Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kaba B-inspired – Das neue Kaba-Informations-System für viel mehr als Zeiterfassung

24.04.2012
Mit „Kaba B-inspired“ bringt Kaba ein neuartiges Informations-System auf den Markt, das viel mehr als Zeiterfassung bietet. Mit dem neuen System können sich alle Mitarbeiter im Unternehmen schneller informieren, einfacher kommunizieren und damit Zeit sparen.

Kaba B-inspired besteht aus dem Hightech-Terminal B-web 97 00, den Apps für unterschiedliche Aufgaben, einem App-Shop und der Kommunikationssoftware B+. Das Terminal dient dabei als zentraler Kommunikationspunkt im Unternehmen.



Bedienerfreundliche Apps, die auf einem Touchscreen hinter einer hochwertigen und robusten Glasoberfläche erscheinen, sorgen für vielfältige Funktionen. Kaba B-inspired ist ein einfaches und flexibles Kommunikations-Werkzeug, das für Prozess-Optimierung und Effizienz sorgt. Das modular aufgebaute System ist branchenunabhängig einsetzbar, problemlos zu installieren, einfach zu bedienen, zu warten und zu erweitern. Vorgestellt wird das neue Informations-System auf der Messe Personal 2012 in Stuttgart.

Ein offenes App-System für vielfältige Aufgaben

Das neue App-System macht Unternehmen flexibel. Standard-Funktionen wie Kommen, Gehen, Dienstgang lassen sich jederzeit ergänzen durch weitere Apps für jeweils konkrete Aufgaben im Unternehmen wie z.B. Urlaubs- und Gleitzeitanträge, Unterweisungen, Besucher-Anmeldungen oder Zeitnachträge. Unternehmen installieren nur die Apps, die sie wirklich brauchen. Kommen später neue Anforderungen dazu, lassen sich die entsprechenden Apps einfach hinzufügen. Dank dieses einfach zu bedienenden Systems entfällt die vielerorts noch vorhandene „Zettelwirtschaft“, dies spart den Mitarbeitern und der HR-Abteilung viel Zeit.

Die neue Terminalgeneration B-web 97 00: Hightech in elegantem Design
Das Terminal B-web 97 00 erfüllt vielfältigste Aufgaben im Bereich der professionellen Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Kommunikation und Information. Die bedienungsfreundlichen Apps lassen sich über einen kratzfesten 7“ Touchscreen anwählen und erscheinen in brillanter Qualität hinter der hochwertigen Glasoberfläche. Ein stabiles dickwandiges Glas sorgt für dauerhafte Funktionssicherheit. Abgerundet wird das designorientierte Gesamtkonzept durch die klare Linienführung, die grafischen Elemente der Bedienoberflächen und die sanft dem Nutzer zugewandte Leseeinheit für RFID-Identifikationsmedien.

Das Terminal B-web 97 00 unterstützt alle gängigen Audio- und Videoformate. Für den Einsatz von z.B. Sicherheitsunterweisungen, Fotoerstellung für Besucherausweise oder die Kommunikation mit Mitarbeitern ist das Terminal deshalb auch mit einem Lautsprecher, einem Mikrofon und einem hochauflösenden Kamerasystem ausgestattet. Damit sich die neuen Terminals problemlos in vorhandene System-Landschaften integrieren lassen, werden sie mit dem B-Client HR 20 ausgestattet. Das ermöglicht Unternehmen, ihre bereits installierte Software auch mit den neuen Terminals zu verwenden und so die zusätzlichen Funktionen über die Apps oder einen Webbrowser zu nutzen. Bewährte Funktionen wie die Inbetriebnahme, Installation und intuitive Bedienung für Anwender und Administratoren wurden von der B-web Serie 93 00 übernommen, so z.B. das Konzept der Docking-Station, der Stromversorgung über PoE und die Integration von RFID- und Biometrie-Lesern.

Kommunikationssoftware B+ für die App-Verwaltung

Verwaltet werden die Terminals B-web 97 00 von der neuen Anwender- und Kommunikationssoftware B+. Sie übernimmt die Terminal-Konfiguration und die App-Verwaltung. Die Installation der Software und die Anbindung an die Terminals sind so einfach, dass hierfür kein Fachpersonal notwendig ist. Auch die System-Pflege bzw. das Hinzufügen von neuen Funktionen ist denkbar einfach.

Ansprechpartner für die Presse:
Petra Eisenbeis-Trinkle,
Tel. +49 6103 9907 455,
E-Mail: petra.eisenbeis-trinkle@kaba.com

Petra Eisenbeis-Trinkle | Kaba GmbH
Weitere Informationen:
http://www.kaba.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien
24.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin
24.02.2017 | FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Partnerprogramm von Stellar Datenrettung

28.02.2017 | Unternehmensmeldung

Ein Filter für schweren Wasserstoff

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Auf den Spuren der Entstehung von Kondensationstropfen

28.02.2017 | Physik Astronomie