Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Logistik-Branchentreff SITL in Paris

23.02.2011
27.000 Besucher aus 60 Ländern 500 Aussteller auf 27.500 m², sechs Preise für logistische Innovation und 30 Vorträge und Workshops

In knapp einem Monat öffnet die SITL Solutions Logistiques drei Tage lang ihre Tore und bietet eine Vielzahl von Diskussionen und Veranstaltungen.

Einige Entwicklungen werden die diesjährige Ausgabe besonders prägen. Im Mittelpunkt stehen zwei neue Kompetenzbereiche: Schutz und Sicherung sowie Vorausplanung und Ablaufkoordination.

Das „klassische Angebot“ ist in vier sehr unterschiedliche Bereiche aufgeteilt: Transport und Lagerung; Zwischenlagerung und erforderliche Ausrüstungen; Logistikstandorte sowie Informationstechnologien und -systeme. Die im Zentrum der Ausstellung stehende Fachmesse RFID richtet den Fokus auf die Bereiche Transport und Logistik. Die Europäischen Tage des Schienengüterverkehrs werden neu aufgelegt. Zur gleichen Zeit findet außerdem die erste internationale Fachmesse ECO Transport & Logistics statt, die die größte Veranstaltung der Branche um umweltrelevante Aspekte bereichern wird.

In einem verhärteten wirtschaftlichen Kontext orientierten sich Industrie- und Handelsunternehmen sowohl in Europa als auch weltweit an einer globalen Supply Chain, um sämtliche ihrer vor- und nachgelagerten Ströme lückenlos optimieren zu können. Nachdem sich die SITL Solutions Logistiques bisher auf die nachgelagerten Glieder dieser Kette konzentriert hat, erweitert sie nun ihr Angebot um die vorgelagerten Glieder und errichtet einen Pavillon für Vorausplanung und Ablaufkoordination (APS/Advanced Planning and Scheduling Systems). Alle führenden Unternehmen aus diesem Kompetenzbereich werden dadurch in Szene gesetzt: Futurmaster, Dynasys, OM Partners oder Syslife. Das Thema wird durch Konferenzen gestützt.

Im Zentrum der SITL Solutions Logistiques, im Bereich Informationstechnologien und -systeme, wendet sich die Fachmesse RFID an die Wirtschaftsakteure. 2011 sollte sie ihr Angebot und ihre Vorträge ausschließlich auf die Themen Transport und Logistik fokussieren. 30 Lieferanten stellen dort entsprechende Lösungen vor. Obwohl der Markt des Schienengüterverkehrs in ganz Europa liberalisiert wurde, interessierten sich letztes Jahr 600 Teilnehmer für die ersten Europäischen Tage des Schienengüterverkehrs.

Dieser Markt stellt auch weiterhin eine Herausforderung dar, da die Kunden nach neuen Orientierungspunkten suchen. Die SITL Solutions Logistiques wiederholt die Veranstaltung und verlängert ihren Zeitrahmen von einem Tag auf eineinhalb Tage. Die eher praktisch als politisch und ökonomisch ausgerichteten Themenbereiche beleuchten zahlreiche Erfahrungen (Fernverkehr, Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten,…). Um das Image des Schienengüterverkehrs aufzupolieren, wird unter anderem vorgeschlagen, den Schienengüterverkehr völlig umzugestalten, Wissenstransfer inklusive.

Die SITL Solutions Logistiques betont außerdem das tatsächlich vorhandene und steigende Interesse der Branche an Umweltaspekten. Sie bietet all ihren Ausstellern und Besuchern einen direkten Zugang zur ersten Ausgabe der internationalen Fachmesse ECO Transport & Logistics, die zur gleichen Zeit und am gleichen Ort stattfinden wird. Im Rahmen dieser Fachmesse sind folgende Themen geplant: Transportmittel für umweltfreundlichere Fuhrparks und kontrollierten Energieverbrauch; Energieeffizienz und Kostenoptimierung logistischer Anlagen und Ausrüstungen; nachhaltiges Management, speziell für die Bereiche Transport und Logistik. Ein Beleg dieser engen Verbindung: die Verleihung des 11. Preises für Innovation in den Bereichen Transport und Logistik, am 30. März um 12.30 Uhr, im Herzen dieser Fachmesse.

Kontakt: SILVIANE DUBAIL COMMUNICATION Silviane Dubail, Direktorin 16, rue Kléber F-92442 Issy-les-Moulineaux Tel.: + 33 1 45 29 94 02 Fax.: +33 1 45 29 94 29 E-Mail: sdubail@sdcom.fr

Pressekontakt: FIZIT – Das deutsche Pressebüro von Ubifrance Französisches Generalkonsulat Wirtschafts- und Handelsabteilung - Ubifrance Martin Winder, Leiter des Pressebüros Martin-Luther-Platz 26 40212 Düsseldorf Tel.: +49 211 30041-200 Fax: +49 211 30041-177 E-Mail: martin.winder@ubifrance.fr

Martin Winder | FIZIT
Weitere Informationen:
http://www.ubifrance.com/de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress
19.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht Analytica 2018 – „World of Temperature“
14.02.2018 | JULABO GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics