Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Messe Control: Neue Inline 3D-Messtechnik für die Null-Fehler-Produktion

24.03.2014

Produzierende Unternehmen wollen die Null-Fehler-Produktion. Das Vermeiden von Qualitätsmängeln und das Einsparen von Ressourcen stärkt ihre Wettbewerbsfähigkeit. Einen großen Schritt in diese Richtung verspricht ein hochgenaues Inline 3D-Messsystem, das Forscher des Fraunhofer IFF entwickelt haben. Seine modulare Bauweise macht es besonders flexibel. Auf der Messe Control 2014 in Stuttgart wird es präsentiert.

»Inline-taugliche 3D-Messtechnologien sind ein wichtiges Werkzeug für Unternehmen bei ihrem Ringen um eine Null-Fehler-Produktion«, sagt Dr.-Ing. Dirk Berndt vom Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF in Magdeburg.


Aufgabenspezifischer Lichtschnittsensor, CAD Modell

(c) Fraunhofer IFF


Aufgabenspezifischer Lichtschnittsensor, Foto

(c) Fraunhofer IFF

Er und seine Kollegen sind Experten für Sonderlösungen in der optischen Mess- und Prüftechnik. Sie entwickeln anspruchsvolle Spezialsysteme für Unternehmen aus allen produzierenden Branchen.

Direkt in die Produktionslinie oder Maschine integriert, überwacht die Technik qualitätsentscheidende Fertigungsschritte und sensible Prozesse umfassend und taktgebunden. Probleme werden damit frühestmöglich, quasi direkt nach ihrem Entstehen, erkannt. »Die Betriebe vermeiden so teure Ausschusskosten, fehlerhafte Bauteile und erreichen fast ohne Zeitverlust eine hohe Ressourceneffizienz in den jeweiligen Bereichen«, so Berndt.

Modulares Baukastensystem ermöglicht anwendungsspezifische Messsysteme

Für den Entwurf und den Bau solcher optischen, Inline-fähigen 3D-Messsysteme wurde am Fraunhofer IFF ein modularer »Baukasten« entwickelt, den die Ingenieure »OptoInspect 3D« getauft haben. Das System ermöglicht eine optimale Gestaltung von Messanordnungen für spezifische Messaufgaben.

Die wirtschaftliche Erstellung von spezifischen, an die jeweilige Kundenaufgabe angepassten Lösungen, macht eine Kooperation zwischen Herstellern von optischen Messgeräten bzw. Messsystemen und dem Fraunhofer IFF besonders interessant. Egal ob der Kunde Räder, Schienen oder andere Bauteile messen möchte, der modulare Systembaukasten ermöglicht eine effiziente Erstellung spezifischer Inline-Systeme zur geometrischen Qualitätsprüfung und Prozesssteuerung.

Der Baukasten enthält über die genannten Aspekte hinaus noch weitere Bausteine wie Methoden und Werkzeugen für den Entwurf, die Dimensionierung und Simulation zugeschnittener optischer Sensoren sowie für das Kalibrieren und Einmessen der messtechnischen Systemkomponenten.

Höchste Prüfgenauigkeit

Mit dem modularen Baukasten realisierte Messsysteme erzeugen 3D-Punktwolken, die im Fertigungstakt ausgewertet werden müssen. Dabei ist höchste Präzision gefragt, um keine Fehlinterpretationen zuzulassen. Das Fraunhofer IFF stellt System- und Geräteentwicklern der optischen 3D-Messtechnik dafür eine Softwarebibliothek namens »OptoInspect Invent« zur Verfügung. Mit ihr können die digitalisierten 3D-Punktwolken mit extrem hoher Präzision automatisiert ausgewertet werden.

Die Software ist das Produkt jahrelanger Erfahrung der Fraunhofer-Ingenieure und wird kontinuierlich weiterentwickelt. Sie liefert verschiedene Grundfunktionalitäten, mit denen Prüfmerkmale anhand von digitalisierten 3D-Daten an beliebigen Bauteilen schnell und hochgenau gemessen werden können.

Dabei ist sie in der Lage, besonders große Datenmengen in Echtzeit zu verarbeiten. Ein besonderes Merkmal ist ihre ebenfalls modulare Struktur. Unternehmen können auf diesem Weg immer genau die Funktionen erwerben, die sie für ihre Produkte benötigen, und damit weitere Kosten sparen. 

Dr. Berndt: »Der Einsatz einer solchen Funktionsbibliothek ist ein zentrales Element, mit dem Inline 3D-Messsysteme schneller und präziser messen sowie deutlich komplexere Prüfaufgaben bewältigen können. Sie sind so auch flexibler an die Erfordernisse der Kunden anpassbar. Damit wird das Qualitätsmanagement in der Produktion noch einmal erheblich verbessert.«

Die Softwarebibliothek »OptoInspect Invent« wurde vor kurzem durch die Physikalisch Technische Bundesanstalt PTB geprüft. Die PTB hat den Auswertemethoden im Januar 2014 ein Zertifikat erteilt und ihnen die höchste Genauigkeitsklasse bescheinigt. 

Auf der Messe Control 2014 in Stuttgart (6. bis 9. Mai 2014, Halle 1, Stand 1502) stellen die Forscher des Fraunhofer IFF ihre Entwicklung vor. 

Fachansprechpartner:
Dr.-Ing. Dirk Berndt l Telefon +49 391 4090-224 l dirk.berndt@iff.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF, Magdeburg l www.iff.fraunhofer.de

Weitere Informationen:

http://www.iff.fraunhofer.de/de/presse/presseinformation/2014/messe-control-inli...
http://www.iff.fraunhofer.de/de/geschaeftsbereiche/messtechnik-prueftechnik/opti...

René Maresch | Fraunhofer-Institut

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Schlanke Motorsteuergeräte schaffen Platz im Schaltschrank erweitert RiLine Compact - Portfolio
30.11.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten