Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

LIGNA HANNOVER 2009: Vom virtuellen Wald bis zum Sportholzfällen

15.04.2009
Foren, Kongresse und Sonderpräsentationen in der Forstwirtschaft zeigen Trends

Die Forstwirtschaft stellt als erstes Glied der Wertschöpfungskette einen der wichtigsten Bestandteile innerhalb der LIGNA HANNOVER 2009 (18. bis 22. Mai) dar.

Die Messe gibt einen kompletten Überblick und tief greifende Informationen über die internationale Forsttechnologie sowie innovative Produkte und

Neuheiten: Ob für die Holzernte und -bringung, Maschinen, Geräte oder Werkzeuge - auf der LIGNA sind die Lösungen zu finden, um den gewachsenen Anforderungen in der Forst- und Holzwirtschaft gerecht zu werden.

Wohin die Trends gehen, wird auf dem Freigelände und in den Pavillons unter dem Expo-Dach zu sehen sein. Zahlreiche forsttechnische Sonderveranstaltungen machen die LIGNA HANNOVER 2009 zu einem internationalen Pflichttermin für alle, die sich mit Wald und Forst beschäftigen.

Zu den Neuerungen gehört die Sonderpräsentation Beruf und Karriere in Forst und Holz im Pavillon 33. Hier werden Informationen über Berufe sowie Chancen und Karrieremöglichkeiten rund um Forst und Holz von Experten sowie einer Reihe von Maschinenherstellern angeboten.

Ob es um Energie- und Materialeinsparung, Verbesserung von Komfort und Sicherheit bei der Waldarbeit, bodenschonende Holzernte, Optimierung der Logistikkette oder um Bioenergie geht - die neuesten Informationen darüber sind im Trendpavillon 34 des Kuratoriums für Waldarbeit e. V. (KWF) aus Groß-Umstadt gründlich recherchiert und anwenderorientiert aufbereitet zu finden.

Eine weitere Neuheit ist die Zentralinfo Forst & Energie im Freigelände am Hermesturm. Detaillierte Informationen zu Forstausstellern, innovativen Produkten, Foren und Sonderpräsentationen sind hier direkt vom Fachmann zu erhalten.

Foren, Kongresse und Sonderpräsentationen in der Forstwirtschaft und -technik

Mit dem "KWF/AFL/NFBZ LIGNA-Unternehmer-Pavillon" werden Forstprofis in den forstlichen Dienstleistungs- und Forstbetrieben angesprochen, um existenzielle Fragen der Unternehmen zu erörtern.

Unter dem EXPO-Dach geht es außerdem um Webtechnologien im Dienste der Forstwirtschaft: ELDAT, NavLog und QS Harvester sind die Stichworte. Die Vorteile vernetzter Informationssysteme werden hier vorgestellt. Aufbauend auf einschlägigen Standards innerhalb der Forst-Holzlogistik erwachsen dem Cluster Forst und Holz damit neue Perspektiven im internationalen Wettbewerb. Am Donnerstag, 21. Mai, diskutieren Vertreter aus Politik, Forstbetrieben, Berufsverbänden, Banken, Industrie und Arbeitnehmervertreter auf dem Unternehmerforum "Forstliche Dienstleistungen: Markt kaputt! Wie kommen wir aus der Krise?" über die Ursachen und Probleme auf dem Markt für forstliche Dienstleistungen und zeigen Lösungswege auf.

NRW - Making more out of wood. Unter Fortführung des Leitmotivs der LIGNA präsentieren sich im Pavillon 35 die Unternehmen und Partner aus dem Cluster Forst & Holz Nordrhein Westfalen (NRW). Zu den Neuheiten des Gemeinschaftsstandes der Landesforstverwaltung NRW zählt neben der Darstellung von Sägewerksprodukten und innovativen Holzbaulösungen das Projekt "Virtueller Wald". Hier geht es um Planungs- und Orientierungsrundlagen für die Forst- und Holzwirtschaft. Mit einer Software wird ein kompletter Wald erfasst und für jeden Einzelbaum eine Art digitale Visitenkarte erzeugt. Mit Hilfe dieser Daten sind Waldinventuren, Holzvorratsschätzungen oder Waldwachstums- und Holzerntesimulationen möglich. Ebenfalls neu im Pavillon 35 ist das Projekt CO2 Bank. Mit der CO2 Bank wurde eine Datenbank eingerichtet, die Qualität und Menge der Reduktion des Treibhausgases CO2 durch die Objekte und Leistungen der Forst- und Holzwirtschaft international dokumentiert und bilanziert.

