Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Messe Bozen und Intex Shanghai organisieren China Rescue Expo in Shanghai

14.10.2009
Fachmesse für Katastrophenschutz, Rettung und Notfall vom 17. - 19. März 2010

In China gibt es ein hohes Potential an Marktchancen für Unternehmen, die im Katastrophenschutzbereich tätig sind. Vom 17. - 19. März 2010 findet zum ersten Mal die Fachmesse für Katastrophenschutz, Rettung und Notfall CHINA RESCUE EXPO im Shanghai International Exhibition Centre in China statt.

Die Fachmesse wird von Intex Shanghai und Messe Bozen gemeinsam organisiert, wobei spezielle Service-Pakete für Aussteller angeboten werden, um den Messeauftritt im Fernen Osten zu erleichtern.

Die rasche wirtschaftliche Entwicklung Chinas, schwere Unfälle im Bereich der Industrie und des Bergbaus sowie Umweltkatastrophen wie Erdbeben und Waldbrände führen im Reich der Mitte zu einer wachsenden Nachfrage an Technologien, Einsatzfahrzeugen und -Hilfsmitteln in den Bereichen Katastrophenprävention und Rettung. Die hohe Bevölkerungsdichte in China und die steigende Anzahl an Großveranstaltungen tragen ebenfalls zu einem erhöhten Unfallrisiko bei.

China ist also ein Land mit einem hohen Potential an Marktchancen für Unternehmen die im Notfall- und Rettungsbereich Technologien entwickeln, innovative Produkte herstellen oder vertreiben oder Dienstleistungen im Katastrophenschutz-Bereich anbieten. Dies ist der ideale Moment für international agierende Unternehmen, um Fuß auf dem chinesischen Markt zu fassen und dazu beizutragen, die Sicherheitsstandards in China zu verbessern. Um Unternehmen ihren Messeauftritt im fernen Osten zu erleichtern, bieten Messe Bozen und ihr chinesischer Partner Intex Shanghai praktische Service-Pakete für die Teilnahme an der "China Rescue Expo" vom 17. bis 19. März 2010 in Shanghai vor. "Die Fachmesse für Rettung, Notfall und Katastrophenschutz wird auch von einem Fachkongress begleitet", sagte der Projektleiter Fabio Dacol.

"Auf der Rettmobil im Mai dieses Jahres in Fulda haben wir gemeinsam mit den Organisatoren der China Rescue Expo diese in China neue Fachmesse internationalen Ausstellern der Branche vorgestellt und das Interesse war groß", fährt der Mitarbeiter der Messe Bozen, Fabio Da Col, fort. Er ist für die Ausstellerakquise in Europa verantwortlich und steht interessierten Ausstellern gerne mit Rat und Tat zur Seite. Messe Bozen und Intex Shanghai haben für die "China Rescue Expo" Mitte März 2010 in Shanghai praktische Servicepakete ausgearbeitet; diese beinhalten: Hin- und Rückflug Frankfurt-Shanghai, Transfer zum Hotel im 4 oder 5 Sternebereich neben dem Intex-Messeareal und das Visum für China. Neben den begünstigten Preisen in diesem Servicepaket, brauchen sich Aussteller um nichts zu kümmern und können sich an Messe Bozen als Organisator lehnen. Für die Aussteller ist Messe Bozen dabei, ein komplettes Transport- und Logistikpaket für die Produkte der Aussteller auszuarbeiten. Neben der Produktschau der Aussteller in den Bereichen Schutzbekleidung, Spezialfahrzeuge und Geräte, Sanitäts- und Erste Hilfe Vorrichtungen, Brandschutzausrüstung, Informatik, Telematik und Kommunikationssysteme wird Messe Bozen auch in China ein hochkarätiges Kongressprogramm auf die Beine stellen. Schwerpunkthemen sind dabei Erdbeben und Überschwemmungen; internationale Referenten informieren über die Vorbeugung von Naturkatastrophen und die Einsatzplanung und Rettung in Katastrophengebieten.

Zahlreiche öffentliche Institutionen in Shanghai unterstützen die Fachmesse und leisten ihren Beitrag, damit die richtigen Fachbesucher mit Entscheidungskompetenz die CHINA RESCUE EXPO besuchen. Ihr Einfluss besonders im Bereich des Networkings erstreckt sich aufgrund der besonderen Position und Bedeutung dieser Metropole über ganz China.

Kontakt:
Fabio Da Col
+39 0471 516023
dacol@messebozen.it

Fabio Da Col | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.chinarescue-expo.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Digitalisierung von HR-Prozessen – tisoware auf der Personal Nord und Süd
21.03.2017 | tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

nachricht Hochauflösende Laserstrukturierung dünner Schichten auf der LOPEC 2017
21.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

International Land Use Symposium ILUS 2017: Call for Abstracts and Registration open

20.03.2017 | Event News

CONNECT 2017: International congress on connective tissue

14.03.2017 | Event News

ICTM Conference: Turbine Construction between Big Data and Additive Manufacturing

07.03.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise

TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise