Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit Workforce Management Arbeitswelten zukunftsfähig gestalten

09.10.2014

ATOSS auf der Zukunft Personal 2014, Halle 3.2 / Stand A.08

Auftragsschwankungen, Fachkräftemangel und aktuelle Herausforderungen wie Mindestlohn oder mangelnde Datentransparenz machen die Planung und Steuerung der kostbaren Ressource Arbeitszeit zur Herausforderung.

Wie Unternehmen aller Größen und Branchen mit Hilfe von Workforce Management den Personaleinsatz effizienter managen und Work-Life-Balance-Konzepte in die Praxis umsetzen können, zeigt ATOSS auf der Zukunft Personal in Köln.

Der Münchner Spezialist für innovatives Workforce Management und bedarfsoptimierten Personaleinsatz präsentiert in Halle 3.2, Stand A.08 ein umfassendes Portfolio aus Consulting, Software und Services. Ein Messe-Highlight des Lösungsspektrums sind die ATOSS Prozess- bzw. Potenzialanalysen rund um eine kosten-, service- und mitarbeiterorientierte Arbeitszeitgestaltung.

"Workforce Management stellt der Unternehmensleitung und den operativen Managern ein Steuerungs-Cockpit zur Verfügung, um die wichtigste Ressource im Unternehmen hochflexibel einzusetzen. Nur so gelingt die Abstimmung zwischen schnell wechselnden Marktanforderungen – zum Beispiel Auftragslage in der Produktion oder Kundenfrequenzen im Handel –, den Wünschen der Mitarbeiter und den gesetzlichen und tariflichen Rahmenbedingungen", erklärt Andreas Obereder, Vorstandsvorsitzender der ATOSS Software AG.

Die Enterprise Lösung für Workforce Management ATOSS Staff Efficiency Suite verfügt über zahlreiche Funktionalitäten für eine mitarbeiterorientierte Arbeitszeitgestaltung. Self Services, Tauschbörse, Urlaubsplanung und Wunschdienstplan binden die Belegschaft aktiv in die HR-Prozesse ein.

Mit dem neuen Modul ATOSS Jahresplanung haben Unternehmen einen klaren Blick auf den langfristigen Verlauf von Personalkapazität, Personalbedarf und Recruiting. ATOSS Aufgabenmanagement organisiert per Push-Funktion frei definierbare Aufgaben, liefert Informationen und fungiert als persönlicher Berater.

ATOSS Weiterbildungsmanagement managt Trainings einfach und effizient; neue Qualifikationen und Abwesenheiten aufgrund von Weiterbildung fließen automatisch in die Planung ein. ATOSS Mobile Workforce Management bringt Dienstpläne, Echtzeitdaten, Kennzahlen sowie Buchungs- und Planungsfunktionen auf Smartphone, Tablet & Co. und macht Unternehmen fit für die Arbeitswelt von morgen.

Und über den ATOSS SAP® Connector profitieren auch SAP® Anwender von einer professionellen Personaleinsatzplanung – ohne systemtechnische Kompromisse.

Zur JAVA-basierten ATOSS Software-Familie für Workforce Management gehören außerdem modulare Branchenlösungen für Call Center, Gesundheitswesen, Handel, Logistik und Produktion sowie die Mittelstandslösung ATOSS Time Control.

Presseinformation zum Download auf http://www.atoss.com/unternehmen/public-relations

Hintergrundinformationen ATOSS Software AG

ATOSS Software AG ist Anbieter von Consulting, Software und Professional Services zum bedarfsorientierten Personaleinsatz und zählt im Geschäftsfeld Workforce Management zu den Pionieren und Vordenkern der Branche. Das Unternehmen bietet Lösungen für alle Unternehmensgrößen und Anforderungsszenarien. ATOSS Lösungen zeichnen sich durch höchste Funktionalität sowie moderne JAVA Technologie aus und bieten den Anwendern komplette Plattformunabhängigkeit. Das 1987 gegründete, börsennotierte Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2013 einen Umsatz von rund EUR 35,5 Mio. Euro. Bei den rund 4.500 Kunden werden aktuell etwa 2,8 Millionen Mitarbeiter mit ATOSS Lösungen geplant und gesteuert. Die Softwareprodukte sind in 31 Ländern und acht Sprachen im Einsatz. Zu den Kunden gehören Unternehmen wie ALDI SÜD, Coca-Cola, Deutsche Bahn, Edeka, Klinikum Ingolstadt, Klinikum Leverkusen, Lufthansa, MEYER WERFT, Schmitz Cargobull, Sixt, Stadt Regensburg oder W.L. Gore & Associates.

Weitere Informationen: www.atoss.com

Pressekontakt:

ATOSS Software AG

Elke Jäger

Am Moosfeld 3 D-81829 München

Tel.: +49 (0) 89 4 27 71- 220 Fax: +49 (0) 89 4 27 71- 100

elke.jaeger@atoss.com www.atoss.com/presse

Maisberger GmbH

Sabine Eriyo/Frederike Gasa

Claudius-Keller-Str. 3c D-81669 München

Tel.: +49 (0) 89 41 95 99-72/61 Fax: +49 (0) 89 41 95 99-12

atoss@maisberger.com www.maisberger.com

Elke Jäger | ATOSS Software AG

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Starker Auftritt von dormakaba auf der Messe Security Essen 2016
11.10.2016 | Kaba GmbH

nachricht Solarkollektoren aus Ultrahochleistungsbeton verbinden Energieeffizienz und Ästhetik
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau