Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kraft, Geschicklichkeit und Intuition: HTWK-Forscher präsentieren Mensch-Roboter-Kooperation

16.02.2015

Forscher der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) stellen auf der Fachmesse INTEC in Leipzig (24. bis 27. Februar 2015; Halle 3, Stand B58) einen handgeführten Roboter mit unterstützenden virtuellen Kraftfeldern vor.

Die Wissenschaftler bringen den Besuchern mit ihrem Ansatz die Mensch-Roboter-Kooperation nahe: Der Roboter hat die Kraft – und der Mensch Geschicklichkeit, vorausschauendes Denken und Intuition.


Florian Müller, Projektmitarbeiter der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik der HTWK Leipzig, dirigiert den handgeführten Roboter, der auf der Fachmesse INTEC zu sehen sein wird. Quelle: Kristina Denhof.

„Ziel ist es, die Vorteile von Menschen und Robotern zu kombinieren. Unser Kraftfeldalgorithmus kommt bei handgeführten Robotern im Bereich Kraftverstärkung zum Einsatz. Der Vorteil gegenüber bisherigen Systemen ist eine intuitive Bedienung des Roboters“, erklärt Projektmitarbeiter Florian Müller.

Solche Kraftverstärkungssysteme sind besonders für Unternehmen von Interesse, die ältere Mitarbeiter länger für komplexe Arbeitsaufgaben einsatzfähig halten möchten. Sie vermeiden Überbelastungen und werden beispielsweise in der Autoindustrie beim Montieren von Türen, Cockpit oder Rädern eingesetzt. So können diese Tätigkeiten länger ausgeführt werden.

Kraftverstärkungssysteme lassen sich mit dem Einsatz von Industrierobotern realisieren. Hierbei wird ein Kraft-/ Momentsensor an den Endeffektor eines Industrieroboters montiert. Auf der Basis von Lerndaten, die aus den Bewegungsmustern erfahrener Bediener gewonnen werden, erzeugt die Steuerung ein virtuelles Kraftfeld.

Dieses lässt den Bediener auf den optimalen Pfaden den geringsten Widerstand spüren, wodurch neue Anwender intuitiv von den Erfahrungen ihrer Vorgänger profitieren. Das System ist vor allem für industrielle Anwendungen geeignet, da dort häufig die gleichen Wege gegangen werden.

Am Messestand sind die Besucher eingeladen, das Potenzial dieser Technologie zu testen. Sie finden das Team der HTWK Leipzig in Halle 3 am Stand B58.

Hinweis für Medienvertreter:
In der HTWK-Forschungspublikation „EINBLICKE“ erschien jüngst ein Beitrag zu diesem Thema. Informationen aus diesem Artikel können Sie gern verwenden oder aufgreifen.

Ansprechpartner:
Prof. Dr.-Ing. Jens Jäkel, HTWK Leipzig, Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik
Tel.: +49 341 3076-1125, E-Mail: jens.jaekel@htwk-leipzig.de

Pressekontakt:
Reinhard Franke, HTWK Leipzig, Pressereferent i. V.
Tel.: +49 341 3076-6299, E-Mail: pressestelle@htwk-leipzig.de

Reinhard Franke | HTWK Leipzig
Weitere Informationen:
http://www.htwk-leipzig.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Analytica 2018 – „World of Temperature“
14.02.2018 | JULABO GmbH

nachricht Come together: Gemeinsam zur optimalen Mischbauweise
14.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics