Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Messen, Prüfen, Regeln

28.04.2010
SENSOR + TEST 2010 von 18. bis 20. Mai 2010 in Nürnberg
Gemeinschaftsstand Bayern Innovativ in Halle 12 auf Stand 444
• „Gemeinschaftsstand Bayern Innovativ“ auf der Sensor + Test
• 14 Firmen, Institutionen und Forschungsinstitute präsentieren innovative Technologien und Konzepte

• Bayerische Neuheiten aus der Sensorik, Mess- und Regeltechnik

Die Sensor + Test gilt mit rund 500 Ausstellern und mehr als 7.000 Besuchern als das weltweit führende Forum für Sensorik, Mess- und Regeltechnik. Deshalb stellen auch 2010 wieder 14 bayerische Unternehmen ihre Neuheiten auf dem „Gemeinschaftsstand Bayern Innovativ“ aus.

Das Ausstellungsspektrum umfasst:

• Feinschneiden von Flachteilen mittels Laser von der CADiLAC Laser GmbH aus Hilpoltstein
• Erkennen von Materialermüdung mittels Ultraschallsensoren durch KT-Systems GmbH aus Euerbach
• Hochleistungskeramiken für technische Anwendungen von der Döbrich & Heckel GmbH & Co. KG aus Lauf an der Pegnitz
• faseroptische Sensormatten des POF-AC Polymer Optical Fibers – Application Center der Hochschule Nürnberg
• Bewegungskompensation bei der Bestrahlung von Tumoren mittels einer PMD-Kamera als ein Projekt der Universität Würzburg
• Software und Prüfausrüstungen für Steuergeräte von der innoventis GmbH aus Würzburg
• Softwarelösungen für die Elektronik- und Hightech-Industrie von der KUMAvision GmbH aus Memmingen
• drahtlose Sensorik für die Zustands- und Prozessüberwachung sowie mobile Datenlogger der pro-micon GmbH & Co. KG aus Kaufbeuren
• keramische Konstruktionswerkstoffe der Sembach GmbH & Co. KG aus Lauf an der Pegnitz
• das Institut für Sensor- und Aktortechnik mit Projekten der Hochschule Coburg
• einen Testaufbau für Neigungssensoren vom Zentrum für Telematik e. V. in Gerbrunn
• berührungslose Sensor- und Aktorsysteme auf Basis von akustischen Oberflächenwellen für Messungen in ätzenden oder sterilen Flüssigkeiten von der SensAction AG aus Coburg

• sowie die LfA Förderbank Bayern aus München

Ferner präsentieren die Unternehmen und Institute ihr Forschungs-, Entwicklungs- und Dienstleistungsangebot.

Attraktive Bildberichterstattung ist aufgrund interessanter Standexponate möglich. Wir stehen gerne für die Terminierung von gewünschten Interviews mit einzelnen Ausstellern zur Verfügung.

Projekte aus dem Geschäftsbereich der Bayern Innovativ GmbH:

BAIKEM – Bayerische Innovations- und Kooperationsinitiative Elektronik/Mikrotechnologie

Elektronik und Mikrotechnologie zeigen eine hohe Innovationsdynamik. Zielrichtung sind zunehmende Miniaturisierung und fortschreitende Systemintegration bei gleichzeitiger Erhöhung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Damit generieren sie Innovationen in zahlreichen Endprodukten von der Energie- und der Medizintechnik bis hin zur Automobilindustrie. Aufgrund der dynamischen technologischen Entwicklung und des breiten Anwendungspotenzials ergeben sich vielfältige Verflechtungen mit technischen Disziplinen und Zielmärkten.

Diese Chance erschließt und fördert das seit 2001 aufgebaute Netzwerk BAIKEM. Es setzt Innovationsimpulse in allen Stufen der Wertschöpfung – national und international. Das Netzwerk BAIKEM bietet den direkten Zugang zu über 5000 Firmen und 400 Instituten auf nationaler und internationaler Ebene sowie die Möglichkeit, zukünftige Partner für Produktinnovationen zu finden,

z. B. über Kongresse und Foren.

Die technologischen Schwerpunkte im Netzwerk BAIKEM sind u. a.: Leiterplattentechnologie, Mikrosystemtechnik (MEMS), Polymerelektronik sowie energieeffiziente Elektronik.

Weitere Informationen: http://www.baikem.de

Bayern Innovativ GmbH

Die Bayern Innovativ GmbH ist einer der größten Knotenpunkte für Innovation und Kooperation in Europa. Sie wurde 1995 vom Freistaat Bayern gemeinsam mit Wirtschaft und Wissenschaft als Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer in Nürnberg gegründet. Durch den Ausbau interdisziplinärer Zusammenarbeit zwischen Unternehmen sowie dem Transfer von Ergebnissen aus wissenschaftlichen Instituten werden neue Entwicklungen angestoßen. Über zahlreiche themenspezifische Kongresse, Kooperationsforen und Gemeinschaftsstände auf Hightech-Messen baute Bayern Innovativ in zehn Technologien und Branchen international ausgerichtete Netzwerke auf, unterstützt durch einen professionellen, multimedialen Informations- und Wissenstransfer.

In fünf dieser Branchen managt die Bayern Innovativ GmbH auch die betreffenden Cluster der 2006 gestarteten Cluster-Offensive: Automotive, Energietechnik, Logistik, Medizintechnik und Neue Werkstoffe. Ziel der Cluster ist der weitere Ausbau landesweiter Netzwerke zur Generierung zusätzlicher Wertschöpfung in Bayern.

Die Netzwerke der Bayern Innovativ GmbH umfassen aktuell 55.000 Firmen und 500 Institute in 50 Ländern.
Weitere Informationen: http://www.bayern-innovativ.de
Überblick über das Messeprogramm 2010: http://www.bayern-innovativ.de/messen
Forum MedTech Pharma e. V.
Das Forum MedTech Pharma e. V. ist eines der größten Netzwerke für Medizin, Technologie und Gesundheitswesen in Deutschland und Europa. In dem gemeinnützigen Verein sind sowohl Unternehmen als auch wissenschaftliche Institutionen und öffentliche Einrichtungen Mitglied. Als neutrales Netzwerk für Information, Kommunikation und Kooperation fördert es Innovationen zugunsten einer optimalen Patientenversorgung und unterstützt nachhaltig den Erfolg seiner Mitglieder.
Das Forum MedTech Pharma managt außerdem mit der Bayern Innovativ GmbH, der geschäftsführenden Stelle des Vereins, den bayerischen Cluster Medizintechnik.
Bei qualifizierten fachlichen Weiterbildungen, Fachtagungen und Seminaren sowie begleitenden Ausstellungen können sich die Teilnehmer informieren und gleichzeitig Innovationen vorstellen und persönliche Netzwerke knüpfen.

Thematische Schwerpunkte sind Biomaterialien, IT in der Medizin, Bildgebungsverfahren, Navigation und Robotik, Pharma, Diagnostics, Gesundheitswesen und Kostenerstattung, Märkte und Produkte sowie Regulatorische Anforderungen und Patentwesen.

Sonja Henning | idw
Weitere Informationen:
http://www.medtech-pharma.de
http://www.bayern-innovativ.de/messen
http://www.bayern-innovativ.de

Weitere Berichte zu: BAIKEM Elektronik MedTech Medizintechnik Neuheit Pharmazie Sensor Wissenstransfer laser system

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht ZMP 2017 – Latenzzeitmesseinrichtung für moderne elektronische Zähler
27.04.2017 | Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)

nachricht Fraunhofer HHI mit neuesten VR-Technologien auf der NAB in Las Vegas
24.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

Jenaer Akustik-Tag: Belastende Geräusche minimieren - für den Schutz des Gehörs

27.04.2017 | Veranstaltungen

Ballungsräume Europas

26.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

VLC 200 GT von EMAG: Neue passgenaue Dreh-Schleif-Lösung für die Bearbeitung von Pkw-Getrieberädern

27.04.2017 | Maschinenbau

Induktive Lötprozesse von eldec: Schneller, präziser und sparsamer verlöten

27.04.2017 | Maschinenbau

Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

27.04.2017 | Informationstechnologie