Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

LogiMAT 2013: Professional Services von Trimble steigern die Effizienz

14.02.2013
• Android-App liefert Transportdaten ohne Festeinbau
• Anwendung ist ideale Ergänzung zum Bordcomputer CarCu-be
• Professional Services optimiert interne IT-Prozesse

Trimble erweitert sein Angebotsspektrum im Bereich Flottenmanagement: Auf der LogiMAT 2013 in Stuttgart präsentiert das Unternehmen neue Lösungen seiner mobilen Telematiklösung FleetExpress für Android (FleetXps).

Die Smartphone-Anwendung ergänzt den Bordcomputer CarCube und bietet alle wichtigen Telematik-Daten, ohne LKW mit festeingebauten Geräten ausrüsten zu müssen. Wie Logistikdienstleister noch mehr aus der Telematik herausholen, erklärt Trimble Transport & Logistics auf der Messe für Distribution, Material- und Informationsfluss vom 19. bis zum 21. Februar 2013, in Halle 5 / Stand 365.

„Die steigenden Ausstellerzahlen zeigen, welchen Stellenwert ein effizienter Informationsfluss für die Organisation der Supply-Chain hat. Als Experten für Logistik-IT haben wir die passenden Lösungen“, sagt Carsten Holtrup, Geschäftsführer von Trimble Transport & Logistics Deutschland und als Vice President der Konzernsparte verantwortlich für den Vertrieb in Europa. Ziel des Messeengagements sei es, interessierte Transport- und Logistikdienstleister über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten sowie den kaufmännischen Nutzen einer professionellen Softwarearchitektur zu informieren.

Das Motto der Messe „Intralogistik ohne Umwege – Marktplatz der Innovationen“ nimmt der Hersteller des Bordcomputers CarCubes wörtlich und präsentiert seine neueste Produktinnovation FleetXps erstmals auf der LogiMAT. Die mobile Telematikanwendung bietet Funktionalitäten wie das Senden und Empfangen von Auftrags- und Statusmeldungen sowie Tätigkeitserfassung und GPS-Ortung in Echtzeit. Eine einfache Fragenfolge führt den Fahrer zudem durch die Zeiterfassung und Registrierung der ausgeführten Tätigkeiten.

Zusätzlich verfügt die Anwendung über eine integrierte Barcode-Scanner-Funktion und die Möglichkeit, digital eine Unterschrift zu erfassen. Dazu benötigt das Handy des Anwenders lediglich eine Kamera. „Die Anwendung ist damit die ideale Ergänzung für Speditionen, die auch ihre Subunternehmer kostengünstig in den Logistikprozess einbinden wollen“, sagt Holtrup.

Um das Potential einer Telematiklösung wie des Bordcomputers CarCubes noch besser auszunutzen, bietet Trimble individuelle Beratungsleistungen zur Effizienzsteigerung an. Mit dem Premium-Dienst Professional Services werden in Logistikunternehmen bestehende IT-Prozesse analysiert sowie optimiert und somit die Wertschöpfung des Anwenders dauerhaft erhöht. Ergebnis ist ein schnelleres Erreichen des Return on Investment (ROI) und höhere Wirtschaftlichkeit der speditionellen Abläufe im Unternehmen.

„Wir helfen, die versteckten Potentiale einer leistungsfähigen Logistik-IT zu erkennen und zu nutzen“, so Holtrup. Wie das aussehen kann, verdeutlicht beispielsweise die Spedition Stöhr aus Rottenacker bei Ulm, die mit Hilfe des CarCubes und eines Prämiensystems für Fahrer innerhalb von wenigen Monaten zehn Prozent Kraftstoff sparen konnte.

Für Interviewwünsche im Rahmen der Messe kontaktieren Sie bitte Sebastian Himstedt, Agentur Sputnik, unter +49 (0)30 / 609849-741.

Bildmaterial zu Pressemitteilung:
http://pressefotos.sputnik-agentur.de/album/9dff0j
Über Trimble Transport & Logistics:
Trimble Transport & Logistics, vormals Punch Telematix, ist einer der führenden Anbieter von Transportmanagement-Lösungen für Unternehmen der Speditions- und Logistikbranche. Die innovativen und benutzerfreundlichen Komplettlösungen bestehen aus Bordcomputern, drahtlosen Kommunikationsdiensten und webgestützten Backoffice-Anwendungen. Offene Standards und eine modulare, skalierbare Architektur ermöglichen die einfache Integration in die bestehenden Geschäftsprozesse und helfen, die Arbeitsabläufe zu optimieren. Dabei können die Lösungen von Trimble Transport & Logistics mit dem Bedarf eines jeden Unternehmens mitwachsen. Die Hauptverwaltung hat ihren Sitz in Belgien mit Verkaufs- und Servicestellen innerhalb von Europa.

Kontakt für Journalisten & Redaktionen:

Sebastian Himstedt
Sputnik – Büro Berlin
Alexanderstraße 7
10178 Berlin
Tel.: +49 (0)30 / 609849-741
Fax: +49 (0)30 / 609849-749
himstedt@sputnik-agentur.de
www.sputnik-agentur.de
Manuel Nakunst
Sputnik - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hafenweg 9
48155 Münster
Tel.: +49 (0) 2 51 / 62 55 61-14
Fax: +49 (0) 2 51 / 62 55 61-19
nakusnt@sputnik-agentur.de
www.sputnik-agentur.de

Karl Koch | Sputnik-Agentur
Weitere Informationen:
http://www.trimble.com/transportation-logistics/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise