Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mehr als 50 Neuaussteller auf der NORTEC 2010

24.09.2009
12. Fachmesse für Produktionstechnik vom 27. bis 30. Januar 2010 auf dem Gelände der Hamburg Messe

Mehr als 50 Neuaussteller haben sich bereits für die NORTEC 2010 vom 27. bis 30. Januar auf dem Hamburger Messegelände angemeldet.

Ein deutliches Signal, dass diese Unternehmen mit positiven Geschäftserwartungen in das Jahr 2010 gehen und von der NORTEC Impulse erwarten. Wie die schon frühzeitig angemeldeten Marktführer der industriellen Produktionstechnik sehen die Neuaussteller gute Chancen, auf der ersten Branchenmesse im kommenden Jahr neue Geschäftskontakte zu knüpfen, bestehende Kooperationen zu festigen und Marktanteile zu gewinnen.

Dafür haben sie gute Gründe: Rund drei Viertel der erwarteten rund 15.000 NORTEC-Fachbesucher haben direkten Einfluss auf Einkaufs- und Beschaffungsentscheidungen ihrer Unternehmen. Sie kommen überwiegend aus dem Maschinenbau und aus den führenden Spezialbranchen des Nordens wie Medizintechnik, Luftfahrt, Windenergie, Schiff- und Fahrzeugbau.

Zur NORTEC 2010, 12. Fachmesse für Produktionstechnik, werden insgesamt mehr als 400 Aussteller aus Deutschland und dem europäischen Ausland erwartet. Das Gros der Aussteller in den Hallen A1, A4 und B1 der Hamburg Messe bietet Technologien, Produkte und Dienstleistungen rund um die zerspanende und nichtzerspanende Metallbearbeitung an. Hersteller von Maschinen und Anlagen für die Fertigung sind ebenso präsent wie Anbieter aus vor- und nachgelagerten Phasen des Produktionsprozesses wie Konstruktion, Berechnung und Simulation sowie Qualitätskontrolle, Logistik und Service. Darüber hinaus nutzen Zulieferer und Auftragsfertiger die NORTEC als Bühne, um ihre Leistungsfähigkeit zu demonstrieren. Mit wachsendem Gewicht nichtmetallischer Werkstoffe in der Produktion rücken zudem Technologien für die Verarbeitung von Kunststoffen und Verbundwerkstoffen ins Interesse der Fachbesucher.

„Die NORTEC bietet ihren Fachbesuchern alles aus einer Hand – die ganze Prozesskette der Produktion ist vertreten, von der Konstruktionsphase über die Fertigung bis zur Nachbearbeitung. In all diesen Gebieten stellt die Messe neue Technologien und Lösungen praxisnah vor und bietet mit ihrem fachlichen Rahmenprogramm ausgezeichnete Möglichkeiten, das eigene Fachwissen auszubauen“, skizziert Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung Hamburg Messe und Congress GmbH, die Stärken der NORTEC, die neben ihrer Funktion als Handelsplatz als wichtige Informations- und Kontaktbörse der Branche im Norden gilt.

Neben den traditionellen Herstellern von Werkzeugmaschinen und Werkzeugen bietet die NORTEC auch Anbietern von Automatisierungstechnik, Messtechnik, IT, technischen Dienst-leistungen sowie Handelsunternehmen eine erfolgversprechende Plattform. In der Nordregion sind einige der größten und fortschrittlichsten Industrieunternehmen Europas zuhause. Es überrascht daher nicht, dass industrielle Marktführer wie Amada, DMG, Hermle, Index Traub, Kasto, Mori Seiki und Trumpf die NORTEC zur Präsentation nutzen. Peter Ritter, Geschäftsführer der DMG Bielefeld Vertriebs und Service GmbH, fällt ein eindeutiges Urteil: „Die Notwendigkeit, rationeller zu produzieren, ist in Zeiten der Wirtschaftskrise größer denn je. Die NORTEC ist für uns der ideale Marktplatz, um unsere Kunden im Norden konzentriert und zielgerichtet über die neuesten DMG-Produkte und -Technologien zu informieren und unsere Geschäftsbeziehungen zu vertiefen.“

Auch Neuausteller sind optimistisch, mit wieder anspringender Konjunktur die NORTEC als Kontaktbörse und Präsentationsplattform erfolgreich nutzen zu können. Michael Friess ist Geschäftsführer der technologieorientierten Friess GmbH in Monheim, deren Spezialität Ölskimmer und elektrostatische Ölreinigungsanlagen sind. Er sieht die Vorteile der Hamburger Produktionstechnikmesse nicht nur im regionalen Aspekt: „Wir versprechen uns von der NORTEC eine Ausweitung unserer Geschäftskontakte auch über die Grenzen Norddeutschlands hinaus“, so Friess.

Wie die vorangegangenen Veranstaltungen bietet auch die NORTEC 2010 den Besuchern ein vielfältiges Rahmenprogramm und wird damit Plattform für Information, Austausch und Vernetzung der Industrie im Norden. Unter dem Dach des „NORTEC Forums“ werden unter anderem das Innovationsforum, der VDMA-Workshop, die Sonderschau Laserinnovationen (iLAS) und das Symposium Einkauf & Logistik veranstaltet. Insbesondere Letzteres dürfte angesichts des derzeit wirtschaftlich schwierigen Fahrwassers der Branche im Fokus des Besucherinteresses stehen. Bieten doch gerade der Einkauf und die Logistik großes Einsparpotenzial.

Das Hauptaugenmerk des „NORTEC Campus“ richtet sich auf Qualifizierung, Aus- und Weiterbildung. Der Bereich soll vor allem bei Schülern der Abschlussklassen Verständnis und Interesse für technische und naturwissenschaftliche Berufe wecken. Unter der Federführung von Prof. Wolfgang Mackens von der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) und NORDMETALL, Verband der Metall- und Elektroindustrie, beteiligen sich neben Industrieunternehmen wie Airbus, Hatlapa und Becker Marine Systems auch Forschungseinrichtungen wie die Hamburgische Schiffbau-Versuchsanstalt (HSVA) und das GKSS-Forschungszentrum Geesthacht. Zudem unterstützen sämtliche Hamburger Hochschulen sowie Institutionen aus dem Bereich Life Science den „NORTEC Campus“.

Parallel zur NORTEC, findet die Fachmesse easy Fairs Betriebstechnik & Instandhaltung vom 27. bis 28. Januar 2010 in der Halle A2 der Hamburg Messe statt. Die Gastveranstaltung zeigt aktuelle Technologien und Lösungen für den effizienten, umweltverträglichen Betrieb von Produktionsstätten und -anlagen. Weitere Informationen unter www.easyfairs.com

Die NORTEC 2010, 12. Fachmesse für Produktionstechnik, findet vom 27. bis 30. Januar 2010 in den Hallen A1, A4 und B1.EG der Hamburg Messe statt. Geöffnet ist Mittwoch bis Freitag von 9 bis 17 Uhr, Samstag von 9 bis 14 Uhr. Weitere Informationen zur Fachmesse und zum Rahmenprogramm unter www.nortec-hamburg.de.

Redaktion: Saskia Ostermeier, Tel.: 040 3569 2445, Fax: 040 3569 2449,

E-Mail: saskia.ostermeier@hamburg-messe.de

Saskia Ostermeier | Hamburg Messe
Weitere Informationen:
http://www.nortec-hamburg.de
http://www.hamburg-messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Kameratechnologie in Fahrzeugen: Bilddaten latenzarm komprimiert
21.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht Designvielfalt für OLED-Beleuchtung leicht gemacht
21.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Kameratechnologie in Fahrzeugen: Bilddaten latenzarm komprimiert

21.02.2018 | Messenachrichten

Mit grüner Chemie gegen Malaria

21.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Periimplantitis: BMBF fördert zahnärztliches Verbund-Projekt mit 1,1 Millionen Euro

21.02.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics