Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mehr als 50 Neuaussteller auf der NORTEC 2010

24.09.2009
12. Fachmesse für Produktionstechnik vom 27. bis 30. Januar 2010 auf dem Gelände der Hamburg Messe

Mehr als 50 Neuaussteller haben sich bereits für die NORTEC 2010 vom 27. bis 30. Januar auf dem Hamburger Messegelände angemeldet.

Ein deutliches Signal, dass diese Unternehmen mit positiven Geschäftserwartungen in das Jahr 2010 gehen und von der NORTEC Impulse erwarten. Wie die schon frühzeitig angemeldeten Marktführer der industriellen Produktionstechnik sehen die Neuaussteller gute Chancen, auf der ersten Branchenmesse im kommenden Jahr neue Geschäftskontakte zu knüpfen, bestehende Kooperationen zu festigen und Marktanteile zu gewinnen.

Dafür haben sie gute Gründe: Rund drei Viertel der erwarteten rund 15.000 NORTEC-Fachbesucher haben direkten Einfluss auf Einkaufs- und Beschaffungsentscheidungen ihrer Unternehmen. Sie kommen überwiegend aus dem Maschinenbau und aus den führenden Spezialbranchen des Nordens wie Medizintechnik, Luftfahrt, Windenergie, Schiff- und Fahrzeugbau.

Zur NORTEC 2010, 12. Fachmesse für Produktionstechnik, werden insgesamt mehr als 400 Aussteller aus Deutschland und dem europäischen Ausland erwartet. Das Gros der Aussteller in den Hallen A1, A4 und B1 der Hamburg Messe bietet Technologien, Produkte und Dienstleistungen rund um die zerspanende und nichtzerspanende Metallbearbeitung an. Hersteller von Maschinen und Anlagen für die Fertigung sind ebenso präsent wie Anbieter aus vor- und nachgelagerten Phasen des Produktionsprozesses wie Konstruktion, Berechnung und Simulation sowie Qualitätskontrolle, Logistik und Service. Darüber hinaus nutzen Zulieferer und Auftragsfertiger die NORTEC als Bühne, um ihre Leistungsfähigkeit zu demonstrieren. Mit wachsendem Gewicht nichtmetallischer Werkstoffe in der Produktion rücken zudem Technologien für die Verarbeitung von Kunststoffen und Verbundwerkstoffen ins Interesse der Fachbesucher.

„Die NORTEC bietet ihren Fachbesuchern alles aus einer Hand – die ganze Prozesskette der Produktion ist vertreten, von der Konstruktionsphase über die Fertigung bis zur Nachbearbeitung. In all diesen Gebieten stellt die Messe neue Technologien und Lösungen praxisnah vor und bietet mit ihrem fachlichen Rahmenprogramm ausgezeichnete Möglichkeiten, das eigene Fachwissen auszubauen“, skizziert Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung Hamburg Messe und Congress GmbH, die Stärken der NORTEC, die neben ihrer Funktion als Handelsplatz als wichtige Informations- und Kontaktbörse der Branche im Norden gilt.

Neben den traditionellen Herstellern von Werkzeugmaschinen und Werkzeugen bietet die NORTEC auch Anbietern von Automatisierungstechnik, Messtechnik, IT, technischen Dienst-leistungen sowie Handelsunternehmen eine erfolgversprechende Plattform. In der Nordregion sind einige der größten und fortschrittlichsten Industrieunternehmen Europas zuhause. Es überrascht daher nicht, dass industrielle Marktführer wie Amada, DMG, Hermle, Index Traub, Kasto, Mori Seiki und Trumpf die NORTEC zur Präsentation nutzen. Peter Ritter, Geschäftsführer der DMG Bielefeld Vertriebs und Service GmbH, fällt ein eindeutiges Urteil: „Die Notwendigkeit, rationeller zu produzieren, ist in Zeiten der Wirtschaftskrise größer denn je. Die NORTEC ist für uns der ideale Marktplatz, um unsere Kunden im Norden konzentriert und zielgerichtet über die neuesten DMG-Produkte und -Technologien zu informieren und unsere Geschäftsbeziehungen zu vertiefen.“

Auch Neuausteller sind optimistisch, mit wieder anspringender Konjunktur die NORTEC als Kontaktbörse und Präsentationsplattform erfolgreich nutzen zu können. Michael Friess ist Geschäftsführer der technologieorientierten Friess GmbH in Monheim, deren Spezialität Ölskimmer und elektrostatische Ölreinigungsanlagen sind. Er sieht die Vorteile der Hamburger Produktionstechnikmesse nicht nur im regionalen Aspekt: „Wir versprechen uns von der NORTEC eine Ausweitung unserer Geschäftskontakte auch über die Grenzen Norddeutschlands hinaus“, so Friess.

Wie die vorangegangenen Veranstaltungen bietet auch die NORTEC 2010 den Besuchern ein vielfältiges Rahmenprogramm und wird damit Plattform für Information, Austausch und Vernetzung der Industrie im Norden. Unter dem Dach des „NORTEC Forums“ werden unter anderem das Innovationsforum, der VDMA-Workshop, die Sonderschau Laserinnovationen (iLAS) und das Symposium Einkauf & Logistik veranstaltet. Insbesondere Letzteres dürfte angesichts des derzeit wirtschaftlich schwierigen Fahrwassers der Branche im Fokus des Besucherinteresses stehen. Bieten doch gerade der Einkauf und die Logistik großes Einsparpotenzial.

Das Hauptaugenmerk des „NORTEC Campus“ richtet sich auf Qualifizierung, Aus- und Weiterbildung. Der Bereich soll vor allem bei Schülern der Abschlussklassen Verständnis und Interesse für technische und naturwissenschaftliche Berufe wecken. Unter der Federführung von Prof. Wolfgang Mackens von der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) und NORDMETALL, Verband der Metall- und Elektroindustrie, beteiligen sich neben Industrieunternehmen wie Airbus, Hatlapa und Becker Marine Systems auch Forschungseinrichtungen wie die Hamburgische Schiffbau-Versuchsanstalt (HSVA) und das GKSS-Forschungszentrum Geesthacht. Zudem unterstützen sämtliche Hamburger Hochschulen sowie Institutionen aus dem Bereich Life Science den „NORTEC Campus“.

Parallel zur NORTEC, findet die Fachmesse easy Fairs Betriebstechnik & Instandhaltung vom 27. bis 28. Januar 2010 in der Halle A2 der Hamburg Messe statt. Die Gastveranstaltung zeigt aktuelle Technologien und Lösungen für den effizienten, umweltverträglichen Betrieb von Produktionsstätten und -anlagen. Weitere Informationen unter www.easyfairs.com

Die NORTEC 2010, 12. Fachmesse für Produktionstechnik, findet vom 27. bis 30. Januar 2010 in den Hallen A1, A4 und B1.EG der Hamburg Messe statt. Geöffnet ist Mittwoch bis Freitag von 9 bis 17 Uhr, Samstag von 9 bis 14 Uhr. Weitere Informationen zur Fachmesse und zum Rahmenprogramm unter www.nortec-hamburg.de.

Redaktion: Saskia Ostermeier, Tel.: 040 3569 2445, Fax: 040 3569 2449,

E-Mail: saskia.ostermeier@hamburg-messe.de

Saskia Ostermeier | Hamburg Messe
Weitere Informationen:
http://www.nortec-hamburg.de
http://www.hamburg-messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Effizienz steigern, Kosten senken!
17.08.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Maßgeschneiderte Lösungen für APos-Maschinen: Kamerasystem Keyence CV-X100
11.08.2017 | Heun Funkenerosion GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Platz 2 für Helikopter-Designstudie aus Stade - Carbontechnologie-Studenten der PFH erfolgreich

Bereits lange vor dem Studienabschluss haben vier Studenten des PFH Hansecampus Stade ihr ingenieurwissenschaftliches Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Malte Blask, Hagen Hagens, Nick Neubert und Rouven Weg haben bei einem internationalen Wettbewerb der American Helicopter Society (AHS International) den zweiten Platz belegt. Ihre Aufgabe war es, eine Designstudie für ein helikopterähnliches Fluggerät zu entwickeln, das 24 Stunden an einem Punkt in der Luft fliegen kann.

Die vier Kommilitonen sind im Studiengang Verbundwerkstoffe/Composites am Hansecampus Stade der PFH Private Hochschule Göttingen eingeschrieben. Seit elf...

Im Focus: Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

In einem Artikel der aktuellen Ausgabe des Forschungsmagazins „Nature“ berichten Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden von der Entdeckung eines seltenen Materiezustandes, bei dem sich die Elektronen in einem Kristall gemeinsam in einer Richtung bewegen. Diese Entdeckung berührt eine der offenen Fragestellungen im Bereich der Festkörperphysik: Was passiert, wenn sich Elektronen gemeinsam im Kollektiv verhalten, in sogenannten „stark korrelierten Elektronensystemen“, und wie „einigen sich“ die Elektronen auf ein gemeinsames Verhalten?

In den meisten Metallen beeinflussen sich Elektronen gegenseitig nur wenig und leiten Wärme und elektrischen Strom weitgehend unabhängig voneinander durch das...

Im Focus: Wie ein Bakterium von Methanol leben kann

Bei einem Bakterium, das Methanol als Nährstoff nutzen kann, identifizierten ETH-Forscher alle dafür benötigten Gene. Die Erkenntnis hilft, diesen Rohstoff für die Biotechnologie besser nutzbar zu machen.

Viele Chemiker erforschen derzeit, wie man aus den kleinen Kohlenstoffverbindungen Methan und Methanol grössere Moleküle herstellt. Denn Methan kommt auf der...

Im Focus: Topologische Quantenzustände einfach aufspüren

Durch gezieltes Aufheizen von Quantenmaterie können exotische Materiezustände aufgespürt werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen Theoretische Physiker um Nathan Goldman (Brüssel) und Peter Zoller (Innsbruck) in einer aktuellen Arbeit im Fachmagazin Science Advances. Sie liefern damit ein universell einsetzbares Werkzeug für die Suche nach topologischen Quantenzuständen.

In der Physik existieren gewisse Größen nur als ganzzahlige Vielfache elementarer und unteilbarer Bestandteile. Wie das antike Konzept des Atoms bezeugt, ist...

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

US-Spitzenforschung aus erster Hand: Karl Deisseroth spricht beim Neurologiekongress in Leipzig

24.08.2017 | Veranstaltungen

Die Zukunft des Leichtbaus: Mehr als nur Material einsparen

23.08.2017 | Veranstaltungen

Logistikmanagement-Konferenz 2017

23.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Individuelle Gebäudehülle aus dem Drucker

24.08.2017 | Architektur Bauwesen

Wie sich Krebszellen gegen Chemotherapeutika „immun“ machen

24.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

"Comammox"-Bakterien: Langsam, aber super-effizient

24.08.2017 | Biowissenschaften Chemie