Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

laser optics 2014 wird größer und internationaler

04.11.2013
• Internationale Fachmesse und Kongress für Optische Technologien und Mikrosysteme in Berlin
• Nächste laser optics vom 18. bis 20. März 2014
• Pressegespräch und Exkursion in Berlin

Die laser optics ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen und hat an internationaler Akzeptanz deutlich gewonnen. Dieser Trend setze sich auch mit Blick auf die laser optics Ende März 2014 fort, teilte Veranstalter Messe Berlin am Montag bei einem Pressegespräch in der deutschen Hauptstadt mit.

„Seit dem Umzug von Berlin-Adlershof auf das Messegelände ist die Ausstellung stets zwischen fünf und zehn Prozent gewachsen“, erklärte Werner Mocke, Direktor der Messe Berlin GmbH. Die zunehmende internationale Bedeutung der Veranstaltung lasse sich am Beispiel der Zusammenarbeit mit der Optical Society (OSA) verdeutlichen, einer der weltweit führenden wissenschaftlichen Organisationen für optische Technologien:

Während es 2010 eine OSA-Session aus Anlass des Jubiläums 50 Jahre Laser gab, wurde daraus 2012 bereits eine eigene Konferenz. „Im nächsten Jahr kommt die Optical Society mit ihrem OSA Optics and Photonics Kongress sowie einem Workshop zum Thema neue Materialien für die Optik nach Berlin“, so Mocke.

Die internationale Ausrichtung der laser optics spiegelt sich vor allem im hochkarätigen Fachprogramm wider. So gibt es Workshops zu aktuellen europäischen Technologieprojekten unter Federführung des Heinrich-Hertz-Instituts, einen Workshop im Rahmen des europäischen PhoxTroT Projektes sowie gemeinsame Veranstaltungen mit dem European Photonics Industry Consortium (EPIC). Darüber hinaus findet während der laser optics erneut ein deutsch-polnischer Workshop zum Thema Nitrid-Halbleiter statt.

Mit neuem Namen und neuen Partnern
Die laser optics tritt im März kommenden Jahres erstmals offiziell mit der Veranstaltungsbezeichnung „Internationale Fachmesse und Kongress für Optische Technologien und Mikrosysteme“ auf. Vorausgegangen war der Zusammenschluss der bisherigen Laser Optics Berlin und der ehemaligen microsys. Damit bietet die Fachmesse neben den optischen Technologien auch der Mikrosystemtechnik eine Plattform. So wird es im März kommenden Jahres unter anderem den Kongress „Optische Sensorik und Cyber-Physical Systems“ geben. Er beschäftigt sich mit Anforderungen, Herausforderungen und Chancen auf dem Weg zur Industrie 4.0. „Mit der Kombination beider Themen und dem hochwertigen internationalen Fachprogramm verschafft sich die laser optics einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil“, kommentiert Kerstin Kube-Erkens, Projektleiterin der laser optics, diese Entwicklung.
Plattform für innovative Lösungsansätze
Zu den spannenden Technologiethemen, die auf der laser optics 2014 präsentiert werden, gehört das Projekt „Advanced UV for Life“. Dabei geht es um den Einsatz von UV-Licht bei der Aufbereitung von Trinkwasser um im Kampf gegen Keime in medizinischen Einrichtungen. An diesem Projekt sind mehrere Aussteller und Partner der laser optics beteiligt.

Vorgestellt wurde das Projekt am Montag durch Prof. Dr. Günther Tränkle, Leiter des Ferdinand-Braun-Instituts, und Dr. Peter Rotsch, Geschäftsführer der OSA Optolight GmbH. Während der anschließenden Exkursion nach Berlin-Adlershof besuchten die Medienvertreter das Ferdinand-Braun-Institut, das den Vorsitz im Projekt-Konsortium „Advanced UV for Life“ innehat, die SENTECH Instruments GmbH und das Leibniz-Institut für Kristallzüchtung.

Über die laser optics
Die laser optics - Internationale Fachmesse und Kongress für Optische Technologien und Mikrosysteme - findet alle zwei Jahre auf dem Messegelände am Berliner Funkturm statt. Zur laser optics 2014 präsentieren sich Optische Technologien und Mikrosystemtechnik erstmals im engen Verbund. Aus dem Rahmenprogramm ragen der OSA Optics and Photonics Congress und der Kongress „Optische Sensorik und Cyber-Physical Systems“ besonders heraus. Veranstaltet wird die laser optics von der Messe Berlin in Zusammenarbeit mit der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH sowie anderen Partnern. Weitere Informationen unter www.laser-optics-berlin.de
ressekontakt
laser optics:
Wolfgang Wagner
Pressereferent
Messedamm 22
D-14055 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 3038-2277
Fax: +49 (0) 30 3038-2279
wagner@messe-berlin.de

Wolfgang Wagner | Messe Berlin GmbH
Weitere Informationen:
http://www.laser-optics-berlin.de
http://www.messe-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2016 vernetzte medizinische Systeme und Menschen
23.11.2016 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Kompakter und individuell einstellbarer Schutz für alle Anwendungen
18.11.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovationen für eine nachhaltige Forstwirtschaft

06.12.2016 | Agrar- Forstwissenschaften

Diabetesforschung: Neuer Mechanismus zur Regulation des Insulin-Stoffwechsels gefunden

06.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Was nach der Befruchtung im Zellkern passiert

06.12.2016 | Biowissenschaften Chemie