Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mehr Eigenverbrauch durch Hausautomation und Batteriespeicher

13.06.2013
Die Photovoltaikförderung wird in den kommenden Jahren weiter zurückgefahren, gleichzeitig steigen die Strompreise. Geräte dann zu betreiben, wenn die Sonne scheint, wird in Zukunft noch wichtiger.

Wir präsentieren auf unserem Messestand auf der Intersolar Lösungen für einen hohen Eigenverbrauch von PV-Strom, der dem Stromkunden, aber auch dem Stromnetz zugutekommt.

Inhaltliche Schwerpunkte unserer Arbeit bilden Batteriesysteme, Leistungsprognosen von PV-Anlagen und Smart-Grid-Technologien sowie Hausbussysteme. Aktuell bieten wir unter den folgenden Fraunhofer-Marken Leistungen an:

- myPowerGrid: Management und Betriebsführung verteilter
Batteriespeicher
- PVCAST: Leistungsprognosen von PV-Anlagen und
- mySmartGrid: Anpassung von Verbrauch an Erzeugung
- HexaBus: Steuerung von Geräten
myPowerGrid bietet eine zentrale, einfach zu nutzende Infrastruktur zur optimierten Betriebsführung verteilter Stromspeicher, die den Interessen von Netzbetreibern, Energieversorgern und Privathaushalten
dient.
www.myPowerGrid.de
PVCAST ist eine präzise und unkomplizierte Leistungsprognose für Photovoltaikanlagen bis zu sechs Tage im Voraus. Ein selbstlernender Algorithmus erstellt die Prognose basierend auf aktuellen Wetterdaten und den Erzeugungsdaten der vorhergehenden Wochen. Eine aufwändige und detaillierte Spezifikation für jede einzelne Anlage erübrigt sich.

www.pvcast.de

mySmartGrid erlaubt Privathaushalten, ihren Stromverbrauch zu verstehen, ihre Stromerzeugung vorherzusagen und sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Wir bieten eine Infrastruktur und ermöglichen Operations für Smart-Metering-Plattformen. Bereits 250 Kunden
bundesweit profitieren seit 2010 von unserem Pilotprojekt.
www.mySmartGrid.de
HexaBus ist ein standardkonformes Open-Source-Hausbussystem, mit dem beliebige Regelungsszenarien umsetzbar sind. Das System basiert auf dem Internet-Standard IPv6 und kann lizenzfrei verwendet werden.

Mit seinen intelligenten Aktoren können auch komplexe Regelprogramme umgesetzt werden. Dabei funktioniert das System ohne eine zentrale Steuerung. Sollte ein Endgerät ausfallen, so sind die anderen Geräte nicht davon betroffen. Zudem lässt sich HexaBus ganz einfach in Wechselrichter integrieren. Die Integration der Wärmeschiene durch die Heizungsansteuerung, insbesondere von Wärmepumpen, ist bereits vorgesehen. Zusammen mit den Energiemanagementsystemen in mySmartGrid und myPowerGrid steht ein mächtiger Baukasten für Energiemanagementlösungen zur Verfügung.

Treffen Sie uns auf der Intersolar Europe 2013 (19. bis 21. Juni) in München auf unserem Messestand B2.354.

Das Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM liefert Industriemathematik für mittelständische Unternehmen und Großkonzerne. Wir entwickeln Technologien für mehr erneuerbare Energie. Know-how aus den Bereichen technische Simulation, Management verteilter Systeme, Prognose und Regelung sowie Finanzmathematik wird dabei gebündelt. Unser Institut verbindet Beratungsdienstleistungen mit hoher Technologiekompetenz und bietet marktfähige innovative Produkte und Lösungen an.

Pressekontakt:
Redaktion
Ilka Blauth | Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM | Telefon +49 631 31600-4674 | Fraunhofer-Platz 1 | 67663 Kaiserslautern | presse@itwm.fraunhofer.de |
Kontakt
Monika Schappert | Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM | Telefon +49 631 31600-4390 |

Monika Schappert | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.itwm.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise