Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leipziger Elektrofachmesse efa auf Wachstumskurs

07.09.2011
Premiere für Lichtforum

Fachmesse für Gebäude- und Elektrotechnik, Klima und Automation befindet sich auf Wachstumskurs. Es haben sich rund zwölf Prozent mehr Unternehmen als zum Vergleichszeitpunkt der Vorveranstaltung für den wichtigsten mitteldeutschen Branchentreff in der Elektro- und Gebäudetechnik angemeldet.

"Nicht zuletzt der Ausstellungsbereich Licht wird stark nachgefragt und legt bei Fläche und Ausstellerzahl zu", informiert Ekkehard Trümper, Projektdirektor der efa. Vom 12. bis 14. Oktober 2011 präsentieren die Aussteller auf der Leipziger Messe ihre Angebote rund um Gebäudeinstallations- und Systemtechnik, Beleuchtung, Energietechnik, Sende- und Empfangstechnik, Schutz- und Sicherheitstechnik sowie Werkzeuge, Betriebs-, Lager- und Montageausrüstungen.

Die efa als zentrale Informations- und Kommunikationsplattform der Gebäude- und Elektrotechnik spricht vor allem Besucher aus Mitteldeutschland und den angrenzenden Regionen an. Hersteller, Anbieter, Verarbeiter und Anwender erleben auf der Fachmesse eine Vielzahl an aktuellen Angeboten der Branche sowie Produktinnovationen und Trends zukünftiger Entwicklungen. Marktführer wie ABB, Bosch Sicherheitstechnik, Busch-Jaeger, Elso, Fronius, GIRA, Hager, Albrecht Jung, Merten, OBO Bettermann, OSRAM, Ritto, Siemens, Trilux und Weidmüller geben sich auf der efa 2011 erneut ein Stelldichein.

Ekkehard Trümper: "Das übergreifende Thema des Jahres 2011 lautet Energieeffizienz. Dabei setzen wir neben dem traditionell stärksten Bereich, der Gebäudeinstallations- und Systemtechnik, insbesondere auf die Angebotsbereiche Beleuchtung und Energietechnik." Darüber hinaus werden vermehrt Produkte der Schutz- und Sicherheitstechnik auf der kommenden efa zu sehen sein.

Besonders der Ausstellungsbereich Licht wird durch das erstmalig durchgeführte Lichtforum deutlich aufgewertet. Organisiert wird das Forum von der Leipziger Messe gemeinsam mit Branchenpartnern wie der Deutschen Lichttechnischen Gesellschaft (LiTG) und der Stadt Leipzig. Zu dieser Veranstaltung bieten an den drei Messetagen namhafte Referenten Vorträge und Diskussionen rund um Energieeffizienz, LED-Technologie sowie zu attraktiven Beleuchtungskonzepten an.

Fachprogramm mit breiter Vielfalt

Auch zur Sicherheitstechnik gibt es ein spezielles Forum, das in Kooperation mit der Fachzeitschrift "SicherheitsPraxis" stattfindet. In einer Podiumsdiskussion werden die Marktchancen für Facherrichter und Systemhäuser mit einem bestehenden Sicherheitsgeschäft sowie für Elektrobetriebe, die ihr Angebot um Sicherheit erweitern wollen, betrachtet. Zusätzlich stehen am Nachmittag des ersten Messetages die technischen und rechtlichen Rahmenbedingungen dieses Bereichs im Fokus und werden durch unabhängige Experten ausführlich erörtert. Ergänzt wird das Angebot durch das Präventionsmobil des Landeskriminalamtes Sachsen-Anhalt. Thema: Wie können Sicherheits-Fachbetriebe und die Polizei in der Praxis noch besser zusammenarbeiten?

Wie ein Zukunftsthema, das ein hohes Potenzial bietet, mit heutiger Technologie bereits praktisch umsetzbar ist, wird beispielhaft in der Sonderschau E-Haus demonstriert. Diese Sonderausstellung des Zentralverbandes der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) macht in diesem Jahr zum ersten Mal auf der efa Station. "Die Besucher erleben hier, dass eine intelligente Vernetzung von Wohnen und Leben aktuell bereits möglich und keine Zukunftsmusik mehr ist", erklärt Ekkehard Trümper und fügt hinzu: "Es klingt unglaublich, aber selbst TV-Sender sind über den heimischen Badspiegel während des Zähneputzens empfangbar." Die Schau erstreckt sich über 100 Quadratmeter und verfügt über sieben Räume. In Küche, Bad, Büro, Technikraum, Garage und zwei Wohnzimmern können die Messebesucher modernste Gebäudetechnologien hautnah erleben.

Bereits eine feste Komponente im Messeprogramm sind die täglichen Führungen zu ausgewählten Ausstellern. Dieses Angebot richtet sich speziell an Architekten, Planer und Ingenieure. Die Teilnehmer der Rundgänge haben so die Gelegenheit, mit den Unternehmen direkt ins Gespräch zu kommen, aktuelle Innovationen hautnah zu erleben und über spannende Branchentrends zu diskutieren.

Diese Möglichkeit kann auch der Nachwuchs auf der efa intensiv nutzen. Ein wichtiger Anlaufpunkt für Auszubildende ist erneut die Werkstattstraße. Ekkehard Trümper: "Sie bietet den Nachwuchskräften und Interessierten die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten im Umgang mit bekannten und neuen Produkten der Aussteller zu testen und auszubauen.

Dieser Mix aus Informationen und praktischer Anschauung zeigt dem jungen Zielpublikum den kreativen und vielfältigen Berufsalltag im Handwerk." Darüber hinaus können Lehrlinge an Arbeitsschutzseminaren der Berufsgenossenschaften teilnehmen.

Die efa findet wieder im Verbund mit der SHKG - Messe für Sanitär, Heizung, Klima und Gebäudeautomation statt. "Themen wie Smart Metering, Gebäudeautomation, Energieverwaltung oder Solarenergie gehen neben der Elektrobranche auch die Firmen des SHK-Sektors an", sagt Ekkehard Trümper. Als Schwerpunkt präsentieren beide Veranstaltungen unter anderem hocheffiziente System- und Anlagentechnik in Verbindung mit erneuerbaren Energien. Zudem wird das Mitteldeutsche Bauforum im gleichen Zeitraum als Expertenveranstaltung den Fokus auf die generations- und bedarfsgerechte, energieeffiziente und nachhaltige Gestaltung von Städten und Gebäuden richten. Die Eintrittskarten berechtigen jeweils zum Besuch aller drei Veranstaltungen.

Sandro Gärtner | pressetext
Weitere Informationen:
http://www.leipziger-messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Weltneuheit im Live-Chat erleben
25.05.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neue Schaltschrank-Plattform für die Energiewelt
24.05.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

Je mehr die Elektronik Autos lenkt, beschleunigt und bremst, desto wichtiger wird der Schutz vor Cyber-Angriffen. Deshalb erarbeiten 15 Partner aus Industrie und Wissenschaft in den kommenden drei Jahren neue Ansätze für die IT-Sicherheit im selbstfahrenden Auto. Das Verbundvorhaben unter dem Namen „Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 7,2 Millionen Euro gefördert. Infineon leitet das Projekt.

Bereits heute bieten Fahrzeuge vielfältige Kommunikationsschnittstellen und immer mehr automatisierte Fahrfunktionen, wie beispielsweise Abstands- und...

Im Focus: Powerful IT security for the car of the future – research alliance develops new approaches

The more electronics steer, accelerate and brake cars, the more important it is to protect them against cyber-attacks. That is why 15 partners from industry and academia will work together over the next three years on new approaches to IT security in self-driving cars. The joint project goes by the name Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) and has funding of €7.2 million from the German Federal Ministry of Education and Research. Infineon is leading the project.

Vehicles already offer diverse communication interfaces and more and more automated functions, such as distance and lane-keeping assist systems. At the same...

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Im Fokus: Klimaangepasste Pflanzen

25.05.2018 | Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Berufsausbildung mit Zukunft

25.05.2018 | Unternehmensmeldung

Untersuchung der Zellmembran: Forscher entwickeln Stoff, der wichtigen Membranbestandteil nachahmt

25.05.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

25.05.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics