Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Messe-Neuheiten auf der Biotechnica 2008

07.10.2008
Bayer Technology Services präsentiert innovative Lösungen: Neuartige Geräte und erweiterte Typen zur Online-Bioanalytik, Vireninaktivierung und Chromatographie

Die Bayer Technology Services GmbH (BTS) wird vom 7. bis 9. Oktober 2008 auf der Biotechnica in Hannover innovative Lösungen auf den Gebieten Online-Bioanalytik, Virensicherheit und Chromatographie präsentieren.

Auf der europäischen Leitmesse für Biotechnologie zeigen die BTS-Experten in Halle 9, Stand E04/1, u. a. erstmals die schnelle Probenanalyseplattform MultiBioAnalyzer, mit der unmittelbar an der Produktionsstraße binnen 90 Minuten präzise, multiple Analysen durchgeführt werden können. Weitere Messe-Neuheiten sind die Erweiterungen und verbesserten Geräte der bewährten BaychroMAT®-Familie (online-Analytik plus Probennahme) sowie der UVivatec®-Reihe, mit der nun auch im Produktionsmaßstab (m³/h) pathogene Viren inaktiviert werden können. Außerdem wird die Laborversion der bewährten BayCC®-Produktlinie, der SMB-Chromatographie (Simulated Moving Bed) made by BTS, neu vorgestellt.

Automatisierte, biochemische Probenanalyse mittels MultiBioAnalyzer Die neue Probenanalyseplattform MultiBioAnalyzer reduziert die herkömmliche Analysenzeit in der Fermentation und im Downstream-Processing von mehreren Stunden im Labor auf unter 90 Minuten und vereinfacht zudem das Analysen-Procedere erheblich. Selbst analytisch unerfahrenes Personal kann direkt an der Produktionsstraße (at-line) Resultate präzise und schnell erhalten und damit den Produktionsprozess besser kontrollieren und schneller optimieren. Neben dem Gerät werden auch kundenspezifische Assay-Entwicklungen sowie entsprechende Reagenzien-Kits angeboten, die entsprechend den GMP-Richtlinien qualifizierbar sind.

Erweiterte Online-Bioanalytik mittels BaychroMAT® BaychroMAT® ist eine Automatisierungsplattform für die Prozessindustrie und ermöglicht im Fermentationsbereich Online-Analytik mit etablierten Analysatoren kombiniert mit steriler Probennahme. Bisher realisiert war die Anbindung von HPLC-Systemen und des Cedex® der innovatis AG. Die Messe-Neuheit BaychroMAT® ist ein Gesamtkonzept für Quality by Design, in dem einerseits neueste Analysatoren wie der Cedex HiRes®, Cedex Yeast® und CuBiAn® (innovatis AG) integriert sind und parallel betrieben werden, andererseits auch die Bedürfnisse der Produktion, Qualitätssicherung und Datenintegration berücksichtigt werden.

SMB-Chromatographie jetzt als Laborversion Mit der BayCC-Lab® bietet BTS erstmals Produktionstechnologie nach dem SMB-Verfahren aus der bewährten BayCC®-Produktfamilie im Labormaßstab an und ermöglicht dadurch eine einfache, schnelle und damit kostengünstige Übertragung der Ergebnisse vom Labor in die Produktion.

Neue Größenordnung der UVivatec®-Vireninaktivierung erreicht Die bekannte UVivatec®-Technologie zur Inaktivierung pathogener Viren durch UV-C-Bestrahlung zeigt sich auf der Biotechnica 2008 in einer neuen Größenordnung. Die Palette der verschiedenen Module im Labormaßstab (UVivatec Lab®) und im Produktionsmaßstab (UVivatec Process®) wird nun durch einen weiteren Modultyp, den UVivatec Maxi®, erweitert. Mit dem neuen Modultyp können auch Produktionsströme im m³/h-Maßstab prozessiert werden.

Das Modul kann als Exponat auf dem Messestand besichtigt werden.

Beim Einsatz des UVivatec®-Laborgerätes, welches nun mit einer stufenlos regelbaren UV-C-Lampe ausgestattet ist, kann die Flexibilität bei der Planung und Durchführung von Studien deutlich erhöht werden. Durch die neuartige Lampenregelung hat der Anwender die Möglichkeit, die Bestrahlungsdosis bereits im Labormaßstab unabhängig von der Durchflussleistung einzustellen. Das UVivatec®-Laborgerät ist nun auch als qualifiziertes GMP-Gerät erhältlich. Das System kann in der Produktion von Kleinmengen, wie sie beispielsweise in der Impfstoffindustrie anfallen, oder zur Bereitstellung von klinischem Material in den verschiedenen Phasen der Produktentwicklung eingesetzt werden.

Alle UVivatec®-Geräte zeichnen sich natürlich durch ein hocheffizientes Wirkprinzip und eine durchgehende Skalierbarkeit vom Labor- in den Produktionsmaßstab aus. Durch das benutzerfreundliche Einwegkonzept ist eine leichte Implementierung garantiert und die aufwändige Reinigungsvalidierung entfällt.

Bayer Technology Services GmbH bietet ganzheitliche Lösungen entlang des Lebenszyklus von chemisch-pharmazeutischen Anlagen - von der Entwicklung über Planung und Bau bis hin zur Prozessoptimierung bestehender Betriebe.

Die Bayer-Tochter beschäftigt weltweit knapp 2.600 Experten im Hauptsitz in Leverkusen und den anderen deutschen Standorten sowie in den Regionalbüros in Baytown (Texas, USA), Antwerpen (Belgien), Mexiko City (Mexiko) und Shanghai (VR China). Im Jahr 2007 betrug der Umsatz rund 400 Mio. Euro.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen.

Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

| BayNews
Weitere Informationen:
http://www.bayertechnology.com
http://www.bayer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht PERSONAL SWISS 2018 - Digitalisierung in den Unternehmen - Wo Kommunikation stattfindet, landen wir automatisch beim Lernen
12.04.2018 | time4you GmbH

nachricht Fraunhofer INT und Fraunhofer Space auf der ILA 2018: Bestrahlungstests und Satellitentechnologie
12.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Naturwissenschaftlich-Technische Trendanalysen INT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gammastrahlungsblitze aus Plasmafäden

Neuartige hocheffiziente und brillante Quelle für Gammastrahlung: Anhand von Modellrechnungen haben Physiker des Heidelberger MPI für Kernphysik eine neue Methode für eine effiziente und brillante Gammastrahlungsquelle vorgeschlagen. Ein gigantischer Gammastrahlungsblitz wird hier durch die Wechselwirkung eines dichten ultra-relativistischen Elektronenstrahls mit einem dünnen leitenden Festkörper erzeugt. Die reichliche Produktion energetischer Gammastrahlen beruht auf der Aufspaltung des Elektronenstrahls in einzelne Filamente, während dieser den Festkörper durchquert. Die erreichbare Energie und Intensität der Gammastrahlung eröffnet neue und fundamentale Experimente in der Kernphysik.

Die typische Wellenlänge des Lichtes, die mit einem Objekt des Mikrokosmos wechselwirkt, ist umso kürzer, je kleiner dieses Objekt ist. Für Atome reicht dies...

Im Focus: Gamma-ray flashes from plasma filaments

Novel highly efficient and brilliant gamma-ray source: Based on model calculations, physicists of the Max PIanck Institute for Nuclear Physics in Heidelberg propose a novel method for an efficient high-brilliance gamma-ray source. A giant collimated gamma-ray pulse is generated from the interaction of a dense ultra-relativistic electron beam with a thin solid conductor. Energetic gamma-rays are copiously produced as the electron beam splits into filaments while propagating across the conductor. The resulting gamma-ray energy and flux enable novel experiments in nuclear and fundamental physics.

The typical wavelength of light interacting with an object of the microcosm scales with the size of this object. For atoms, this ranges from visible light to...

Im Focus: Wie schwingt ein Molekül, wenn es berührt wird?

Physiker aus Regensburg, Kanazawa und Kalmar untersuchen Einfluss eines äußeren Kraftfeldes

Physiker der Universität Regensburg (Deutschland), der Kanazawa University (Japan) und der Linnaeus University in Kalmar (Schweden) haben den Einfluss eines...

Im Focus: Basler Forschern gelingt die Züchtung von Knorpel aus Stammzellen

Aus Stammzellen aus dem Knochenmark von Erwachsenen lassen sich stabile Gelenkknorpel herstellen. Diese Zellen können so gesteuert werden, dass sie molekulare Prozesse der embryonalen Entwicklung des Knorpelgewebes durchlaufen, wie Forschende des Departements Biomedizin von Universität und Universitätsspital Basel im Fachmagazin PNAS berichten.

Bestimmte mesenchymale Stamm-/Stromazellen aus dem Knochenmark von Erwachsenen gelten als äusserst viel versprechend für die Regeneration von Skelettgewebe....

Im Focus: Basel researchers succeed in cultivating cartilage from stem cells

Stable joint cartilage can be produced from adult stem cells originating from bone marrow. This is made possible by inducing specific molecular processes occurring during embryonic cartilage formation, as researchers from the University and University Hospital of Basel report in the scientific journal PNAS.

Certain mesenchymal stem/stromal cells from the bone marrow of adults are considered extremely promising for skeletal tissue regeneration. These adult stem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

Stralsunder IT-Sicherheitskonferenz im Mai zum 7. Mal an der Hochschule Stralsund

12.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Aus dem Labor auf die Schiene: Forscher des HI-ERN planen Wasserstoffzüge mit LOHC-Technologie

19.04.2018 | Verkehr Logistik

Neuer Wirkmechanismus von Tumortherapeutikum entdeckt

19.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics