Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Klebpraktiker-Refresher erweitert klebtechnisches Personalqualifizierungsangebot des Fraunhofer IFAM

07.11.2012
Das Klebtechnische Zentrum des Fraunhofer-Instituts für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM bietet vom 14. bis 15. November 2012 erstmals den »Klebpraktiker-Refresher« (»European Adhesive Bonder-Refresher«/»EAB-Refresher«) als Fortbildung für DVS®/EWF-Klebpraktiker in Bremen an.

Das neue Angebot des Fraunhofer IFAM bietet den Teilnehmern in kurzer Zeit die Möglichkeit, ihre klebtechnischen Kenntnisse aufzufrischen, sich über die Weiterentwicklungen der letzten Jahre sowie den aktuellen Stand der Klebpraktiker-Qualifizierung zu informieren.


Klebtechnische Weiterbildung im Fraunhofer IFAM, Bremen. (© Fraunhofer IFAM)

Seit 1994 werden im Klebtechnischen Zentrum des Fraunhofer IFAM in Bremen international anerkannte klebtechnische Lehrgänge durchgeführt. Viel hat sich in diesen Jahren im Bereich der Klebtechnik getan und somit auch im Bereich der klebtechnischen Personalqualifizierung – denn die kontinuierliche Weiterentwicklung der Lehrgangsinhalte und ihre Anpassung an die aktuellen Anforderungen aus der Praxis sind unabdingbar.

Es ist in diesem Zeitraum nicht nur gelungen, das klebtechnische DVS®/EWF-Personalqualifizierungssystem im deutschsprachigen Raum Europas zu etablieren und inzwischen auch in englischer Sprache international anzubieten, sondern auch, das Weiterbildungsangebot über die drei Lehrgangsstufen – »DVS®/EWF-Klebpraktiker«, »DVS®/EWF-Klebfachkraft« und »DVS®/EWF-Klebfachingenieur« – hinaus zu erweitern:

Neben den inzwischen zweimal jährlich stattfindenden »Bremer Klebtagen«, die als allgemeine klebtechnische Fortbildung allen ehemaligen Kursteilnehmern und klebtechnisch Interessierten offenstehen, umfasst das Programm des Fraunhofer IFAM seit mehreren Jahren den so genannten »Klebfachkraft-Refresher« (»European Adhesive Specialist-Refresher«/»EAS-Refresher«), der allen ausgebildeten Klebfachkräften als Fortbildung dient, deren Weiterbildung schon länger zurückliegt.

Aufgrund der großen Nachfrage zum neuen »Klebpraktiker-Refresher 2012« – 45 ausgebildete DVS®/EWF-Klebpraktiker meldeten sich umgehend an – hat das Klebtechnische Zentrum beschlossen, den »Klebpraktiker-Refresher« zu einem festen Bestandteil des etablierten klebtechnischen Fortbildungsprogramms zu machen: Ab 2013 wird es in im zweijährigen Turnus abwechselnd einen »Klebpraktiker-Refresher« bzw. einen »Klebfachkraft-Refresher« anbieten.

Hintergrundinformation

Die direkte Verknüpfung von Forschung & Entwicklung und professioneller Weiterbildung zeichnet das Personalqualifizierungsangebot des Fraunhofer IFAM aus. Das Klebtechnische Zentrum ist – zusammen mit dem Kunststoff-Kompetenzzentrum – integraler Bestandteil der Fraunhofer Academy und direkt auf die Anforderungen des Marktes zugeschnitten. Das vermittelte Know-how versetzt Betriebe in die Lage, die Potenziale moderner Klebtechnik sowie Faserverbundtechnologie zu nutzen und in eigene zukunftsträchtige Innovationen umzusetzen. Zielgruppe sind Unternehmen unterschiedlichster Branchen wie Transportmittelbau (Automobil, Flugzeug, Schienenfahrzeug, Schiff), Anlagenbau, Energietechnik, Elektro- und Elektronikindustrie, Medizintechnik sowie kunststoffverarbeitende Industrie. Die Lehrgänge werden in Deutsch, Englisch oder mit Übersetzung in die jeweilige Landessprache angeboten.

Der Bereich Klebtechnik und Oberflächen des Fraunhofer-Instituts für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM ist die europaweit größte unabhängige Forschungseinrichtung auf dem Gebiet der industriellen Klebtechnik mit circa 300 Mitarbeitern. Im Mittelpunkt stehen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten der Klebtechnik, der Faserverbundtechnologie, der Adhäsions- und Grenzfächenforschung, der Plasmatechnik und der Lacktechnik mit dem Ziel, der Industrie anwendungsorientierte Systemlösungen zu liefern.

Die beiden Bildungseinrichtungen im Bereich Klebtechnik und Oberflächen des Fraunhofer IFAM – Klebtechnisches Zentrum sowie Kunststoff-Kompetenzzentrum – sind Bestandteil der Forschungs- und Entwicklungseinrichtung und fest in die Abläufe des Instituts eingebunden. Die Weiterbildungen befinden sich somit immer auf dem aktuellsten Stand der Forschung und Entwicklung. Das Fraunhofer IFAM steht den Absolventen sowie Unternehmen auch nach den Lehrgängen als Fachansprechpartner zur Verfügung. Fraunhofer-Aufgabe ist Technologietransfer, der aus anwendungsorientierter Forschung, Entwicklung und Weiterbildung besteht.

Anne-Grete Becker | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.ifam.fraunhofer.de/
http://www.kleben-in-bremen.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Starker Auftritt von dormakaba auf der Messe Security Essen 2016
11.10.2016 | Kaba GmbH

nachricht Solarkollektoren aus Ultrahochleistungsbeton verbinden Energieeffizienz und Ästhetik
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften