Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Metallbearbeitung von A bis Z

23.02.2011
metall München vom 16. bis 19. März 2011
· Umfassendes Angebotsspektrum auf der metall München 2011
· Werkzeuge und Maschinen für Industrie und Handwerk

In drei Wochen öffnet die metall München ihre Pforten. Vier Tage dreht sich dann täglich von 9:30 bis 17:00 Uhr alles um die Metallbearbeitung. Das Besondere dabei ist, dass die Messe der Industrie und dem Handwerk gleichermaßen eine Plattform bietet.

Unternehmen beider Zielgruppen finden hier die richtige Ausrüstung für ihre Werkstätten. Denn für alle Schritte der Prozesskette stellen die Aussteller die passenden Lösungen und Produkte vor – von der digitalen Fertigung über Werkzeugmaschinen (siehe Presseinformation Nr. 12) und Methoden zur Oberflächenbehandlung (siehe Presseinformation Nr. 11) bis hin zum Transport produzierter Bauteile. So vermittelt die metall München 2011 ihren Besuchern einen kompakten, umfassenden Überblick zur Metallbearbeitung.

Komplexe Programmieraufgaben schnell umsetzen, das ermöglichen leistungsfähige CAM Lösungen wie hyperMILL von Open Mind. Auf der metall München erfahren Anwender, welche Funktionserweiterungen und Optimierungen 2011 anstehen. Vor allem für die 5-Achs-Bearbeitung kündigt das Unternehmen einige Neuerungen an. Ein Highlight für das Messen von kleinen und mittleren 3D-Formteilen stammt von Wenzel. Kürzere Messzeiten bei erhöhter Genauigkeit sind nur zwei der Vorteile des optimierten Portalmessgeräts Liberty.

Rationelle Bearbeitungsmethoden sind unabdingbar, wenn es um die Behauptung der Marktposition geht. Ein Weg: Automatisierungslösungen. Platzsparende, bedienerfreundliche und ergonomische Produkte, wie sie etwa Lang vorstellt, optimieren und vereinfachen die Fertigungsprozesse und steigern gleichzeitig die Effizienz.

Ob zur Materialbeschriftung oder zum Schneiden – hochpräzise Lasertechnologie ist aus modernen Metallwerkstätten nicht mehr wegzudenken. Auf der metall München zeigen unter anderem ACI Laser oder trotec Lösungen in diesem Bereich. Am Stand von MEBA hingegen dreht sich alles ums Sägen. Das neue Gerät der MEBApro Reihe ist hier ebenso zu sehen wie Universalhelfer, die sich für kleinere Werkstätten und Losgrößen eignen.

Premiere auf der metall München im Bereich der Füge- und Schweißtechnik feiert das neue Bolzenschweißgerät von SOYER: Der BMK 12i, der verglichen mit konventionellen Schweißtrafos das Zehnfache an Gewicht und Größe einspart, ohne an Leistung einzubüßen. Auch für eine anschließende Oberflächenbehandlung gibt es auf der Messe das richtige Werkzeug. So präsentiert PFERD Werkzeuge unter anderem die Fächerschleifscheibe PROLIFAN-CURVE, die speziell für die Bearbeitung von Kehlnähten entwickelt wurde. Für einen anschließenden schonenden Versand der Bauteile sorgen die POLY-NET Zwischenlagegitter und Oberflächenschutznetze von NSW. Die mehrfach verwendbaren Schutzsysteme stellen sicher, dass es weder beim Transport noch bei der Lagerung zu keinen Kratzern und Beschädigungen kommt.

Diese und weitere Lösungen rund um die Metallbearbeitung sind vom 16. bis 19. März auf der metall München zu sehen.

Über die metall München

Organisiert von der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, findet die metall München als Fachmesse für die Metallbearbeitung in Industrie und Handwerk auf dem Gelände der Neuen Messe München statt. Die anwenderorientierte Veranstaltung bringt im Turnus von zwei Jahren Entscheider und Experten aus den Bereichen Werkzeugmaschinen, Präzisionswerkzeuge, Bauteile und -gruppen, Fertigungs- und Prozessautomatisierung, Messtechnik und aus einschlägigen Dienstleistungsbereichen zusammen. Auf der vergangenen metall München informierten sich 20 600 Fachbesucher bei 295 Ausstellern.

Parallel zur metall München findet die Internationale Handwerksmesse statt. Weitere Informationen sind erhältlich unter www.metall-muenchen.de.


Pressekontakt:
Dr. Patrik Hof, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Martina Krelaus, Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (089) 9 49 55-164
Telefax: +49 (089) 9 49 55-169
krelaus@ghm.de

Martina Krelaus | GHM
Weitere Informationen:
http://www.metall-muenchen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien
24.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin
24.02.2017 | FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie