Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lebensecht: Operationstraining in virtueller Realität

17.11.2008
Chirurgen müssen sich neue Techniken aneignen, um die sanfteren minimal-invasiven Operationen durchführen zu können. Fraunhofer FIRST unterstützte die KARL STORZ GmbH & Co. KG bei der Entwicklung des TUR-Simulators, einem virtuellen Trainer für minimal-invasive Operationen in der Urologie.

Auf der Medica in Düsseldorf haben die Besucher vom 19.-22. November 2008 auf dem Stand von KARL STORZ in Halle 10C, Stand 22 die Gelegenheit, sich von der realitätsnahen Darstellung zu überzeugen.

Minimal-invasive Operationen werden immer häufiger durchgeführt, da sich der Patient nach solchen "Schlüssellochoperationen" schneller erholt und sich so auch die Dauer des Krankenhausaufenthaltes reduzieren lässt. Den Chirurgen stellt die videogeführte endoskopische Operation allerdings vor neue Herausforderungen.

Er muss lernen, mit Hilfe eines Kamerabildes die Organe zu untersuchen und ohne direkten visuellen und taktilen Kontakt krankes von gesundem Gewebe zu unterscheiden. Mit dem TUR-Simulator, den KARL STORZ auf der Basis eines EU-Forschungsprojekts in direkter Kooperation mit dem Fraunhofer FIRST seit 2002 entwickelt hat, können Chirurgen minimal-invasive urologische Operationstechniken erlernen. In virtueller Realität können die Mediziner verschiedene Operationssituationen in Echtzeit üben und so ihre Operationstechnik verbessern. Ein Statistik-Modul zeigt die Lernerfolge an, dabei werden beispielsweise Blutverlust und die Tumorentfernung ausgewertet.

Der TUR (Transurethral)-Simulator ist auf urologische Operationen spezialisiert, die über die Harnröhre durchgeführt werden. Anfänger können sich mit Hilfe des Simulators zunächst mit der Anatomie vertraut machen und die Handhabung der Instrumente ausprobieren. Erfahrenere Mediziner können Operationstechniken, wie die transurethrale Resektion üben, bei der erkranktes Gewebe aus Harnblase oder Prostata abgetragen wird.

Die Operationssituation wird so realitätsnah wie möglich wiedergegeben: Organe und Tumore sind in 3-D dargestellt. Das Erscheinungsbild aller benötigten Instrumente sowie die Funktionen der endoskopischen Kamera wurden integriert. Dem Operateur stehen verschiedene Ansichten mit unterschiedlichen Blickwinkeln zur Verfügung, damit er sich ein ganzheitliches Bild der Operationssituation verschaffen kann. Blutungen und Blutverlust werden realistisch dargestellt. Wie in echten Operationen kann die Blutung mit unterschiedlichen Instrumenten, wie einem Laser oder einer Kugel-elektrode, gestoppt werden. Wurde eine Blutung übersehen oder konnte sie nicht gestoppt werden, verschlechtert sich die Sicht, und der Mediziner muss die gerade behandelte Stelle "virtuell spülen". Sogar der Tastsinn wurde durch eine Kraft-Rückkopplung, einem so genannten Force-Feedback, nachgeahmt. So spürt der Mediziner in seiner Hand, wenn er beispielsweise mit einem Instrument die Blasenwand berührt.

Um eine große Bandbreite von Operationssituationen trainieren zu können, wurde ein "Patient-Creation-Modul" entwickelt, das verschiedene virtuelle Patientenprofile erzeugt. Der "Session-Manager" stellt dem Nutzer verschiedene Tumorarten zur Verfügung. So kann sich der Urologe im virtuellen Training immer wieder neuen Situationen stellen.

Fraunhofer FIRST unterstützte KARL STORZ vor allem bei der realitätsgetreuen Abbildung der Organe, der Integration des Force-Feedbacks, der Flüssigkeitssimulation in Echtzeit sowie bei der Visualisierung des User-Interfaces.

Auf der Medica präsentiert Fraunhofer FIRST auf dem Stand der Fraunhofer-Gesellschaft in Halle 10, Stand F05 weitere Projekte. Nähere Informationen zu den Exponaten "Lebenswichtige Softwarequalität" und "Termin- und Ressourcenplanung in der Dialyse" finden Sie unter: http://www.first.fraunhofer.de/veranstaltung/medica08

Bildmaterial stellen wir Ihnen auf Anfrage gern zur Verfügung. Weitere Informationen erteilen Ihnen gern:

Pressekontakt Fraunhofer FIRST:
Mitra Motakef-Tratar
Referentin Institutskommunikation
Tel.: 030/6392-1814
E-Mail: mitra.motakef-tratar@first.fraunhofer.de
Pressekontakt KARL STORZ:
Petra Gratwohl
Leiterin Marketing Urologie Europa
E-Mail: p.gratwohl@karlstorz.de

Mirjam Kaplow | idw
Weitere Informationen:
http://www.first.fraunhofer.de
http://www.first.fraunhofer.de/veranstaltung/medica08

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien
24.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin
24.02.2017 | FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Eine Atomfalle für die Wasserdatierung

28.02.2017 | Geowissenschaften

Zellen passen sich ultraschnell an die Schwerelosigkeit an

28.02.2017 | Medizin Gesundheit

Maus-Stammzellen auf Chip könnten Tierversuche ersetzen

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie