattform, um die jeweiligen Fortschritte zu präsentieren und zu diskutieren“, sagt Oliver Frese, Geschäftsbereichsleiter bei der Deutschen Messe AG.

Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, dass sich Deutschland in den kommenden Jahren zum internationalen Leitmarkt für Elektromobilität entwickelt. Um dieses Ziel zu erreichen, hat sie vier Regionen ausgewählt, deren Projekte im Rahmen des Programms „Schaufenster Elektromobilität“ gefördert werden. Dort wird Elektromobilität durch großangelegte Demonstrations- und Pilotvorhaben erfahrbar gemacht, um so Erkenntnisse und Impulse für die weitere Entwicklung zu gewinnen. An der MobiliTec beteiligen sich die Bundesländer der Schaufensterregionen mit eigenen Gemeinschaftsständen. Auch die Deutsche Messe AG ist als Veranstalterin der HANNOVER MESSE an einer dieser Leuchtturmregionen beteiligt.

Prof. Henning Kagermann, Vorsitzender des Lenkungskreises der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE) und Präsident der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften, ist Schirmherr der MobiliTec. Für ihn ist Elektromobilität der Schlüssel zur klimafreundlichen und nachhaltigen Umgestaltung der Mobilität. Vom Auftritt der „Schaufenster Elektromobilität“ verspricht er sich wertvolle Hinweise, wie Elektromobilität und die Anreize dafür in der Fläche greifen.

Unterstützt wird die MobiliTec auch von den führenden Industrieverbänden: Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. (BDEW), Bundesverband Solare Mobilität e. V. (BSM), Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V. (VDMA), Forschungsvereinigung Antriebstechnik (FVA) und Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V. (ZVEI). Sie organisieren gemeinsam mit der Deutschen Messe AG das begleitende Forum zur MobiliTec.

Ein Highlight der Veranstaltung ist alljährlich der MobiliTrack, ein Parcours auf dem Freigelände des Messegeländes. Dort können Messebesucher unterschiedliche Elektrofahrzeuge testen. Aufgrund des großen Interesses während der MobiliTec 2012 wird dieser zur kommenden Veranstaltung deutlich erweitert.

Zur HANNOVER MESSE 2013 wird die MobiliTec in der Halle 25 ausgerichtet. Damit profitiert sie von der unmittelbaren Nachbarschaft zur Energy, die weltweit größte Messe für Energietechnologien, sowie zur MDA, die weltweit größte Antriebs- und Fluidmesse (MDA – Motion, Drive & Automation). Starke Synergien ergeben sich zu den Themen Wasserstoff- und Brennstoffzellen sowie zur Elektrifizierung des Antriebsstrangs.

Über die HANNOVER MESSE

Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wird vom 8. bis 12. April 2013 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2013 vereint elf Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Motion, Drive & Automation, Energy, Wind, MobiliTec, Digital Factory, ComVac, Industrial Supply, SurfaceTechnology, IndustrialGreenTec und Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2013 sind Industrieautomation und IT, Energie- und Umwelttechnologien, Antriebs- und Fluidtechnik, Industrielle Zulieferung, Produktionstechnologien und Dienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung. Russland ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2013.

Brigitte Mahnken-Brandhorst | Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Digitalisierung von HR-Prozessen – tisoware auf der Personal Nord und Süd
21.03.2017 | tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

nachricht Hochauflösende Laserstrukturierung dünner Schichten auf der LOPEC 2017
21.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Von Agenten, Algorithmen und unbeliebten Wochentagen

28.03.2017 | Unternehmensmeldung

Hannover Messe: Elektrische Maschinen in neuen Dimensionen

28.03.2017 | HANNOVER MESSE

Dimethylfumarat – eine neue Behandlungsoption für Lymphome

28.03.2017 | Medizin Gesundheit