Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leipziger Elektrofachmesse efa auf Wachstumskurs

07.09.2011
Premiere für Lichtforum

Fachmesse für Gebäude- und Elektrotechnik, Klima und Automation befindet sich auf Wachstumskurs. Es haben sich rund zwölf Prozent mehr Unternehmen als zum Vergleichszeitpunkt der Vorveranstaltung für den wichtigsten mitteldeutschen Branchentreff in der Elektro- und Gebäudetechnik angemeldet.

"Nicht zuletzt der Ausstellungsbereich Licht wird stark nachgefragt und legt bei Fläche und Ausstellerzahl zu", informiert Ekkehard Trümper, Projektdirektor der efa. Vom 12. bis 14. Oktober 2011 präsentieren die Aussteller auf der Leipziger Messe ihre Angebote rund um Gebäudeinstallations- und Systemtechnik, Beleuchtung, Energietechnik, Sende- und Empfangstechnik, Schutz- und Sicherheitstechnik sowie Werkzeuge, Betriebs-, Lager- und Montageausrüstungen.

Die efa als zentrale Informations- und Kommunikationsplattform der Gebäude- und Elektrotechnik spricht vor allem Besucher aus Mitteldeutschland und den angrenzenden Regionen an. Hersteller, Anbieter, Verarbeiter und Anwender erleben auf der Fachmesse eine Vielzahl an aktuellen Angeboten der Branche sowie Produktinnovationen und Trends zukünftiger Entwicklungen. Marktführer wie ABB, Bosch Sicherheitstechnik, Busch-Jaeger, Elso, Fronius, GIRA, Hager, Albrecht Jung, Merten, OBO Bettermann, OSRAM, Ritto, Siemens, Trilux und Weidmüller geben sich auf der efa 2011 erneut ein Stelldichein.

Ekkehard Trümper: "Das übergreifende Thema des Jahres 2011 lautet Energieeffizienz. Dabei setzen wir neben dem traditionell stärksten Bereich, der Gebäudeinstallations- und Systemtechnik, insbesondere auf die Angebotsbereiche Beleuchtung und Energietechnik." Darüber hinaus werden vermehrt Produkte der Schutz- und Sicherheitstechnik auf der kommenden efa zu sehen sein.

Besonders der Ausstellungsbereich Licht wird durch das erstmalig durchgeführte Lichtforum deutlich aufgewertet. Organisiert wird das Forum von der Leipziger Messe gemeinsam mit Branchenpartnern wie der Deutschen Lichttechnischen Gesellschaft (LiTG) und der Stadt Leipzig. Zu dieser Veranstaltung bieten an den drei Messetagen namhafte Referenten Vorträge und Diskussionen rund um Energieeffizienz, LED-Technologie sowie zu attraktiven Beleuchtungskonzepten an.

Fachprogramm mit breiter Vielfalt

Auch zur Sicherheitstechnik gibt es ein spezielles Forum, das in Kooperation mit der Fachzeitschrift "SicherheitsPraxis" stattfindet. In einer Podiumsdiskussion werden die Marktchancen für Facherrichter und Systemhäuser mit einem bestehenden Sicherheitsgeschäft sowie für Elektrobetriebe, die ihr Angebot um Sicherheit erweitern wollen, betrachtet. Zusätzlich stehen am Nachmittag des ersten Messetages die technischen und rechtlichen Rahmenbedingungen dieses Bereichs im Fokus und werden durch unabhängige Experten ausführlich erörtert. Ergänzt wird das Angebot durch das Präventionsmobil des Landeskriminalamtes Sachsen-Anhalt. Thema: Wie können Sicherheits-Fachbetriebe und die Polizei in der Praxis noch besser zusammenarbeiten?

Wie ein Zukunftsthema, das ein hohes Potenzial bietet, mit heutiger Technologie bereits praktisch umsetzbar ist, wird beispielhaft in der Sonderschau E-Haus demonstriert. Diese Sonderausstellung des Zentralverbandes der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) macht in diesem Jahr zum ersten Mal auf der efa Station. "Die Besucher erleben hier, dass eine intelligente Vernetzung von Wohnen und Leben aktuell bereits möglich und keine Zukunftsmusik mehr ist", erklärt Ekkehard Trümper und fügt hinzu: "Es klingt unglaublich, aber selbst TV-Sender sind über den heimischen Badspiegel während des Zähneputzens empfangbar." Die Schau erstreckt sich über 100 Quadratmeter und verfügt über sieben Räume. In Küche, Bad, Büro, Technikraum, Garage und zwei Wohnzimmern können die Messebesucher modernste Gebäudetechnologien hautnah erleben.

Bereits eine feste Komponente im Messeprogramm sind die täglichen Führungen zu ausgewählten Ausstellern. Dieses Angebot richtet sich speziell an Architekten, Planer und Ingenieure. Die Teilnehmer der Rundgänge haben so die Gelegenheit, mit den Unternehmen direkt ins Gespräch zu kommen, aktuelle Innovationen hautnah zu erleben und über spannende Branchentrends zu diskutieren.

Diese Möglichkeit kann auch der Nachwuchs auf der efa intensiv nutzen. Ein wichtiger Anlaufpunkt für Auszubildende ist erneut die Werkstattstraße. Ekkehard Trümper: "Sie bietet den Nachwuchskräften und Interessierten die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten im Umgang mit bekannten und neuen Produkten der Aussteller zu testen und auszubauen.

Dieser Mix aus Informationen und praktischer Anschauung zeigt dem jungen Zielpublikum den kreativen und vielfältigen Berufsalltag im Handwerk." Darüber hinaus können Lehrlinge an Arbeitsschutzseminaren der Berufsgenossenschaften teilnehmen.

Die efa findet wieder im Verbund mit der SHKG - Messe für Sanitär, Heizung, Klima und Gebäudeautomation statt. "Themen wie Smart Metering, Gebäudeautomation, Energieverwaltung oder Solarenergie gehen neben der Elektrobranche auch die Firmen des SHK-Sektors an", sagt Ekkehard Trümper. Als Schwerpunkt präsentieren beide Veranstaltungen unter anderem hocheffiziente System- und Anlagentechnik in Verbindung mit erneuerbaren Energien. Zudem wird das Mitteldeutsche Bauforum im gleichen Zeitraum als Expertenveranstaltung den Fokus auf die generations- und bedarfsgerechte, energieeffiziente und nachhaltige Gestaltung von Städten und Gebäuden richten. Die Eintrittskarten berechtigen jeweils zum Besuch aller drei Veranstaltungen.

Sandro Gärtner | pressetext
Weitere Informationen:
http://www.leipziger-messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI mit neuesten VR-Technologien auf der NAB in Las Vegas
24.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht Fraunhofer IDMT auf der Prolight + Sound 2017: Objektbasierte Tonmischung wird noch einfacher!
03.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Ballungsräume Europas

26.04.2017 | Veranstaltungen

200 Weltneuheiten beim Innovationstag Mittelstand in Berlin

26.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Wie digitale Technik die Patientenversorgung verändert

26.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Akute Myeloische Leukämie: Ulmer erforschen bisher unbekannten Mechanismus der Blutkrebsentstehung

26.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Naturkatastrophen kosten Winzer jährlich Milliarden

26.04.2017 | Interdisziplinäre Forschung

Zusammenhang zwischen Immunsystem, Hirnstruktur und Gedächtnis entdeckt

26.04.2017 | Biowissenschaften Chemie