Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mehr als 50 Fahrzeug-Premieren auf der Los Angeles Auto Show

28.10.2010
Die Los Angeles Auto Show gewinnt weiter an internationalem Profil. In diesem Jahr stehen 20 Weltpremieren und mehr als 30 Nordamerika-Premieren in nahezu allen Fahrzeug-Kategorien auf dem Programm. Die wachsende Zahl der Fahrzeug-Premieren, mehr Aussteller sowie grössere und aufwändigere Ausstellungsflächen gehen mit steigenden Fahrzeugverkäufen einher und lassen die Branche optimistisch in die Zukunft blicken.

Zu den 20 Weltpremieren gehören der neue Volkswagen Eos und der neue Viertürer von Land Rover, der Range Rover Evoque. Saab präsentiert mit dem 9-4X seinen ersten Crossover.

Nissan ist gleich mit drei Neuheiten am Start: mit dem Quest Minivan in komplett neuem Design, dem Murano Cross Cabriolet (dem ersten SUV mit Stoffdach) und mit der Limousine Nissan Ellure. KIA stellt mit dem Optima seine erste Hybrid-Limousine vor. Chrysler, Dogde und Jeep werden zahlreiche neue Produkte präsentieren. Zu den Glanzlichtern gehören der neue Chrysler als Limousine und Cabriolet.

Fiat nach langer Abstinenz mit Nordamerika-Premiere in Los Angeles

Nach 27 Jahren Pause feiert Fiat sein Comeback auf dem US-Markt.
Der italienische Autobauer präsentiert mit dem Fiat Cinquecento seinen legendären Kleinwagen in der US-Version. Die LA Auto Show zeigt darüber hinaus mehr als 30 Nordamerika-Premieren, wie etwa den neu gestalteten Hyundai Elantra. Er wird als Grossserie in Montgomery, Alabama, gebaut. Audi präsentiert seinen neuen A7 Sportback, ein viertüriges Coupé. Damit stösst der Konzern in ein neues Marktsegment vor.

BMW zeigt mit dem X3 seinen komplett überarbeiteten Mittelklasse-SUV, Porsche seinen neuen 911 Carrera GTA und den 911 Speedster. Die Marke Lotus ist bekannt für Sportwagen der Spitzenklasse. Nach einem Relaunch präsentiert sie fünf neue Sportwagen-Konzepte und skizziert damit die Zukunft dieser Fahrzeugklasse.

Ära für Elektrofahrzeuge beginnt in Los Angeles

In diesem Jahr startet auf der LA Auto Show eine neue Ära für Elektrofahrzeuge. Kunden können jetzt in Grossserie produzierte Elektrofahrzeuge mit Werksgarantie erwerben. Mit dem Chevrolet Volt und dem Nissan Leaf gehen hier zwei lang erwartete Fahrzeuge an den Start. Sie werden ab November bzw. Dezember in Los Angeles auf den Markt kommen.

Daneben gibt die Serienversion des Mitsubishi i-MiEV ihr offizielles Debüt in Nordamerika. Um die Attraktivität für den US-amerikanischen Markt zu steigern, wird das Modell breiter sein und ein grösseres Angebot an Standard- und Zusatzfunktionen haben. Der Toyota RAVA4EV nutzt die Batterietechnologie von Tesla und wird 2012 auf den Markt kommen. Insgesamt umfasst die Bandbreite der Serien-Elektrofahrzeuge auf der LA Auto Show sowohl Luxus-Sportwagen wie den Fisker Karma als auch sparsame Limousinen wie das Fahrzeug-Debüt von Coda.

Zahlreiche Weltpremieren von Konzeptfahrzeugen

Zudem präsentiert die Messe etwa 15 Fahrzeugstudien, deren Design von futuristisch bis realistisch reicht. Mazda zeigt zum ersten Mal seinen Shinari. Er ist die Basis für das Mazda- Design der Zukunft. Jaguar präsentiert seinen C-X75 Sportwagen, der mit einer Batterieladung 110 km zurücklegt. Mit dem integrierten Stromgenerator sind bis zu 900 km Reichweite möglich. KIA bringt mit dem POP ein Konzept für ein Elektrofahrzeug mit raumschiffähnlicher Fahrgastzelle und Drehtüren. Audi feiert mit seiner Quattro-Studie den 30sten Geburtstag des Allrad-Antriebs. Zudem zeigen weitere Hersteller die Weltpremieren ihrer Konzepte auf der LA Auto Show.

Zum sechsten Mal: "Green Car of the Year"-Award

Das Fachmagazin "Green Car Journal" zeichnet schon traditionell auf der LA Auto Show das umweltfreundlichste Auto des Jahres aus. Die Kandidaten beim diesjährigen "Green Car of the Year"-Wettbewerb sind der Chevrolet Volt, der Ford Fiesta, der Hyundai Sonata Hybrid, der Lincoln MKZ Hybrid und der Nissan LEAF (jeweils Modelljahr 2011).

Vier der fünf Finalisten sind mit elektrischen Antrieben ausgestattet. Der Preis wird zum sechsten Mal vergeben und würdigt Automobilhersteller, die eine Vorreiterrolle bei serienmässigen Umwelttechnologien spielen. Die Auszeichnung findet am 18. November im Rahmen einer Pressekonferenz statt.

Keynote von Stefan Jacoby

Den Startschuss für die diesjährige Messe gibt Stefan Jacoby, Präsident und Chief Executive Officer von Volvo. Er wird am ersten Pressetag beim traditionellen Frühstück Motor Press Guild (MPG) die Eröffnungsrede halten. Stefan Jacoby ist seit August 2010 bei Volvo, vorher war er Präsident und CEO von Volkswagen of America.

Über die Los Angeles Auto Show

Die Los Angeles Auto Show 2010 findet bereits zum fünften Mal in Folge im Herbst statt. Die Messe beginnt mit den Pressetagen am 17.
und 18. November und öffnet vom 19. bis zum 28. November für das Publikum. Die Online-Registrierung für die Medientage ist unter http://www.laautoshow.com/press. möglich. Bei Anmeldung bis 4.

November werden die Anmeldebestätigungen noch per E-Mail verschickt.

Die aktuellsten Informationen zur LA Auto Show finden Sie unter twitter.com/LAAutoShow und auf facebook.com/LosAngelesAutoShow.

Besuchen Sie auch die Webseite unter www.LAautoshow.com.

Antonia Stahl | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.LAautoshow.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Prozesstechnik ermöglicht Produktivitätssteigerung mit dem Laser
18.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Neue 3D-Kamera revolutioniert Einzelhandel
18.05.2017 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie