Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kapsch stellt neue Produkte für mehr Tunnelsicherheit vor

20.03.2012
Produktinnovationen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit

Kapsch TrafficCom präsentiert im Rahmen der Intertraffic Amsterdam, einer der größten internationalen Fachausstellungen für Verkehrsinfrastruktur, Verkehrsmanagement, Straßensicherheit und Parken, von 27. bis 30. März, Innovationen für mehr Tunnelsicherheit.

Das Kapsch "Incident Detection System 2.0", ein Produkt zur Detektion von Verkehrsereignissen, sorgt mit den Komponenten Automatic Camera Calibration (ACC) und Alert Visualization (AlVis) für effizientere und vorausschauendere Tunneloperationen.

Die Kalibrierung von Kameras in Tunnelanlagen war bislang aufwändig und zeitintensiv. Mit der Kapsch Innovation ACC wird die Kalibrierung von Tunnelkameras bis zu zehn Mal genauer, wobei die Handhabung deutlich vereinfacht wurde. Das System wird über einen handelsüblichen Gepäckträger an einem Wartungsfahrzeug fixiert und kann nach Gebrauch komfortabel zusammen geklappt werden. Zudem wird der Kamerakalibrierungsprozess mit ACC auf ein Minimum der bisherigen Norm herunter gebrochen. "Ältere Methoden der Kalibrierung nahmen in einem durchschnittlichen Tunnel bis zu 50 Stunden in Anspruch. Mit ACC ist der gleiche Prozess in maximal zwei Stunden abgeschlossen", bestätigt Marcus Braun, Produktmanager für Video & Sensor Solutions bei Kapsch.

Unterstützung für Tunnel-Operator in riskanten Situationen

Das Überwachen von Kameras in Tunneln ist wichtig, aber sehr monoton. Um den Tunnel-Operator in der Leitzentrale im Ernstfall besser zu unterstützen, hat Kapsch AlVis entwickelt. Dabei handelt es sich um ein Programm zur Visualisierung und Priorisierung von Abläufen in Tunneln. Durch die Software können Vorfälle, unterstützt durch nahtlosen Zugriff auf den Videospeicher, wiederholt abgespielt werden, sowie Prognosen und Vorhersagen getroffen werden. "Das Programm erleichtert dem Tunnel-Operator den Alltag, indem riskante Situationen frühzeitig erkannt und Vorschläge zur Behebung geliefert werden", erläutert Braun die Innovation von Kapsch TrafficCom. Der Fokus lag dabei vor allem auf der Bedienungsoptimierung, so ist die Benutzerfläche des Systems besonders nutzerfreundlich.

Kapsch IDS 2.0 Produkte für erhöhte Effizienz im Straßenverkehr

ACC und AlVis tragen maßgeblich zur Effizienzsteigerung bei der Überwachung und Wartung von Tunnelanlagen bei. Tunnel- und Autobahnabschnitte mussten bisher teilweise gänzlich gesperrt werden, um Wartungsarbeiten durchzuführen, was mit Kosten von bis zu Eur 100.000 verbunden sein kann. Neben der enormen Zeitersparnis können dank IDS 2.0 nun auch massiv Kosten eingespart werden.

"Kapsch TrafficCom arbeitet stets an der Entwicklung von innovativen Lösungen. Mit den IDS 2.0 Produkten bieten wir Tunnelbetreibern ein umfangreiches Produktpaket für mehr Sicherheit. In naher Zukunft sollen ACC und AlVis auch zunehmend auf der offenen Straße zum Einsatz kommen. Auf der A73 in Holland befinden sich bereits 67 von 134 Kameras auf offener Straße. 2011 wurde das bestehende System mit ACC neu kalibriert, wodurch die Detektionsqualität um ein Vielfaches verbessert wurde", erklärt Marcus Braun abschließend.

Kapsch TrafficCom ist ein internationaler Anbieter von anspruchsvollen Intelligent Transportation Systems (ITS) und liefert vorrangig elektronische Mautsysteme. Kapsch TrafficCom deckt dabei mit einem durchgängigen Lösungsportfolio die gesamte Wertschöpfungskette der Kunden, von Produkten und Systemen über deren Integration bis hin zum Betrieb, aus einer Hand ab. Darüber hinaus bietet Kapsch TrafficCom Lösungen für den Stadtzugang sowie für die Verkehrssicherheit an. Zusatzapplikationen für diese Lösungen runden das Angebot ab. Mit Referenzen in 41 Ländern auf allen fünf Kontinenten hat sich Kapsch TrafficCom bei Intelligent Transportation Systems unter den weltweit anerkannten Anbietern positioniert. Die Kapsch TrafficCom AG hat ihren Sitz in Wien, Österreich, und ist in 27 Ländern vertreten.

Für weitere Informationen: www.kapsch.net und www.kapschtraffic.com
Follow us on twitter: http://twitter.com/kapschnet

Hans-Georg Mayer | pressetext
Weitere Informationen:
http://www.kapschtraffic.com
http://www.kapsch.net

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Zukunft Personal: Workforce Management – Richtig aufgestellt für die voranschreitende Digitalisierung
25.07.2017 | GFOS mbH Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH

nachricht EMAG auf der EMO: Elektrische Antriebssysteme und die „Smart Factory“ stehen im Fokus
05.07.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Physiker designen ultrascharfe Pulse

Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart haben einen einfachen Aufbau entworfen, mit dem theoretisch beliebig stark fokussierte elektromagnetische Felder erzeugt werden können. Anwendung finden könnte das neue Verfahren zum Beispiel in der Mikroskopie oder für besonders empfindliche Sensoren.

Mikrowellen, Wärmestrahlung, Licht und Röntgenstrahlung sind Beispiele für elektromagnetische Wellen. Für viele Anwendungen ist es notwendig, diese Strahlung...

Im Focus: Physicists Design Ultrafocused Pulses

Physicists working with researcher Oriol Romero-Isart devised a new simple scheme to theoretically generate arbitrarily short and focused electromagnetic fields. This new tool could be used for precise sensing and in microscopy.

Microwaves, heat radiation, light and X-radiation are examples for electromagnetic waves. Many applications require to focus the electromagnetic fields to...

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Basis für neue medikamentöse Therapie bei Demenz

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Aus Potenzial Erfolge machen: 30 Rittaler schließen Nachqualifizierung erfolgreich ab

27.07.2017 | Unternehmensmeldung

Biochemiker entschlüsseln Zusammenspiel von Enzym-Domänen während der Katalyse

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie