Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leipziger Buchmesse: Großer Wirtschaftsfaktor für Stadt, Region und Buchmarkt

08.03.2012
100.000 Bücher, davon 20.000 Neuerscheinungen, und ihre Autoren, Verleger sowie Leser stehen vom 15. bis 18. März 2012 im Mittelpunkt der Leipziger Buchmesse und von Europas größtem Lesefest "Leipzig liest".

Erstmals registriert die Leipziger Buchmesse über 1.000 Einzelstände, auf denen sich insgesamt 2.071 Verlage aus 44 Ländern präsentieren. "Mit acht Prozent mehr Einzelausstellern verzeichnet die Leipziger Buchmesse so viele wie nie zuvor", erklärt Martin Buhl-Wagner, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Messe.

"Für die Verlage ist die Kombination aus Leipziger Buchmesse und 'Leipzig liest' die wichtigste Marketingplattform in Deutschland, auf der sie ein breit gefächertes und literaturinteressiertes Publikum erleben.

Entsprechend deutlich steigt auch die Anzahl der Mitwirkenden und Veranstaltungen auf Europas größtem Lesefest", so Buhl-Wagner.

Mehr Einzelstände bedeuten auch eine größere Brutto-Ausstellungsfläche und damit eine noch höhere Wirtschaftlichkeit der Messe. 69.000 Quadratmeter sind in diesem Jahr belegt - drei Prozent mehr als 2011. "Die Leipziger Buchmesse ist als ausstellerstärkste sowie medienwirksamste Publikums-Veranstaltung eine wichtige Säule innerhalb des Hauses Leipziger Messe", erläutert Buhl-Wagner.

Die Halbmillionenstadt Leipzig begrüßt anlässlich der Leipziger Buchmesse etwa 160.000 Besucher, rund 3.000 Journalisten und 2.780 Autoren und Mitwirkende. 87 Prozent der Leipziger Buchmessebesucher reisen von außerhalb an. Fast jeder Zweite legt mehr als 200 Kilometer zurück, um die Messe-Angebote zu nutzen. "Die wirtschaftliche Bedeutung der Buchmesse kann für die Stadt gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Während dieser Tage im Frühjahr sind die Hotels ausgebucht und die Restaurants gut besucht. Die Erfahrung zeigt, dass die Gäste der Buchmesse durchaus spendabel sind und so manchen Euro in der Stadt lassen. Davon profitiert nicht zuletzt auch die Kultur in der Stadt, die sich über viele neue und aufge-schlossene Besucher freuen kann", erklärt Burkhard Jung, Oberbürgermeister der Stadt Leipzig.

Die große Gästeanzahl in Leipzig zeigt sich auch in der Nutzung der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB). Nahezu der gesamte Fuhrpark der LVB ist während der Messe unterwegs. Das sind rund 320 Straßenbahnfahrzeuge und rund 110 Busse. Während der Messetage ist eine zusätzliche Straßenbahn der Linie 16 im Einsatz, so dass ein ständiger Fünf-Minuten-Takt gewährleistet wird. Zu Spitzenzeiten werden zusätzlich Fahrzeuge eingesetzt. "Die Leipziger Buchmesse ist für die LVB die Hauptmesse des Jahres", erläutert Ulf Middelberg, Sprecher der LVB-Geschäftsführung.

Ein wesentlicher Grund für den schnellen Takt des Öffentlichen Personennahver-kehrs ist Europas größtes Lesefestival "Leipzig liest". 2.780 Autoren und Mitwirkende in 2.600 Veranstaltungen stellen in Leipzig Neues, Spannendes und Bewegendes an 350 Leseorten vor. "Das Lesefest ist eine Entdeckungsreise für Bücherliebhaber und ein Trendbarometer für Handel und Verlagswelt. Die Leipziger Buchmesse und 'Leipzig liest' stellen eine einzigartige Verbindung für Literaturexperten und Bücherfans dar", meint Oliver Zille, Direktor der Leipziger Buchmesse.

Leipziger Buchmesse: Literatur- und Bildungsmesse

"Es sind vor allem die kleinen unabhängigen Verlage, die in diesem Jahr auf die Buchmesse drängen", erklärt der Buchmessedirektor.

"Gerade diese Verlage sind mit ihren Büchern immer seltener im Sortiments-Buchhandel vertreten. Sie können auf der Leipziger Buchmesse und im Rahmen von 'Leipzig liest' den direkten Kontakt zum Leser herstellen. Hier stimmen Angebot und Nachfrage überein, denn die literarisch interessierten Leser suchen neue Autoren, Bücher und buchverwandte Medien wie Hörbücher, Musikalien oder DVDs", so Zille.

"Dafür reisen sie auch hunderte von Kilometer nach Leipzig."

Das größte Aussteller-Wachstum innerhalb der Buchmesse verzeichnet die Belletristik. Stark gesteigert haben sich zudem die Ausstellerzahlen im Bereich Kinder- und Jugendbücher, bei der Verkaufsausstellung "buch+art - Kunst rund um das Buch" sowie im Segment Dienstleistungen durch digitale Angebote.

Zum Wachstum der Leipziger Buchmesse trägt auch das zweite Profil der Leipziger Buchmesse als Bildungsmesse bei. Seit Jahren baut die Leipziger Bücherschau ihr Fort- und Weiterbildungsprogramm für Lehrer und Erzieher aus. Zur Veranstaltung 2011 reisten 24.000 Pädagogen nach Leipzig. Unter der Überschrift "Fokus BILDUNG" bündelt die Leipziger Buchmesse 2012 erstmals alle Fachveranstaltungen, Symposien und Kongresse für Lehrer, Erzieher, Eltern und Kinder. Vom 15. bis 18. März finden 150 Veranstaltungen für Pädagogen auf dem Leipziger Messegelände statt. 450 Veranstaltungen richten sich an den Lesenachwuchs. Hierzu gehören das Kita-Symposium und der Bildungskongress. Beide Veranstaltungen sind bereits ausgebucht.

"Leipzig wird als Bildungsmesse für Lehrer und Erzieher aus der ganzen Republik immer wichtiger", erläutert Oliver Zille. "Mehr Aussteller, eine größere Fläche und ausverkaufte Veranstaltungen - die neue Marke 'Fokus Bildung' zeigt erste Wirkung." Parallel zur Leipziger Buchmesse entwickelt sich die 18. Leipziger Antiquariatsmesse mit 67 Ausstellern aus Deutschland, Frankreich, Österreich, der Schweiz, Schwe-den, der Tschechischen Republik und Ungarn weiterhin stabil.

Pressekontakt:
Ansprechpartner für die Presse:
Nancy Pfaff, Pressesprecherin
Tel.: +49 (0) 341 / 6 78 6554
Fax: +49 (0) 341 / 6 78 166554
E-Mail: n.pfaff@leipziger-messe.de
Leipziger Buchmesse im Internet:
http://www.leipziger-buchmesse.de
Leipziger Messe im Internet:
http://www.leipziger-messe.de
Die Leipziger Buchmesse im Social Web:
http://www.facebook.com/leipzigerbuchmesse
http://twitter.com/buchmesse
http://www.leipziger-buchmesse.de/youtube

Nancy Pfaff | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.leipziger-messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2016 vernetzte medizinische Systeme und Menschen
23.11.2016 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Kompakter und individuell einstellbarer Schutz für alle Anwendungen
18.11.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was nach der Befruchtung im Zellkern passiert

06.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Tempo-Daten für das „Navi“ im Kopf

06.12.2016 | Medizin Gesundheit

Patienten-Monitoring in der eigenen Wohnung − Sensorenanzug für Schlaganfallpatienten

06.12.2016 | Medizintechnik