Um zündende Ideen für die Zukunft geht es im Pavillon 32 bereits zum vierten Mal auf der LIGNA. Die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten des Brennstoffes Holz werden in der Sonderpräsentation "Energie aus Holz" gezeigt. Firmen und Institutionen präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen rund um den nachwachsenden Energieträger. Ob Brennholzverarbeitung, Feuerungen oder der Anbau von Energiewäldern - rund um das Freigelände und unter dem EXPO-Dach im Südwesten des Messegeländes zeigen Aussteller die neuesten Trends, Entwicklungen und Lösungen auf diesem Gebiet. Zum Thema "Heizen mit Holz" und "Holz wird mobil" wird es am Dienstag, 19. Mai, auch wieder Vortragsveranstaltungen im Pavillon 33 geben.

Der RFID-Einsatz im Bereich der Industrie-Rundholzsortimente spielt bei der Sonderpräsentation und den begleitenden Vorträgen im Pavillon 33 und 34 eine große Rolle. "Intelligentes Holz - RFID in der Rundholzlogistik" und "RFID - Transpondertechnik: Informationen aus laufenden Forschungsprojekten" lauten hier die Themen, die vom Fraunhofer-Institut und dem KWF präsentiert werden.

Um originelle Beiträge zum Thema Klimaschutz und Holz geht es beim Schulwettbewerb "Holz hat's - Klimaschutz aus dem Wald".

Niedersächsische Schülerinnen und Schüler der ersten bis zehnten Klasse haben an diesem Wettbewerb teilgenommen. Die Preisverleihung findet am 18. Mai im Pavillon 32 statt.

Wie kleinste Teilchen und Strukturen in der Umwelttechnik bei der Ressourcen sparenden Energiegewinnung oder im Leichtbau helfen können - darum geht es beispielsweise bei der Informationskampagne "nanoTruck - Hightech aus dem Nanokosmos" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Freigelände.

Zweiter Internationaler Holzenergiekongress

International wird es erneut beim zweiten BBE-Kongress zugehen, der am Dienstag, 19. Mai, im Convention Center stattfindet und vom Bundesverband BioEnergie (BBE), Fachverband Power Systems im VDMA und der Deutschen Messe organisiert wird. Das zweite Internationale BBE/VDMA-Wirtschafts- und -Exportforum Holzenergie ist Treffpunkt der nationalen und internationalen Marktteilnehmer der Wertschöpfungskette "Holzenergie". Hier werden aktuelle Marktinformationen, internationale Best-Practice-Fallbeispiele, angepasste Technologien, Konzeptionen, Strategien, aber auch Hemmnisse und Barrieren rund um das Thema "Internationale Märkte und Exportchancen der Holzenergie" präsentiert und diskutiert.

Spannend und unterhaltsam wird es am Donnerstag, 21. Mai, im
Freigelände: beim 2. LIGNACup der STIHL®TIMBERSPORTS®SERIES und bei den 8. Niedersächsischen Forwardermeisterschaften. Die Königsklasse im Sportholzfällen ist bereits zum zweiten Mal zu Gast auf der LIGNA HANNOVER. Die besten deutschen Athleten treten in sechs Disziplinen gegeneinander an. An den anderen Messetagen finden mehrmals täglich Showveranstaltungen statt.

Die Wettbewerbe der niedersächsischen Forwarderfahrer im südlichen Freigelände am Donnerstag sind nicht weniger spannend. Die Fahrer der Holzrückemaschinen treffen sich traditionell alle zwei Jahre auf der LIGNA, um den Niedersachsenmeister zu ermitteln.

Weitere Informationen zum gesamten Programm der LIGNA HANNOVER
2009 sowie zu einzelnen Angebotsschwerpunkten stehen im Netz unter www.ligna.de.

Anja Brokjans | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.ligna.de
http://www.messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht OLED auf hauchdünnem Edelstahl
21.09.2017 | Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP

nachricht Die Chancen der Digitalisierung für das Betriebliche Gesundheitsmanagement: vitaliberty auf der Zukunft Personal 2017
19.09.2017 | vitaliberty GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: The pyrenoid is a carbon-fixing liquid droplet

Plants and algae use the enzyme Rubisco to fix carbon dioxide, removing it from the atmosphere and converting it into biomass. Algae have figured out a way to increase the efficiency of carbon fixation. They gather most of their Rubisco into a ball-shaped microcompartment called the pyrenoid, which they flood with a high local concentration of carbon dioxide. A team of scientists at Princeton University, the Carnegie Institution for Science, Stanford University and the Max Plank Institute of Biochemistry have unravelled the mysteries of how the pyrenoid is assembled. These insights can help to engineer crops that remove more carbon dioxide from the atmosphere while producing more food.

A warming planet

Im Focus: Hochpräzise Verschaltung in der Hirnrinde

Es ist noch immer weitgehend unbekannt, wie die komplexen neuronalen Netzwerke im Gehirn aufgebaut sind. Insbesondere in der Hirnrinde der Säugetiere, wo Sehen, Denken und Orientierung berechnet werden, sind die Regeln, nach denen die Nervenzellen miteinander verschaltet sind, nur unzureichend erforscht. Wissenschaftler um Moritz Helmstaedter vom Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main und Helene Schmidt vom Bernstein-Zentrum der Humboldt-Universität in Berlin haben nun in dem Teil der Großhirnrinde, der für die räumliche Orientierung zuständig ist, ein überraschend präzises Verschaltungsmuster der Nervenzellen entdeckt.

Wie die Forscher in Nature berichten (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005), haben die...

Im Focus: Highly precise wiring in the Cerebral Cortex

Our brains house extremely complex neuronal circuits, whose detailed structures are still largely unknown. This is especially true for the so-called cerebral cortex of mammals, where among other things vision, thoughts or spatial orientation are being computed. Here the rules by which nerve cells are connected to each other are only partly understood. A team of scientists around Moritz Helmstaedter at the Frankfiurt Max Planck Institute for Brain Research and Helene Schmidt (Humboldt University in Berlin) have now discovered a surprisingly precise nerve cell connectivity pattern in the part of the cerebral cortex that is responsible for orienting the individual animal or human in space.

The researchers report online in Nature (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005) that synapses in...

Im Focus: Tiny lasers from a gallery of whispers

New technique promises tunable laser devices

Whispering gallery mode (WGM) resonators are used to make tiny micro-lasers, sensors, switches, routers and other devices. These tiny structures rely on a...

Im Focus: Wundermaterial Graphen: Gewölbt wie das Polster eines Chesterfield-Sofas

Graphen besitzt extreme Eigenschaften und ist vielseitig verwendbar. Mit einem Trick lassen sich sogar die Spins im Graphen kontrollieren. Dies gelang einem HZB-Team schon vor einiger Zeit: Die Physiker haben dafür eine Lage Graphen auf einem Nickelsubstrat aufgebracht und Goldatome dazwischen eingeschleust. Im Fachblatt 2D Materials zeigen sie nun, warum dies sich derartig stark auf die Spins auswirkt. Graphen kommt so auch als Material für künftige Informationstechnologien infrage, die auf der Verarbeitung von Spins als Informationseinheiten basieren.

Graphen ist wohl die exotischste Form von Kohlenstoff: Alle Atome sind untereinander nur in der Ebene verbunden und bilden ein Netz mit sechseckigen Maschen,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

11. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

22.09.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zum Biomining ab Sonntag in Freiberg

22.09.2017 | Veranstaltungen

Die Erde und ihre Bestandteile im Fokus

21.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

11. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

22.09.2017 | Veranstaltungsnachrichten

DFG bewilligt drei neue Forschergruppen und eine neue Klinische Forschergruppe

22.09.2017 | Förderungen Preise

Lebendiges Gewebe aus dem Drucker

22.09.2017 | Biowissenschaften Chemie